Werbung

Erfahre wie wir testen
Kriterien und Co.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Yobola T5 Test – China Schrott oder Preis-Leistungs-Knaller?

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Inhalt

Yobola ist auf dem deutschen Markt bisher eher unbekannt. Im Grunde ist der Hersteller an sich eher unbekannt. Er kommt aus China und produziert eher günstige Elektronikartikel. Zum Testen haben sie mir ihren Kopfhörer, den Yobola T5 True Wireless Kopfhörer* zur Verfügung gestellt und ich habe mich Mal ein paar Tage lang intensiv mit dem Gerät beschäftigt. Ob es sich dabei eher um China-Schrott handelt oder um einen Preis-Leistungs-Knaller, erfährst Du in diesem Beitrag.

Dieser Kopfhörer wurde mir kostenlos von Yobola zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht wird dadurch nicht beeinflusst. Mehr zu meiner Art Testberichte durchzuführen erfährst Du hier

Lieferumfang

4.5/5

Die schlichte schwarze Verpackung ist minimalistisch gestaltet, sieht meiner Meinung nach aber ganz cool aus. Im inneren wird man dann überrascht. Für rund 29€ erhält man hier nicht nur das Ladecase inklusive Kopfhörer, welches in Schaumstoff geschützt aufbewahrt wird, sondern auch ein USB-C Kabel, eine Kunstleder Tasche und fünf weitere Silikon Ohrstöpsel in den Größen XS bis XL. Allerdings sind diese in einem Plastiktütchen verpackt, wenngleich dieses immerhin aus recyceltem Material besteht.

Ich war jedenfalls grundsätzlich erst einmal überrascht über die Vielfalt an Zubehör und die vielen verschiedenen Silikon-Ohrstöpsel. Meist nicht einmal die teuren Kopfhörer bieten so viele zusätzliche Ohrstöpsel und auch eine Tasche für den Transport erhält man eher selten. Die Verpackung ist zwar insgesamt nicht zu 100% nachhaltig, aber man verwendet hier schon viel Pappe und wenig Plastik, insofern bin ich hier recht positiv angetan und möchte daher nicht viele Punkte abziehen.

Technische Daten:

table { font-family: arial, sans-serif; border-collapse: collapse; width: 100%; } td, th { border: 1px solid #dddddd; text-align: left; padding: 8px; } tr:nth-child(odd) { background-color: #dddddd; }
Bauform In-Ear
Treiber unbekannt
Frequenzbereich 20Hz - 20kHz
Gewicht 4g pro Ohrhörer
Aufladen USB-C
ANC Nein

Akkulaufzeit des Yobola T5 Kopfhörers

3/5

Die Akkulaufzeit wird seitens des Herstellers mit 6 Stunden Wiedergabezeit und 24 Stunden Gesamtlaufzeit angegeben. Eine Schnellladefunktion fehlt genauso, wie Wireless Charging, wobei beides im Einsteiger-Bereich auch nicht üblich ist. 

Die durchschnittliche Wiedergabezeit betrug im Yobola Kopfhörer Test leider allerdings nur ca. 4,5 Stunden. Die gesamte Laufzeit somit nur 18 anstatt 24 Stunden. Das ist ein bisschen zu weit unter den Hersteller-Angaben, allerdings für mich nicht überraschend, denn gerade bei der Akkuleistung (und bei der Langlebigkeit) haben günstige Kopfhörer aus Fernost häufig Probleme. Da zeigt sich dann meistens die günstige Verarbeitung. Demnach ist das Ergebnis beim Akku des Yobola T5 okay, mehr aber auch nicht.

Bedienung vom Yobola True Wireless Kopfhörer

4/5

Der Yobola T5 wird über Touchflächen auf der Seite des Ohrhörers bedient. Auch dies ist für diese Preisklasse im Einsteiger-Bereich eher unüblich. Mit Hilfe dieser Touchflächen kann man den Ohrhörer nicht nur ein- und ausschalten, sondern auch die Wiedergabe starten und stoppen, die Musiktitel auswählen (vor und zurück), die Lautstärke verringern und erhöhen, Anrufe annehmen und ablehnen und den Sprachassistenten aktivieren. Auch hier übertrumpft der Yobola Kopfhörer so manch teureres Gerät. 

Die Touchflächen ergaben sich im Yobola Kopfhörer Test als sehr sensibel, weshalb man häufig Funktionen ausführte, wenn man die Kopfhörer im Ohr bewegen wollte. Wenn man sich daran aber erst einmal gewöhnt hat, klappt es mit der Bedienung ganz gut. Sämtliche Funktionen lassen sich problemlos ausführen und während des Tragens steuern. Das Smartphone benötigt man somit nur noch im Einzelfall. 

Verbindung und Reichweite

Die Verbindung des Yobola T5 Kopfhörers zum Smartphone war während des Tests immer stabil. Leider schaltete sich beim Herausnehmen aus dem Ladecase immer nur der linke Ohrhörer automatisch ein. Der rechte musste manuell eingeschaltet werden. Eine Verbindung wurde dann aber immer automatisch zum zuletzt verbundenen Gerät hergestellt. Wenn keines verfügbar war, hat der Yobola True Wireless Kopfhörer automatisch in den Kopplungs-Modus geschaltet.
Die Reichweite wird mit 10 Metern angegeben. Diese erreicht man aber nur im Optimalfall, sonst sind es 1-2 Meter weniger.

Tragekomfort der Yobola T5

5/5

Hier kann der Ohrhörer mich vollends überzeugen. Die Yobola T5 sind nicht nur sehr klein, sondern auch sehr leicht. Zudem erhält man viele verschiedene Ohrstöpsel in allen möglichen Größen, sodass auch für kleinste Ohren das richtige Paar dabei ist. Die mitgelieferten Ohrstöpsel sind dabei für einen Preis von knapp 30€ UVP überraschend hochwertig.

Ich konnte die Kopfhörer während Ruhephasen genauso gut tragen, wie in Bewegung und beim Sport. Dank der IPX5 Zertifizierung sind die Kopfhörer gegen Schweiß geschützt und Sport machen ist daher kein Problem. Sie sind weder herausgefallen, noch großartig im Ohr herumgerutscht, sodass ich zu jeglichem Zeitpunkt das Gefühl eines sicheren aber auch komfortablen Halts im Ohr hatte mit den Yobola T5. 

Sprachqualität

2/5

Die Sprachqualität ist leider nur ausreichend. Hier merkt man dann den günstigen Preis der Yobola True Wireless Kopfhörer und wo wirklich gespart wurde. Mit den integrierten Mikrofonen kann man im Notfall Mal telefonieren, dabei ist die Stimme aber sehr flach, ohne Volumen und sehr leise. Mit Außengeräuschen ist man im Grunde nicht mehr zu verstehen, ohne Außengeräusche, also in ruhigen Umgebungen, geht es einigermaßen. Dennoch ist meine Empfehlung für ein Telefonat oder Sprachnachrichten lieber direkt zum Smartphone zu greifen. 

Klang der Yobola True Wireless Kopfhörer T5

4/5

Bass, Mitten und Höhen

Typisch für diese Preisklasse sind ausgeprägte Bässe. Auch bei den Yobola Kopfhörern ist das der Fall. Für knapp 30€ sind diese aber überraschend präzise, wenngleich natürlich hier der Vergleich nicht mit einem deutlich teureren Kopfhörer nicht angebracht wäre. Gerade in hohen Lautstärken neigt der Kopfhörer in allen Frequenzbereichen zum leichten Verzerren, dafür sind die Bässe in niedrigen Lautstärken aber immer noch sehr präsent und druckvoll.

Die Mitten sind insgesamt recht ausgeglichen. Hier fehlt mir etwas die Hervorhebung der Stimmen. Diese können sich hier und da nicht so gut gegen die Instrumente durchsetzen, gerade bei lauten Gitarren. Auch auf großartige Details muss man hier verzichten, alles das was man hört, klingt dafür aber recht sauber. Wie beim Bass schon angesprochen neigt der Yobola Kopfhörer aber auch hier bei höheren Lautstärken zum leichten Verzerren. 

Bei den Höhen haben mich die Kopfhörer überrascht. Meistens erhält man in dieser Preisklasse sehr zurückhaltende Höhen, die weder Brillanz noch Klarheit besitzen und meist sehr warm abgestimmt sind. Auch hier sind die Höhen recht warm abgestimmt, können aber durch eine durchaus hohe Präzision überzeugen, die viele Kopfhörer in dieser Preisklasse nicht besitzen. Ansonsten zieht sich die leichte Verzerrung in hohen Lautstärken auch hier fort. 

Grundrauschen

Schön zu vermelden ist bei den Yobola T5 Kopfhörern, dass ein Grundrauschen nur sehr sehr minimal vorhanden ist. Für die meisten Ohren ist ein solches wahrscheinlich gar nicht wahrzunehmen. Wer empfindliche Ohren hat, der wird das eventuell merken, es verschwindet aber spätestens dann, wenn man Töne abspielt. Für mich sind sie daher auf jeden Fall auch für ASMR, Podcasts und Hörbücher geeignet.

Welche Musik passt am besten?

Wie für diese Preisklasse üblich würde ich hier vor allem bassstarke Musik empfehlen, wie beispielsweise Hip Hop und EDM empfehlen. Das liegt einfach am starken und präsenten Bass. 

Grundsätzlich sollte man natürlich beachten, dass anspruchsvolle Nutzer und gerade audiophile Menschen bei diesem Kopfhörer falsch sind. Für alle – ich nenne es mal – Casual Hörer eignet sich der Yobola T5 auf jeden Fall gut.

3D Klang und Surround

Der Surround Sound ist für diese Preisklasse sehr okay. Die Richtungen werden gut erkannt, wenngleich natürlich nicht die maximale Präzision zu erwarten ist. Dennoch kann man den Kopfhörer für viele Filme durchaus gut verwenden.

Fazit zum Klang

Ich habe bei einem Preis von 30€ tatsächlich nicht viel erwartet und wurde dementsprechend sehr positiv überrascht. Hier stimmen viele Punkte beim Klang und man kann ihn definitiv zum alltäglichen Hören von Musik verwenden. Gerade unterwegs und für zwischendurch, wenn man nicht die höchsten Erwartungen hat, sind die Yobola Kopfhörer gut geeignet.

Der Überblick

Mein persönlich größter Vorteil der Kopfhörer

Mein persönlich größter Nachteil der Kopfhörer

Viel Zubehör für wenig Geld

Die Mikrofone sind nicht zu gebrauchen

Das Ergebnis der einzelnen Kategorien

Lieferumfang

4.5/5

Akkulaufzeit

3/5

Bedienung

4/5

Tragekomfort

5/5

Sprachqualität

2/5

Klang

4/5

Gesamtfazit

Mit 3,9 Sternen überrascht der Yobola Kopfhörer mit einem guten Ergebnis zum günstigen Preis. Im Angebot ist er meistens für knapp 20€ zu erhalten und dafür bekommt man aktuell kaum etwas besseres. Allerdings kann ich hier nur den Eindruck von einem kurzen Zeitraum schildern und aus Erfahrung heraus sind Kopfhörer in dieser Preisklasse meist nicht sehr langlebig. Dennoch würde ich für diejenigen, die erst einmal True Wireless Kopfhörer ausprobieren wollen, den Yobola T5 zum Einstieg empfehlen.

Hier kannst Du die Yobola T5 True Wireless Kopfhörer kaufen!

Die UVP der Kopfhörer liegt bei: 29€

Yobola T5 Test – China Schrott oder Preis-Leistungs-Knaller? 1

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Weitere Testberichte

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Das könnte Dich auch interessieren