Valco VMK25 Test

Das erwartet Dich in diesem Artikel

Verrückter gehts nicht, zumindest wenn man sich die Produktpräsentation der Valco VMK25 auf deren Webseite ansieht. Marketing hat die Firma verstanden, wobei sie da ihr ganz eigenes Ding fahren. Im Test mussten sich die Valco VMK25 aber dennoch all den Standard Verfahren unterwerfen, um zu sehen, ob es sich hier wirklich um die besten Kopfhörer für Ihr Geld (Zitat Valco auf deren Webseite) handelt oder ob da doch noch andere Hersteller mithalten können. 199€ kosten die Valco VMK25 auf der Webseite und liegen damit irgendwo zwischen Mittelklasse und High End. 

Der Kopfhörer wurde mir von Valco für diesen Test zur Verfügung gestellt. 

Technische Daten

Verpackung, Verarbeitung und Nachhaltigkeit

5/5

An dieser Stelle wäre normalerweise der Punkt Lieferumfang gewesen. Mit dem Update auf die neuesten Test-Verfahren beim Earpod-Ratgeber gibts hier aber ab sofort mehr als nur den Lieferumfang zu bewerten. Ganz klar im Vordergrund steht nun auch die Nachhaltigkeit. 

Kommen wir gleich Mal zum Valco VMK25 in dieser Disziplin. Ausgeliefert wurden diese nämlich gänzlich ohne Pappkarton oder ähnlichem. Man bekommt gleich das aus Stoff gefertigte Case mit nem Typenschild dran geliefert. Ob das immer so ist, kann ich nicht sagen, aber es spart auf jeden Fall Verpackung. Davon gibt es auch nichts im Case, hier findet man nur die Kopfhörer selbst, ein USB-C Kabel, ein AUX Kabel und einen Flugzeug Adapter. Im Grunde alles, was man für die Reise und die Nutzung eines Over-Ear Kopfhörers benötigt.

Da alle Punkte erfüllt werden, ich in Sachen Qualität und Verarbeitung der Kopfhörer ebenfalls nichts zu meckern habe, bekommen die Valco VMK25 in diesem Punkt die volle Punktzahl. 

Akku

5/5

Auch hier liefern die Valco VMK25 sehr gut ab. Laut Hersteller soll man ca. 50 Stunden Akkulaufzeit bei eingeschaltetem ANC haben. Ich hab sie jedenfalls innerhalb der 2 Wochen nur einmal leer bekommen und das war nach gut 48 Stunden bei intensiver Nutzung, auf diversen Lautstärken und bei diverser Aktivierung von ANC oder Transparenzmodus.

Aufladen geht ebenfalls schnell und ist in 2-3h vollständig erledigt. Zwar gibts keine explizite Schnellladefunktion, da man aber mit ein paar Minuten Laden schon mindestens wieder 1-2 Stunden Wiedergabe erhält, ist das sehr schnelles Laden. Insgesamt auch hier ein beachtliches Ergebnis, wo es nichts zu meckern gibt. 

Bedienung

5/5

Die Bedienung der Valco VMK25 ist nicht besonders innovativ, dafür aber intuitiv und einfach. Alle notwendigen Funktionen können mit Hilfe der drei Druckknöpfe an der Unterseite der rechten Ohrmuschel und dem einen Knopf auf der Unterseite der linken Ohrmuschel ausgeführt werden. Wer also auf das Smartphone verzichten möchte, während er der Musik lauscht, der kann das problemlos machen. Hier gibts ebenfalls nichts auszusetzen. Die Knöpfe sind gut angeordnet, leicht zu drücken, schnell zu erreichen und selbsterklärend. 

Verbindung und Reichweite

Die Reichweite reicht bei mir knapp 10-12 Meter und ist damit völlig ausreichend. Leider gibt es kein Multipoint, aber da kann ich hier verzichten und ist in der Preisklasse auch noch kein Muss. Ansonsten verbinden sich die Valco VMK25 nach dem Einschalten schnell automatisch. 

Features

4/5

Silence (wie es Valco benennt) oder auch Active Noise Cancelling kommt bei den VMK25 in einer hybriden Version, gleichzeitig aber auch mit einem geringen Grundrauschen. Das aber ist nicht wirklich störend, sei aber erwähnt.

Ansonsten werden tiefe Frequenzen ausgeblendet und mittlere und hohe Frequenzen deutlich gemindert, wenn auch nicht gänzlich ausgeblendet. Das allerdings merkt man nur, wenn keine Wiedergabe läuft. Bei Wiedergabe hat man gänzlich das Gefühl für sich zu sein. 

Beim Transparenzmodus ist das Grundrauschen stärker und zumindest bei ASMR und Co. störend. Ansonsten werden aber Außengeräusche sehr gut durchgeleitet zum Hörer und hat für mich eine sehr gute Qualität. Die Wiedergabequalität wird (bis eben auf das Grundrauschen) nicht beeinflusst. 

Tragekomfort

4/5

Wer ist eigentlich die Zielgruppe der Valco VMK25? So richtig klar definiert ist es nicht, ich würde hier aber darauf tippen, dass es Musikliebhaber und Lifestyle Menschen sind, weniger Sportler. 

Das zumindest hoffe ich, denn Sport ist nicht wirklich gut mit den Valco VMK25 zu machen. Dafür sitzen sie etwas zu locker und der Schwerpunkt ist recht weit außen, sodass sie stark rutschen, wenn man sich viel oder ruckartig bewegt. Beim Spazieren hat man keine Probleme.

Ansonsten sind die Ohrpolster weich und fühlen sich gut an, werden aber auch relativ schnell warm. 

Sprachqualität

2.5/5

Valco verrät auf der Webseite nicht, wie viele Mikrofone in den VMK25 verbaut wurden. Wenn ich mir die Kopfhörer ansehe, dann finde ich eins. Dieses nimmt die Stimme zwar in einer ordentlichen Lautstärke auf, die Stimme könnte aber klarer klingen. Mir persönlich ist sie zu mechanisch. Die verbaute CVC8.0 Technologie funktioniert, wie bei den meisten Geräten, die diese Funktion nutzen, nicht besonders gut. Entweder werden Außengeräusche ausgeblendet und die Stimme gleich größtenteils mit oder es wird nichts ausgeblendet und man ist aufgrund der Außengeräusche nicht gut zu verstehen. 

Klang der Valco VMK25

4/5

Bässe, Mitten und Höhen

Der ein oder andere würde behaupten die Bässe sind zu leise. Und ja, hier und da verstehe ich die Behauptung, gerade im Bereich der Tiefbässe, die meiner Meinung nach bei den VMK25 etwas ausgeprägter sein dürften. Ansonsten erfüllen die Kopfhörer aber hier genau das, was der Hersteller verspricht, nämlich eine sehr ausgeglichene Klangabstimmung. Die Bässe sind dabei ansonsten dennoch sehr präzise und druckvoll, wenngleich dieser in den niedrigen Lautstärken etwas abfällt. 

Ich empfinde die Mitten der VMK25 als recht warm, das soll aber kein Kritikpunkt sein. Kritik ist nämlich bei den Höhen nicht angebracht, da sie präzise und detailliert alle Instrumente und Stimmen optimal zu den Ohren der Hörer bringen. 

Die Höhen hingegen bekommen hier leichte Kritik von mir ab. Sie sind meiner Meinung nach zu warm und nicht klar genug. Irgendwie fehlt mir gerade bei manchen Songs in den HiHats Klarheit und Brillanz. Es wirkt irgendwie gedrückt und nicht so offen, wie ich mir Höhen wünschen würde. 

Grundrauschen

Wie bereits angesprochen gibt es ein leichte Grundrauschen beim ANC, ein stärkeres beim Transparenzmodus und keins beim normalen Modus.

Welche Musikrichtung

Ich empfehle hier vor allem Songs, die auf starke und detaillierte Mitten setzen. Das könnten für mich Jazz und Soul sein, aber auch einige Rock Songs. 

Surround Klang und 3D Sound

Die Valco VMK25 hatten bei mir einen leichten Links Hang. Während die Wiedergabe in den Bereichen vordere und hintere rechte Seite sehr weit mittig lag, war sie deutlich weiter links bei in der vorderen und hinteren linken Seite. Insgesamt also nicht so präzise, wie es sein sollte.

Fazit zum Klang

Der Klang ist leider nicht der beste auf dem Markt für diesen Preis. Er ist gut, keine Frage, hat aber meiner Meinung nach noch Potential und wird dem Marketing nicht ganz gerecht. 

Überblick

Lieferumfang

5/5

Akkulaufzeit

5/5

Bedienung

5/5

Features

4/5

Tragekomfort

4/5

Sprachqualität

2.5/5

Klang

4/5

Fazit

Die Valvo VMK25 sind anders, aber irgendwie auch nicht. Die Firma macht einen überaus positiven Eindruck, pflanzt bei jeder Bestellung einen Baum und setzt auf hochwertige Materialien. Dazu sind sie witzig und haben ein spannendes Marketing. Die negativen Seiten, liegen aber leider in der technischen Natur der Sprachqualität und auch in Sachen Klang und Features fehlt ein Stück zur absoluten Spitzenklasse. Dennoch ein würdiger Vertreter auf dem Over-Ear Markt. 

4.2/5

Hier kannst Du den Kopfhörer kaufen:

Aktuell nur auf der Webseite von Valco selbst: https://de.valco.io/

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Deine Autoren Julian & Leon

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Für alle aktuellen News rund um die Kopfhörer Welt ist mein Bruder Leon zuständig, dessen Playlist aus Tausenden Songs besteht und der mehr Musik hört, als jeder Mensch, den ich sonst kenne. Die Expertise könnte also bei Ihm auch nicht höher sein!

Du willst den Earpod-Ratgeber unterstützen? Dann kannst Du uns gerne eine kleine Spende hinterlassen. Bitte mache dies aber nur, wenn Du auch wirklich etwas übrig hast. Sämtliche Spenden stecken wir in den Betrieb der Webseite oder in neue Testprodukte. Nach einer Spende wartet ein kleines Dankeschön auf Dich!

Weitere Testberichte

Lenco HPB-730BN Test

Skullcandy Dime 3 Test

Lenovo thinkplus LivePods PD1X Test

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Earpod-Ratgeber Affiliate Partner

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung