Soundpeats Clear Test

Das erwartet Dich in diesem Artikel

Pünktlich zum Marktstart kommt unser Testbericht zu den Soundpeats Clear. Die neuesten Einsteiger-True Wireless Kopfhörer von Soundpeats sind optisch ein Highlight und preislich super erschwinglich. Aber haben sie auch technisch was auf dem Kasten? Das erfährst Du in diesem Bericht. 

Die Kopfhörer wurden mir von Soundpeats für diesen Test zur Verfügung gestellt. 

Technische Daten

Verpackung, Verarbeitung und Nachhaltigkeit

4/5

Mit dem schwächsten Punkt der Soundpeats Clear geht es los. Denn die Verpackung ist weiterhin viel zu sehr mit Plastik gespickt. Außenrum eine Folie um die Verpackung, innen eine um das Ladecase. Dazu kommen jeweils eine Plastiktüte für die Ohrstöpsel (S und L) und das USB-C Kabel. Bei den Ohrstöpseln kann ich das Tütchen noch verstehen, bei allem anderen ist es komplett überflüssig. 

Die Verarbeitung der Kopfhörer ansonsten ist sehr gut. Sie sehen sehr wertig aus und haben natürlich einen einzigartigen Style. Es ist spannend hier auch mal das Innere in einem Kopfhörer zu sehen. Scharfe Kanten oder unsaubere Verarbeitung sucht man vergeblich. Das kann man so bei dem Preis nicht unbedingt erwarten. 

Akku

5/5

Soundpeats gibt bei den Clear eine Akkulaufzeit von 40 Stunden und eine Wiedergabezeit von 7 Stunden an. Es gibt keine Schnellladefunktion oder Wireless Charging, was man aber beides auch nicht erwarten kann bei dem Preis. 

Die Soundpeats Clear hielten in meinem Test durchschnittlich 6,5 Stunden durch und ich kam auf eine gesamte Akkulaufzeit von knapp 38 Stunden. Damit liegt man nur knapp unter den angegebenen Werten, die jedoch sicherlich in Idealbedingungen auch erreicht werden können. 

Bedienung

5/5

Die Bedienung erfolgt über Touchflächen auf den jeweiligen äußeren Seiten der Soundpeats Clear. Insgesamt funktionieren die gut, sind hier und da aber Mal zu sensibel. Das allerdings ist hier kein Grund für einen Punktabzug. 

Den gibt es aber auch generell nicht, denn man kann alle notwendigen Funktionen ausführen. Auch wenn die Bedienung nicht direkt ganz intuitiv ist, so ist es doch eben möglich alle Funktionen auszuführen. Starten und Stoppen der Musik (2x tippen), die Lautstärke verringern oder erhöhen (1x tippen), den Sprachassistenten oder Gaming Modus starten (3x tippen) und zum vorherigen oder nächsten Titel springen (1,5 Sekunden halten). 

Verbindung und Reichweite

Die Verbindung erfolgt schnell und unkompliziert mit dem zuletzt verbundenen Gerät. Das geht deutlich schneller als bei anderen vergleichbaren Geräten in dem Preisbereich. Die Soundpeats Clear haben ansonsten eine Reichweite von guten 12 Metern in einer Wohnung. Im Außenbereich kann man sicherlich noch 1-2 Meter drauflegen. 

Tragekomfort

5/5

Die Soundpeats Clear sind leicht und sitzen gemütlich im Ohr. Die mitgelieferten Ohrstöpsel sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr gemütlich und weich und tragen zum guten Komfort bei. Auch bei Bewegung halten sie recht sicher im Ohr und bewegen sich zumindest bei mir kaum. 

Sprachqualität

4.5/5

Die Sprachqualität der Soundpeats Clear ist für den Preis völlig ausreichend. Sicherlich ist die Stimme nicht ganz klar und eher dumpf und auch Außengeräusche werden nicht so wirklich stark ausgeblendet. Dennoch war ich die meiste Zeit in Telefonaten gut zu verstehen und lediglich über meine Lautstärke wurde sich hier und da mal beschwert. Einen Tick lauter könnten die Mikrofone also sein. Das ist aber auch schon alles, was man hier wirklich bemängeln könnte.

Klang

4.5/5

Ich habe einen grundsätzlichen Mangel, den ich vorab hier besprechen möchte. Die Soundpeats Clear sind standardmäßig relativ leise, sodass ich die Lautstärke immer auf über 50%, meist so 65-70% stehen habe. 

Bässe, Mitten und Höhen

Die Bässe könnten hier und da noch einen Tick mehr Punch vertragen, wobei das mit höherer Lautstärke ausgeglichen wird. Es fehlen hier und da etwas die Tiefbässe und die Präzision, was aber nicht weiter auffällt oder stört. 

Die Mitten der Soundpeats Clear sind dafür überraschend detailliert und präzise. Auch Stimmen haben genug Raum zur Entfaltung und gehen nicht im Instrumenten-Hagel unter. 

Bei den Höhen würde ich mir mehr Klarheit und etwas mehr Spitzen wünschen. Die Soundpeats Clear sind hier insgesamt etwas dumpf und mir persönlich zu warm. Brillanz fehlt natürlich, bei dem Preis aber nicht weiter belastend, auch. 

Grundrauschen

Ein Grundrauschen konnte ich bei den Soundpeats Clear nicht wahrnehmen, daher sind sie auch bestens für ASMR, Podcasts und Hörbücher geeignet. 

Welche Musikrichtung

Für mich sind sie am besten geeignet für Rock, aber auch HipHop und EDM. Vor allem wer gerne die neuesten Charts hört, wird sicherlich glücklich mit den Soundpeats Clear. 

Surround Klang und 3D Sound

Im Bereich Surround Klang sind die Soundpeats Clear für den Preis überraschend präzise und konnten mich überzeugen. Ja, die vorderen und hinteren seitlichen Bereiche liegen noch etwas zu mittig, was aber bei dem Preis absolut keinen Abbruch tut. 

Fazit zum Klang

Der Klang ist für den Preis echt gut und gefällt mir. Die auszusetzenden Punkte sind keinesfalls als zu negativ zu bewerten, da man immer den Preis berücksichtigen muss. In dem Preisbereich würde mir so schnell kaum ein besserer Kopfhörer als die Soundpeats Clear einfallen. 

Überblick

Lieferumfang

4/5

Akkulaufzeit

5/5

Bedienung

5/5

Tragekomfort

5/5

Sprachqualität

4.5/5

Klang

4.5/5

Fazit

Bin ich hier nicht streng genug gewesen? Ich weiß es nicht, aber jedenfalls spuckt die Ergebnis-Tabelle 4,9 Sterne und damit das beste Ergebnis bei einem True Wireless Kopfhörer bisher aus. Aber wenn man die Bewertungsmatrix daneben legt, dann hat man hier einfach für den Preis überragende Kopfhörer. Wären sie 30-40€ teurer, dann würde man vielleicht bei immer noch sehr guten 4,5 Sterne liegen. Da sie aber für unter 40€ im Normalpreis und im Angebot wahrscheinlich für nur rund 30€ zu erhalten sind, kann man sie eigentlich nur jedem empfehlen. 
Glücklicherweise für die Soundpeats Clear ist der Umstand, dass sie so günstig sind. Ansonsten wären nämlich 0,5 Punkte abgezogen worden für die weiterhin registrierungspflichtige App, die abgesehen davon aktuell auch noch nicht mit den Soundpeats Clear funktioniert. Aber da dies bei einem Kopfhörer dieser Preisklasse bisher eh noch nicht gefordert ist, entgeht Soundpeats dem Abzug. 

4.9/5

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Deine Autoren Julian & Leon

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Für alle aktuellen News rund um die Kopfhörer Welt ist mein Bruder Leon zuständig, dessen Playlist aus Tausenden Songs besteht und der mehr Musik hört, als jeder Mensch, den ich sonst kenne. Die Expertise könnte also bei Ihm auch nicht höher sein!

Du willst den Earpod-Ratgeber unterstützen? Dann kannst Du uns gerne eine kleine Spende hinterlassen. Bitte mache dies aber nur, wenn Du auch wirklich etwas übrig hast. Sämtliche Spenden stecken wir in den Betrieb der Webseite oder in neue Testprodukte. Nach einer Spende wartet ein kleines Dankeschön auf Dich!

Weitere Testberichte

Lenco HPB-730BN Test

Skullcandy Dime 3 Test

Lenovo thinkplus LivePods PD1X Test

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Earpod-Ratgeber Affiliate Partner

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung