Soundcore Life Q35 Test – HiRes Audio Over-Ear zum Einsteiger-Preis

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Das erwartet Dich in diesem Artikel

Soundcore bringt den neuen Life Q35 auf den Weg, als Nachfolger oder Update (wie auch immer man das sehen möchte) vom Life Q30. Dieser konnte mich mit tollem Klang und gutem ANC zum günstigen Preis überzeugen. Kann der Nachfolger das auch? Mit LDAC Codec soll die Audio Qualität noch eine Spur besser werden. Dazu kommen noch ein paar Features mehr. In diesem Beitrag zum Soundcore Life Q35 Test möchte ich dir die Kaufentscheidung erleichtern. 

Dieser Kopfhörer wurde mir kostenlos von Soundcore zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht wird dadurch nicht beeinflusst. Mehr zu meiner Art Testberichte durchzuführen erfährst Du hier

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lieferumfang

5/5

Die Verpackung des Soundcore Life Q35 ist nun deutlich hochwertiger als beim Vorgänger Life Q30. Das Auspackerlebnis ist vergleichbar mit Kopfhörern aus der Premium-Klasse, zu viel möchte ich aber an dieser Stelle nicht verraten. Stattdessen möchte ich auf den Umfang eingehen, der sich ebenfalls sehen lassen kann. Neben den Kopfhörern und einem edlen Stoff-Case zur Aufbewahrung findet man ein USB-C Kabel, ein AUX-Kabel mit Mikrofon und einen Flugzeug-Adapter. Es bleiben also im Soundcore Life Q35 Test keine Wünsche offen, was einen Over-Ear Kopfhörer angeht. 

Technische Daten

Akku

5/5

Die Akkulaufzeit wird von Anker beim Souncore Life Q35 Over-Ear Kopfhörer auf ca. 60 Stunden mit deaktiviertem ANC und 40 Stunden mit aktiviertem ANC angegeben. Somit befinden sich die Kopfhörer von ihrer Kapazität, zumindest laut Herstellerangaben, ganz oben. Eine Schnellladefunktion soll die Kopfhörer mit 5 Minuten Aufladen auf weitere 4 Stunden Wiedergabe bringen. 

Während meines Soundcore Life Q35 Test hatte ich echt Probleme den Kopfhörer wirklich leer zu bekommen. 40 Stunden mit aktiviertem ANC sind schon eine Menge und 60 Stunden mit deaktiviertem ANC noch mal ne andere Hausnummer. Ich habe beides ungefähr mit Abzug von 1-2 Stunden erreicht. Das ist unglaublich stark und vollkommen ausreichend für dauerhafte Benutzung. Die Schnellladefunktion braucht man da kaum, denn zum Aufladen kommt es eh nur sehr selten. Dennoch lohnt sich diese, wenn man gerade am Ende der Power ist und schnell ein paar Stunden mehr benötigt. 

Bedienung

5/5

Die Bedienung erfolgt, wie schon beim Vorgänger, über Knöpfe an der Ohrmuschel und einer Touchfläche auf der rechten Seite. Mit dieser Touchfläche lässt sich der Transparenzmodus an- und ausschalten. Mit den anderen Knöpfen kann man Musiktitel steuern (start, stopp, weiter, zurück), Anrufe steuern (annehmen, ablehnen, beenden, halten), die Lautstärke ändern und den ANC Modus an- oder ausschalten. 

Ich empfinde die Bedienung der Soundcore Life Q35 im Test als intuitiv und gut durchdacht. Der + und der – Knopf sind sowohl für die Lautstärke als auch für die Musiktitel zuständig. Ein separater ANC Knopf ist zum Ein- und Ausschalten des ANC gedacht und dann gibt es auch eine extra Taste, um den Kopfhörer auszuschalten. Insgesamt also eine gut durchdachte Bedienung mit der sich alles komfortabel über den Over-Ear Kopfhörer Soundcore Life Q35 steuern lässt. 

Reichweite und Verbindung

Die Reichweite wird mit 15 Metern von Soundcore angegeben. Diese Reichweite kann man unter idealen Bedingungen erreichen. Die Verbindung ist darüber hinaus stets stabil und auch das Verbinden via NFC funktioniert mit einem Android Smartphone schnell und unkompliziert. Sollte man gerade nicht mit einem Gerät verbunden sein schaltet der Kopfhörer dann automatisch in den Pairing Modus und man kann sich mit einem neuen Gerät verbinden.

Features

4/5

Mit den drei Optionen Indoor, Outdoor und Verkehr hat man verschiedene Modi, die sich speziell an die jeweiligen Situationen anpassen. Das funktioniert auch gut und man merkt hier teils deutliche Unterschiede. Während im Transport Modus vor allem tiefe Frequenzen ausgeblendet werden, sind das im Indoor Modus vor allem mittlere Stimmfrequenzen. Vor allem wenn man Musik hört, kann man dann Stimmen kaum noch wahrnehmen. Insgesamt funktioniert das ANC gut, ich hätte mir aber hier und da noch einen stärkeren Effekt gewünscht. Für Reisen aber ein sehr gutes Gerät.

Der Transparenzmodus ist zurückhaltend, aber blendet die meisten Geräusche von außen gut ein, sodass man wichtige Informationen, wie bspw. Ansagen in der Bahn oder Stimmen auf der Straße mitbekommt. Das Grundrauschen ist leicht erhöht, stört aber nicht.

Die App ist sparsam gestaltet hat aber ein paar Features, die durchaus sinnvoll sind. Zum einen hat man einen Equalizer mit Voreinstellungen und der Möglichkeit eigene Einstellungen zu treffen. Daneben kann man noch ein Firmware Update ausführen und es gibt einen SleepModus, mit dessen Hilfe man Hintergrundgeräusche zum Entspannen abspielen kann.

Die Ohrerkennung ist teilweise zu sensibel und reagiert auch, wenn der Kopfhörer sich auf dem Kopf bewegt aber nicht abgenommen wird. Dies erkennt der Kopfhörer aber immer ganz gut. Dennoch ist hier auf jeden Fall noch Nacharbeit, eventuell über ein Firmware Update, angesagt.

Tragekomfort

4/5

Der Soundcore Life Q35 ist recht leicht und an den Ohrmuscheln und am Bügel weich gepolstert. Dies trägt erst einmal zu einem guten Tragekomfort bei, dennoch ist der Schwerpunkt recht weit unten, weshalb längeres Tragen im Souncore Life Q35 Test hin und wieder etwas anstrengend wird. Wenn man den Kopfhörer sehr fest trägt und wenig Spielraum lässt, dann kann man ihn durchaus auch zum Sport benutzen, muss aber mit leichtem Rutschen rechnen. Ansonsten fängt man nach ca. 45 Minuten unter dem Kopfhörer an zu schwitzen und es bildet sich leichte Feuchtigkeit, die aber noch im Rahmen des Vertretbaren ist. Ich denke gerade für kleinere Köpfe könnte der Kopfhörer insgesamt etwas zu groß sein. 

Sprachqualität

3.5/5

Die Sprachqualität der Soundcore Life Q35 ist im Test okay, aber nicht herausragend. Grundsätzlich wird die Stimme mit gutem Volumen übertragen, leider werden aber Außengeräusche nicht besonders gut ausgeblendet. Das führt dazu, dass gerade in lauten Umgebungen ein Gespräch nicht immer so einfach möglich ist. Hier würde ich empfehlen aufs Telefon umzusteigen. In leiseren Umgebungen kann man den Soundcore Life Q35 aber gut zum Telefonieren nutzen. 

Klang der Soundcore Life Q35

3/5

Hinweis: Der Test erfolgte mit einem LDAC fähigen Endgerät und wurde mit entsprechenden Inhalten getestet, da genau dies den Vorteil des Kopfhörers gegenüber dem Life Q30 darstellt. Solltest Du kein LDAC fähiges Endgerät besitzen, dann ist der Soundcore Life Q30* für dich das richtige Gerät.

Bass, Mitten und Höhen

Der Soundcore Life Q35 ist von Hause aus sehr bassbetont abgestimmt. Für mich persönlich ist dabei der Bass etwas zu sehr im Vordergrund. Grundsätzlich ist dieser aber sehr präzise und beeindruckt auch in der Tiefe. Dazu kommt ein guter Punch bzw. Druck. 

Die Mitten haben es schwer sich gegen die Bässe des Soundcore Life Q35 durchzusetzen. Die Stimmen sind dabei immerhin etwas hervorgehoben, insgesamt jedoch fehlt es den Mitten hier einfach an der notwendigen Power. So klingt der Kopfhörer standardmäßig einfach sehr dumpf.

Gleiches gilt auch für die Höhen, die viel zu leise im Vergleich zu den Bässen abgestimmt sind und somit hier auch vollkommen untergehen. Zudem fehlt es den Mitten auch an Brillanz, die ich, gerade nach den Soundcore Life Q30, schon erwartet hätte. Die Höhen sind insgesamt zu warm abgestimmt und auch mit dem Equalizer lässt sich das gesamte Klangbild im Soundcore Life Q35 Test nur schwer korrigieren. 

Grundrauschen 

Ein Grundrauschen ist minimal wahrzunehmen, im Transparenzmodus etwas lauter, aber insgesamt in beiden Modi nicht störend. Auch bei ASMR, Podcasts und Hörbücher hatte ich im Soundcore Life Q35 Test keine Probleme.

Welche Musikrichtung passt am besten?

Alles was basslastig ist, ist für die Soundcore Life Q35 perfekt geeignet. Dazu gehören einige EDM und Hip Hop Songs. Rock, Pop, Soul und Jazz, sowie Orchester und Klassik kann ich eigentlich nicht empfehlen, denn hier ist der Bass einfach zu vordergründig und überdeckt größtenteils die wichtigeren Elemente von Mitten und Höhen. Hier muss man dann schon zu Songs greifen, wo standardmäßig der Bass im Mix einfach sehr leise ist, damit man diese Musik genießen kann. 

3D- Klang und Surround Effekt

Der Surround Effekt ist sehr präzise und detailliert, sodass alle Richtungen sehr gut wahrgenommen werden können und so ein gutes Raumgefühl entsteht. Für Filme eigentlich optimal gemacht, aber auch hier ist teilweise der sehr starke Bass etwas störend. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er damit zurecht kommt. 

Fazit zum Klang im Soundcore Life Q35 Test

Insgesamt bin ich etwas enttäuscht vom Klang der Soundcore Life Q35. Ich hätte mir hier ein ausgeglicheneres Klangbild gewünscht und erhofft und im Grunde auch erwartet, nachdem ich vom Soundcore Life Q30 sehr angetan war. Hier hat man meiner Meinung nach aber den Fokus zu sehr auf einen starken Bass gesetzt und alle anderen Frequenzen vergessen. Auch mit dem Equalizer lässt sich das kaum ausgleichen. Man muss hier auf ein Firmware Update hoffen, dann könnte daraus eventuell noch mal was werden.

Überblick

Lieferumfang

5/5

Akkulaufzeit

5/5

Bedienung

5/5

Features

4/5

Tragekomfort

4/5

Sprachqualität

3.5/5

Klang

3/5

Fazit

Es hätte alles so schön sein können. Die Gute Basis des Soundcore Life Q30 kombiniert mit ein paar neuen Features, kleinen Verbesserungen und LDAC und schon hat man den perfekten Hi-Res Audio Over-Ear Kopfhörer. Aber leider hat Soundcore beim Life Q35 den Sound versemmelt und so bleibt im Soundcore Life Q35 Test hauptsächlich Enttäuschung, obwohl viele Punkte hier richtig gut geworden sind. Vielleicht kann hier ja noch ein Firmware Update helfen, ansonsten würde ich eher den Vorgänger empfehlen und das obwohl das Gesamtergebnis immerhin noch 4,1 Sterne sind, das aber auch nur dank dem Lieferumfang, dem Akku und der Bedienung.

4.1/5
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Dein Autor Julian

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Du willst den Earpod-Ratgeber unterstützen? Dann kannst Du uns gerne eine kleine Spende hinterlassen. Bitte mache dies aber nur, wenn Du auch wirklich etwas übrig hast. Sämtliche Spenden stecken wir in den Betrieb der Webseite oder in neue Testprodukte. Nach einer Spende wartet ein kleines Dankeschön auf Dich!

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Du willst uns schon verlassen?

Bestimmt gibt es noch einiges mehr, was Dich interessieren könnte. Oder hast Du schon den passenden Kopfhörer für Dich gefunden? Dann schnell zuschlagen.

Das könnte dich interessieren