Soundcore Liberty 4 Test

Das erwartet Dich in diesem Artikel

Soundcore hat mal wieder etwas neues auf den Markt gebracht. Mit den Soundcore Liberty 4 bekommt man moderne True Wireless Kopfhörer mit einigen Special Features, die ich bisher in noch keinem Kopfhörer gesehen habe. Gemeint sind Funktionen, wie bspw. eine Herzfrequenzmessung über die Ohrhörer. Hinzu kommen aber noch einige andere coole Features, wie Spatial Audio und HearID. Das alles für 149,99€. Wenn alle Versprechen so gehalten werden, könnten sich die Liberty 4 auf einen Schlag zum neuen Top-Highlight auf dem Markt machen.

Der Kopfhörer wurde mir von Soundcore für diesen Test zur Verfügung gestellt. 

Technische Daten

Verpackung, Verarbeitung und Nachhaltigkeit

4/5

Die Verpackung der Soundcore Liberty 4 punktet mal wieder mit einem durchdachten Design. Alles hat seinen Platz, ist intuitiv angeordnet und vermittelt einen hochwertigen Eindruck beim Auspacken. Plastiktüten gibt es nicht, allerdings ist die Verpackung selbst in einer Plastikfolie eingeschweißt. Das Innenleben der Packung ist aus Kunststoff gefertigt. 

Die Kopfhörer selbst und auch das Ladecase sind hochwertig verarbeitet und bieten keine scharfen Kanten. Die Ohrstöpsel sind transparent und weich. Aufgrund der speziellen Herzfrequenzfunktion, kann man allerdings nur die mitgelieferten Ohrstöpsel nutzen und keine von Drittanbietern. 

Mitgeliefert werden neben dem Ladecase und den Ohrhörern selbst ein USB-C auf USB-A Kabel zum Aufladen, ein Quick Start Guide und drei weitere Silikon Ohrstöpsel in XS, S und L. Damit fehlt ein in dieser Preisklasse gefordertes weiteres Paar (XL). 

Akku

5/5

Die Soundcore Liberty 4 bieten laut Hersteller eine ununterbrochene Wiedergabezeit von 9 Stunden und insgesamt 28 Stunden Akkulaufzeit mit dem Ladecase. Dieses lässt sich über USB-C oder Wireless aufladen. Es gibt keinen Schnelllademodus.  Eine vollständige Aufladung des Ladecases dauert 2 Stunden, die Ohrhörer benötigen 1,5 Stunden. Wer ANC nutzt muss mit einer verringerten Wiedergabezeit von ca. 7 Stunden rechnen, laut Soundcore. 

In meinem Test konnte ich im Schnitt eine Laufzeit von etwas über 7 Stunden erreichen. Dabei habe ich die Kopfhörer häufig unter der Verwendung von ANC oder dem Transparenzmodus verwendet. Hier und da wurde die Lautstärke stark erhöht auf weit über 70%. Insgesamt sind alle Punkte zufriedenstellend und sowohl die Technik als auch die Laufzeit der Soundcore Liberty 4 überzeugt. 

Bedienung

5/5

Im Gegensatz zu vielen anderen True Wireless Kopfhörern, die man aktuell auf dem Markt bekommt, verzichten die Soundcore Liberty 4 auf echte Touchflächen. Stattdessen gibt es haptische Tasten auf den Seiten der Kopfhörergriffe unten. Diese lassen sich gut erreichen und auch die Stärke der Haptik lässt sich einstellen über die App. Im Übrigen gilt das für die gesamte Steuerung. Insgesamt gibt es 6 mögliche Funktionen, die sich über die Liberty 4 ausführen lassen. Damit fällt auf, dass man leider auf eine Funktion verzichten muss, denn insgesamt gibt es sieben Funktionen für die Kopfhörer. Dazu zählen Starten/Stoppen der Musik, Musiktitel Vor, Musiktitel Zurück, Lautstärke erhöhen, Lautstärke verringern, ANC/Transparenzmodus ein-/ausschalten und den Sprachassistenten aktivieren. 

Dank der App kann man glücklicherweise alles individuell belegen, andererseits empfinde ich aber auch die Standard-Einstellungen als recht intuitiv. Schade ist es aber dennoch, dass man auf eine Funktion verzichten muss.

Verbindung und Reichweite

Die Verbindung war in meinem Test stabil und jederzeit schnell mit dem zuletzt verbundenen Gerät eingerichtet. Es gibt eine Multipoint Verbindung, sodass man das Gerät mit zwei Geräten gleichzeitig verbinden kann und zwischen diesen wechseln kann. Das gleicht für mich die fehlende Funktion des Sprachassistenten aus.
Mit insgesamt über 12 Metern ist auch die Reichweite mehr als ausreichend. 

Features

4.5/5

Der ANC Modus der Soundcore Liberty 4 ist, trotz HearID, adaptivem oder manuellem Modus nicht besonders stark. Insgesamt hat er mich etwas enttäuscht, da ich lediglich sehr tiefe Frequenzen nicht mehr wahrnehme. Alles andere ist dann doch noch recht gut, wenn auch vermindert, wahrzunehmen. Hier hätte ich mir eine deutlich stärkere Auslöschung von Geräuschen gewünscht. Des Weiteren werden hier die Bass Frequenzen deutlich angehoben, was den Klang insgesamt verändert und mir persönlich nicht so gut gefällt. 

Der Transparenzmodus hingegen ist deutlich besser, wobei ich auch hier finde, dass der Unterschied zwischen dem Modus „Nur Stimmen“ oder „Alle Geräusche“ nicht wirklich stark ist. Es kommt zudem ein deutliches Grundrauschen bei den Liberty 4 hinzu, wenn man den Transparenzmodus einschaltet. 

Die Soundcore App ist die beste, die es aktuell auf dem Markt für True Wireless Kopfhörer gibt. Nicht nur, was den Aufbau angeht, sondern auch was die Anzahl an Funktionen angeht. Diese aufzulisten würde hier einfach zu lange dauern (daher schau Dir einfach die Screenshots an). Ich muss hier auch nicht wirklich viele Worte verlieren, außer dass ich mir wünschte, dass andere Hersteller sich hier ein Beispiel nehmen würden. 

Hier punktet Soundcore mit den Liberty 4 auch noch einmal. Immerhin gibt es hier ein Features, was es sonst nirgends gibt und eins, was man von Apple kennt. Das erste ist die Herzfreuquenzmessung, die beispielsweise für Sportler eine gute Ergänzung zur Fitness-Uhr ist. Diese funktioniert meiner Meinung nach sehr gut. Es gibt nur marginale Unterschiede zwischen meiner Apple Watch und den Kopfhörern, wenngleich hier natürlich darauf hingewiesen sei, dass dies kein medizinisches Gerät ist, sondern nur einen Anhaltspunkt bietet. 

Der zweite Punkt ist Spatial Audio. Der Raumklang ist bei Apple unter 3D Klang bekannt und lässt die Geräusche genau dort verorten, wo sie herkommen, was vor allem bei Filmen ein beeindruckendes Erlebnis ist. Bei Musik über die Standard-Streaming Anbieter ist die Funktion hingegen eher verschenkt, da die Produktionen nicht hierfür ausgelegt sind. 

Tragekomfort

4/5

Da dieser Punkt, wie immer, sehr persönlich ist, möchte ich mich hiermit auch nicht länger aufhalten, als nötig. Die Soundcore Liberty 4 sind sehr leicht, trotz der ganzen Technik. Das führt dazu, dass sie gemütlich im Ohr liegen und auch längere Zeit getragen werden können. Ich jedoch habe nicht die richtigen Ohrstöpsel gefunden, damit die Soundcore Liberty 4 auch beim Sport fest sitzen und nicht rutschen. Daher konnte ich nicht wirklich Sport mit den Liberty 4 machen. Eine Ohrerkennung gibt es, die auch gut funktioniert. 
Was schade ist, ist der Fakt, dass man die Ohrstöpsel nicht gegen eigene austauschen kann, da dann die Herzfrequenzmessung wegfallen würde. Wer diese also unbedingt benötigt, muss die transparenten Ohrstöpsel von Soundcore verwenden. 

Sprachqualität

4/5

Die Sprachqualität der Soundcore Liberty 4 lässt mich gespalten zurück. Ein äußerst positiver Faktor sind die sehr guten Mikrofone, die eine voluminöse und klare Stimme bieten. Ein negativer Faktor ist die nicht wirklich gut funktionierende Geräuschunterdrückung, die dazu führt, dass man in lauteren Umgebungen leider nicht mehr so gut verstanden wird. 

Klang

5/5

Hinweis: Die Testergebnisse basieren auf der Standard EQ Einstellung (flat). Ich persönlich empfehle jedem HearID, um ein persönliches Klangprofil zu erstellen. Damit klingen die Soundcore Liberty 4 am besten, meiner Meinung nach. Hier holt man nochmal richtig was raus!

Bässe, Mitten und Höhen

Die Bässe der Soundcore Liberty 4 sind standardmäßig sehr präsent, insgesamt sehr druckvoll und präzise. Details vermisst man keine, Dröhnen bekommt man auch keins. Verzerren ebenso wenig. 

Die Mitten könnten standardmäßig etwas stärker daherkommen. Stimmen haben ebenso nicht genug Raum standardmäßig. Ansonsten sind die Mitten der Liberty 4 aber dennoch sehr detailreich und präzise. 

Die Höhen sind recht spitz, ansonsten aber klar. Die Brillanz ist jederzeit klar zu erkennen und im Vergleich zu den Bässen gehen sie nicht unter. 

Grundrauschen

Das Grundrauschen ist minimal, ist aber, wenn man nichts abspielt wahrzunehmen. Störend ist es aber nur, wenn der Transparenzmodus eingeschaltet ist und man leise Musik hört oder ASMR, Podcasts oder Hörbücher hört. Im ANC oder normalen Modus ist das Grundrauschen nicht störend und nur ganz minimal wahrzunehmen. 

Welche Musikrichtung

Dank der HearID Einstellung, kann man den Klang genau für seine Vorlieben präperieren. Das führt dazu, dass die Soundcore Liberty 4 perfekt für jede Musikrichtung geeignet sind, auch weil der Klang insgesamt einfach sehr gut ist und die genutzte Treiber Kombination ein Ohrenschmaus ist. 

Surround Klang und 3D Sound

Hier gibt es sowohl einen sehr präzisen Surround Klang in allen Richtungen als auch echten 3D Klang (Spatial Audio). Beides funktioniert bestens. 

Fazit zum Klang

Wer HearID nutzt wird so schnell wahrscheinlich nichts besseres auf dem Markt finden. Zumindest nicht in diesem Preisbereich. Aber auch standardmäßig ist der Klang schon top und braucht sich kaum zu verstecken. 

Überblick

Lieferumfang

4/5

Akkulaufzeit

5/5

Bedienung

5/5

Features

4.5/5

Tragekomfort

4/5

Sprachqualität

4/5

Klang

5/5

Fazit

Mal wieder zeigt Soundcore, was im Bereich True Wireless Kopfhörer möglich ist. Mit den Liberty 4 gelingt ein neuer Coup mit tollen Features zu einem wirklich respektablem Preis. Hier müssen sich einige andere Hersteller warm anziehen. Absolute Empfehlung von meiner Seite!

4.6/5

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Deine Autoren Julian & Leon

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Für alle aktuellen News rund um die Kopfhörer Welt ist mein Bruder Leon zuständig, dessen Playlist aus Tausenden Songs besteht und der mehr Musik hört, als jeder Mensch, den ich sonst kenne. Die Expertise könnte also bei Ihm auch nicht höher sein!

Du willst den Earpod-Ratgeber unterstützen? Dann kannst Du uns gerne eine kleine Spende hinterlassen. Bitte mache dies aber nur, wenn Du auch wirklich etwas übrig hast. Sämtliche Spenden stecken wir in den Betrieb der Webseite oder in neue Testprodukte. Nach einer Spende wartet ein kleines Dankeschön auf Dich!

Weitere Testberichte

Lenco HPB-730BN Test

Skullcandy Dime 3 Test

Lenovo thinkplus LivePods PD1X Test

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Earpod-Ratgeber Affiliate Partner

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung