Sony WF-1000XM5 Test

Das erwartet Dich in diesem Artikel

Sony hat sich über Jahre mit der WF-1000 Serie einen Namen gemacht. Die neuen Sony WF-1000XM5 sollen an diese Erfolgsstory anknüpfen und alles noch einmal besser machen. Verbesserter Klang und noch besseres ANC mit diversen KI Funktionen. Das alles hat aber auch seinen Preis und kostet den Anwender nun 319,00€. Ob die True Wireless Kopfhörer ihren Preis wert sind, erfährst Du in diesem Bericht.

Die Kopfhörer wurden mir für diesen Test von Sony zur Verfügung gestellt. 

Technische Daten

Verpackung, Verarbeitung und Nachhaltigkeit

4.5/5

Sony hat bereits bei Vorgänger Modellen gezeigt, dass eine nachhaltige Verpackung problemlos möglich ist und so verzichtet auch die Verpackung der neuen WF-1000XM5 wieder gänzlich auf Plastik. Stattdessen verwendet man bei der Verpackung wieder einen Mix aus organischem Material und Papier/Pappe. Die kleine Verpackung hat dazu nicht nur ein ganz individuelles und wiedererkennbares Design sondern auch Probleme der Vorgänger-Verpackung (nicht mehr schließbar nach einmaliger Öffnung) behoben. Insgesamt ist die Verpackung aufgeräumt und durchdacht. 

Die Qualität der ausgesuchten Materialien ist ebenfalls wie immer sehr gut, allerdings sind die Kopfhörer selbst und auch das Ladecase weiterhin größtenteils aus Kunststoff gefertigt. Das Ladecase fühlt sich interessant an, manch einer würde aber sicherlich behaupten, dass es sich billig anfühlt. Ich denke, dass das ebenfalls dem recycelten Material geschuldet ist und sei daher verziehen. 

Anstelle von Silikon Ohrstöpseln verwendet Sony wieder einmal Memory Foam Ohrstöpsel. Dabei liegen drei Größen bei (S, M und L) sowie einmal SS (sehr unglückliche Namensgebung), was der Größe S entspricht mit einer etwas anderen, runderen Form. Memory Foam ist extrem hochwertig und schmiegt sich dem Ohr sehr gut an, weshalb ich hier auch gut und gerne auf Zwischengrößen verzichten kann. Was ich schade finde, dass auch hier weiterhin ein USB-A auf USB-C Kabel vorliegt. Bei den Flaggschiffen der Hersteller erwarte ich eigentlich mittlerweile zumindest einen USB-C Adapter oder ein USB-C auf USB-C Kabel zum Aufladen. Für diejenigen, denen Memory Foam Ohrstöpsel nicht so gefallen, wären wenigstens zwei Silikon Ohrstöpsel ebenfalls schön gewesen. 

Akku der Sony WF-1000XM5

4.5/5

Bei der Akkulaufzeit gibt Sony für die WF-1000XM5 etwa 24 Stunden mit dem Ladecase und maximal 12 Stunden Wiedergabezeit mit den Ohrhörern an. Das Ladecase kann Wireless oder mit dem beiliegenden USB Kabel aufgeladen werden. Dafür benötigt es ca. 2 Stunden bis es vollständig aufgeladen ist. Die Ohrhörer benötigen für eine vollständige Ladung 1,5 Stunden. Die Schnellladefunktion ist sehr interessant, da diese in nur 3 Minuten eine weitere Stunde Wiedergabe bringen soll.

Der Test zeigte, dass sich die Werte durchaus erreichen lassen. Die 12 Stunden aber nur knapp und auch nur, wenn man auf eher niedrigerer Lautstärke im schwächsten USB Codec SBC mit ausgeschaltetem Noise Cancelling hört. 
Wer LDAC nutzt und das Noise Cancelling eingeschaltet hat und dann noch auf höherer Lautstärke Musik hört, wird dann eher bei so ca. 5-6 Stunden landen. Der Durchschnittswert bei mir lag dann aber bei guten 8 Stunden und 19 Minuten. 

Damit erreicht Sony bei den WF-1000XM5 fast alle vorgegebenen Werte, lediglich die maximal 24 Stunden gesamte Akkulaufzeit sind mir persönlich etwas zu wenig. 

Bedienung

3/5

Ein Punkt, den ich mal wieder nicht wirklich verstehe, ist die Bedienung der Sony WF-1000Xm5. Hier verspielt Sony mal wieder wichtige Punkte. 
Zunächst aber muss man festhalten, dass die Bedienung an sich gut ist. Man kann die Sony WF-1000XM5 über die Touchflächen auf den Seiten steuern und diese sind auch gut angebracht und funktionieren sensibel genug, um mit feuchten Fingern bedient zu werden, aber sind nicht zu sensibel, als das man bei jedem zufälligen Kontakt eine Funktion ausführt. Dank des Audio-Feedbacks hört man auch jedes Mal wie oft ein Touch registriert wurde.

Nun aber zum negativen Punkt. Trotz insgesamt 5! Funktionsmöglichkeiten pro Seite gelingt es Sony aus irgendeinem Grund nicht alle Funktionen, die benötigt werden auf die Ohrhörer zu legen. Man kann aus verschiedenen Funktionsweisen in der App auswählen, komplett individualisieren lässt sich die Steuerung aber nicht. Das führt dazu, dass entweder die Musik Steuerung fehlt (Vor und Zurück der Titel) oder die Steuerung des Noise Cancelling. Dabei hätte man mit 10 möglichen Funktionen (5 je Seite) alles locker einstellen können. Das ist nervig und nicht zu verstehen. Bleibt nur zu hoffen, dass hier nochmal ein Update folgt. 

Verbindung und Reichweite

Die Verbindung ist grundsätzlich stabil, die Reichweite dafür aber viel zu gering. Mit gerade einmal ca. 7 Metern bei der Nutzung von LDAC und 9-10 Metern bei der Nutzung von aptX befindet man sich weit unter dem Durchschnitt und das trotz Bluetooth 5.3. 

Features

3.5/5

Das Noise Cancelling von Sony gehört weiterhin zu den besten auf dem Markt. Aber irgendwie hätte ich mir dennoch ein besseres Ergebnis bei den Sony WF-1000XM5 gewünscht. Denn gerade höhere Frequenzen werden gefühlt nicht so stark ausgeblendet, wie bei den Vorgängern. Wenn man Musik hört, dann fällt das nicht auf und man ist immersiv in der Musik „gefangen“ und bekommt von der Außenwelt nichts mehr mit. Wer aber mal den Ton wegnimmt, der merkt schon noch einiges von den Geräuschen in höheren Frequenzen. Dennoch gehört es weiterhin zu den besten ANC Geräten auf dem Markt. 

Der Transparenzmodus lässt sich in 20 Stufen einstellen. Das ist einerseits sehr gut, weil man so eine sehr feine Möglichkeit hat die Umgebungsgeräusche durchzulassen. Allerdings habe ich bei den ersten 10 Stufen so gar keinen Effekt gemerkt und selbst in der höchsten Stufe bei Stufe 20 war mir der Effekt noch zu gering. 

Die Sony WF-1000Xm5 verfügen über 360 Grad Audio, womit Sony sehr exzessiv wirbt. Das Problem allerdings dabei ist die geringe Unterstützung. Immerhin wäre hier als Musik Streaming Dienst nur Tidal im Angebot. Ich persönlich nutze Tidal aktuell nicht und nur für diesen Test wollte ich es ehrlicherweise auch nicht aktivieren. 

Auch Spatial Audio ist verbaut, hat aber leider nicht funktioniert. Trotz aller Anweisungen der Sony App und der Anleitung im Internet wurde mir die Funktion bei den Kopfhörer Bluetooth Einstellungen nicht vorgeschlagen. 

Die App für die Sony WF-1000XM5 bietet viele Inhalte und viele Einstellungsmöglichkeiten. Neben den Standard Funktionen wie das Einstellen des Noise Cancelling und dem Equalizer sowie Firmware Update und Einstellung der Steuerung, lassen sich auch viele weitere Dinge einstellen. Es ist leider etwas unübersichtlich, wie ich finde, aber die vielen Funktionen sind teilweise sehr nützlich und gefallen mir sehr gut. 
Übrigens, was leider nicht ganz so gut ist, sind teilweise fehlende Beschreibungen in der App, was manche Funktionen machen (bspw. DSEE Extreme). Zudem fehlt auch ein Hinweis, dass der LDAC Modus nur genutzt werden kann, wenn der Verbindungsmodus auf Priorität Klangqualität und nicht Priorität Verbindungsqualität gestellt wird.

Tragekomfort

5/5

Beim Komfort stimmt meiner persönlichen Meinung nach alles bei den Sony WF-1000Xm5. Die Ohrstöpsel sind gemütlich und weich und tragen dank der Anpassung durch Memory Foam stark zum guten Tragekomfort bei. Sie rutschen nicht, drücken nicht und sind für Sport, gemütliches Rumliegen oder auch Spazieren perfekt geeignet. Ich konnte sie ohne weiteres mehrere Stunden am Stück tragen ohne eine wirkliche Pause zu brauchen. 

Sprachqualität

3/5

Leider können die Sony WF-1000XM5 bei der Sprachqualität nicht vollends überzeugen. Grundsätzlich ist die Stimme präsent und voluminös, es fehlt ihr aber etwas an Klarheit. Insgesamt kling mir die Stimme für einen Kopfhörer dieser Preisklasse zu mechanisch.

Was mich im Sony WF-1000XM5 Test bei der Sprachqualität aber am meisten gestört hat waren die Stimmenaussetzer, wenn die Umgebungsgeräusche lauter wurden und der Kopfhörer versucht hat diese auszublenden. Denn dann war die Stimme plötzlich extrem abgehakt. Da erwarte ich eindeutig mehr bei einem Preis von über 300€.

Klang der Sony WF-1000XM5

4.5/5

Bevor ich auf die Eigenarten des Klangs komme, vorab der Hinweis, dass ich alles auf der Standard Flat EQ Einstellung getestet habe und im Hi-Res LDAC Audio Modus. Ich empfehle für die optimale Klangeinstellung den „Finden Sie Ihren Equalizer“ Modus. 

Bässe, Mitten und Höhen

Die Bässe sind von Haus aus mit etwas wenig Punch und wenig Tiefbass ausgestattet. Sie sind ansonsten präzise und detailliert. Ich persönlich würde mir aber etwas mehr Tiefbass wünschen. Das lässt sich aber mit dem EQ ausgleichen, womit mir dann die Bässe sehr gut gefallen. Sie sind nicht zu aufdringlich und klingen extrem gut dann.

Die Mitten sind angenehm präzise und detailliert und spiegeln alles wieder, was man sich bei einem breiten Instrumentenspektrum wünscht. Es gibt kein Brei, keine Verzerrungen und Stimmen erhalten mit den Sony WF-1000XM5 genug Raum. Perfekt!

Die Höhen sind mir im Standard Modus persönlich etwas zu dumpf und haben zu wenig Brillanz. Das ändert sich aber, wenn man den EQ nutzt. Ansonsten sind aber auch die Höhen präzise und detailliert. Mit dem EQ bekomme ich auch die Brillanz und Klarheit, die ich mir wünsche und habe einen optimalen Klang.

Grundrauschen

Ein Grundrauschen gibt es im normalen Modus nicht. Im ANC Modus ist ein leichtes Rauschen wahrzunehmen, was nicht störend ist. Beim Transparenzmodus ist das Rauschen höher, je höher die Ambient Einstellung. Auch hier aber nicht störend. Die Sony WF-1000XM5 lassen sich also optimal für ASMR, Podcasts und Hörbücher nutzen.

Welche Musikrichtung

Kurze klare Antwort: Meiner Meinung nach ALLE!

Surround Klang und 3D Sound

Der 360 Grad Sound konnte ich nicht wirklich testen und wird dementsprechend auch nicht beurteilt. Was ich aber testen konnte ist die Surround Präzision im normalen Modus. Hier sind die Sony WF-1000XM5 im rechten vorderen und hinteren Bereich etwas zu mittig, während der linke vordere und hintere Bereich optimal präzise sind, genau wie alle anderen übrigen Bereiche. Möglicherweise hängt das aber auch mit meinen Ohren zusammen, daher will ich das hier nicht zu hoch aufhängen. 

Fazit zum Klang

Der Klang der Sony WF-1000XM5 ist mit dem eigens angepassten Equalizer für mich perfekt. Im Standard EQ hingegen gibt es leichte Schwächen, vor allem die Brillanz bei den Höhen ist dabei ein schmerzlicher Punkt.

Überblick

Lieferumfang

4.5/5

Akkulaufzeit

4.5/5

Bedienung

3/5

Features

3.5/5

Tragekomfort

5/5

Sprachqualität

3/5

Klang

4.5/5

Fazit

Mit ziemlich exakt 4 Punkten sind die Sony WF-1000XM5 gute, aber leider nicht perfekte, True Wireless Kopfhörer. Am schlimmsten fällt sicherlich die Bedienung ins Gewicht, die nicht schlecht ist, aber für einen Kopfhörer dieser Preisklasse unverständlich unperfekt. Das Noise Cancelling ist sicherlich noch immer ganz oben dabei, ob es weiterhin das beste ist, will ich nicht abschließend beurteilen. Was ich aber beurteilen kann ist der Klang, der mit dem eigenen Equalizer optimal ist und wirklich viel Spaß macht. Insgesamt für mich aber ein Kopfhörer, der 50-70€ zu teuer ist. 

4/5

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Deine Autoren Julian & Leon

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Für alle aktuellen News rund um die Kopfhörer Welt ist mein Bruder Leon zuständig, dessen Playlist aus Tausenden Songs besteht und der mehr Musik hört, als jeder Mensch, den ich sonst kenne. Die Expertise könnte also bei Ihm auch nicht höher sein!

Du willst den Earpod-Ratgeber unterstützen? Dann kannst Du uns gerne eine kleine Spende hinterlassen. Bitte mache dies aber nur, wenn Du auch wirklich etwas übrig hast. Sämtliche Spenden stecken wir in den Betrieb der Webseite oder in neue Testprodukte. Nach einer Spende wartet ein kleines Dankeschön auf Dich!

Weitere Testberichte

Lenco HPB-730BN Test

Skullcandy Dime 3 Test

Lenovo thinkplus LivePods PD1X Test

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Earpod-Ratgeber Affiliate Partner

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung