SHURE AONIC FREE Test

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Das erwartet Dich in diesem Artikel

SHURE ist bekannt für den professionellen Audio Bereich. Mit den Shure AONIC FREE wagt das Unternehmen nun aber auch den Schritt in Richtung direkte Consumer. Mit einigen Produkten zuvor hat man bereits etwas vorgefühlt und gemerkt es kommt gut an. Somit hat man nun die ersten reinen True Wireless Kopfhörer auf den Markt gebracht. Mit knapp 179€ spielen sie im High-End Bereich mit, bieten dafür jedoch eher wenige Features, dafür aber top Sound. Zumindest wollen sie das. Ob das geklappt hat, erfährst Du in diesem Shure AONIC Free Testbericht.

Die Kopfhörer wurden mir von Shure für diesen Test zur Verfügung gestellt.

Lieferumfang

3/5

Die Verpackung ist bei den SHURE AONIC FREE wieder rund, so wie man es bereits von anderen AONIC In Ear Kopfhörern kennt. Das ist außergewöhnlich und hat einen echten Wiedererkennungseffekt. Das jedoch ist eher weniger ausschlaggebend für die Wertung im Bereich Lieferumfang. Dafür entscheidend ist das, was SHURE in die Verpackung gepackt hat. 

Neben dem sehr großen, wuchtigen und leider aus eher nicht so schönem Kunststoff gefertigten Ladecase bekommt man natürlich die True Wireless EarPods, die ebenfalls aus Kunststoff gefertigt wurden und sehr groß sind. Auch diese fühlen sich nicht so super hochwertig an, sind aber überraschend leicht für ihre Größe.

Ansonsten bekommt man beim Kauf der SHURE AONIC FREE noch zwei weitere Ohrstöpsel aus Memory Foam mitgeliefert (S und L, M ist verbaut), ein bisschen was zu lesen und ein USB-C auf USB-A Kabel. Leider ist dieses, genauso wie die Ohrstöpsel in einer Plastiktüte verstaut. 

Technische Daten

Akku der SHURE AONIC FREE

3.5/5

Wer das wuchtige Ladecase und die großen EarPods sieht, der rechnet mit einer hohen Akkulaufzeit bei den SHURE AONIC Free. Allerdings wird man hier zumindest leicht enttäuscht. Die vom Hersteller angegebene Akkulaufzeit beträgt 21 Stunden, die Wiedergabezeit 7 Stunden. Damit befindet man sich lediglich im Mittelfeld bis unterem Mittelfeld innerhalb dieser Preisklasse. 

Der SHURE AONIC Free Test hat zwar eine durchschnittliche Wiedergabezeit von etwa 6 Stunden und 49 Minuten hergegeben, was somit nur knapp unter den Herstellerangaben bleibt, insgesamt ist mir persönlich das aber zu wenig. Gerade, wenn man das große Case in der Hand hält. Wireless Charging und Schnellladen fehlt ebenfalls, sodass man hier auf jeden Fall noch nachbessern muss in Zukunft. 

Bedienung

5/5

Die Bedienung der SHURE AONIC FREE erfolgt nicht, wie bei den meisten EarPods, über Touchflächen, sondern über einen Druckknopf. Dieser ist jedoch so angebracht, dass man ihn gut erreicht, ohne die EarPods tiefer in den Gehörgang zu drücken, was bei den meisten Druckknöpfen der größte Kritikpunkt ist. 

Mit Hilfe des Druckknopfs kann man die Lautstärke ändern, die Wiedergabe ändern (Vor, Zurück, Start, Stopp), den Umgebungsmodus einschalten oder den Sprachassistenten einschalten. Damit sind alle notwendigen Funktionen ausführbar. Auch Anrufe lassen sich sowohl annehmen als auch abweisen und beenden. Dazu kann man sich auch stummschalten. Wer möchte kann die Steuerung noch in der App leicht modifizieren. 

Verbindung und Reichweite

Die Verbindung wird automatisch mit dem zuletzt verbundenen Gerät hergestellt. Das geht schnell und unkompliziert. Die Reichweite beträgt laut Hersteller 10 Meter, allerdings habe ich im Test sogar festgestellt, dass man auch über diese 10 Meter hinaus kommt, wenn man optimale Bedingungen hat. 

Features

4.5/5

Einen designierten ANC Modus haben die SHURE AONIC Free nicht. Allerdings verwenden diese auch ihre Sound Isolation Technologie, die zumindest für eine Verringerung der Außengeräusche sorgt und somit den Hörer etwas von der Außenwelt abschirmt. 

Der Transparenzmodus hingegen ist echt und kann in mehreren Stufen verstellt werden. Für mich fällt er positiv aus, wenngleich in der höchsten Stufe auch ein deutliches Grundrauschen zu spüren ist. 

Die SHURE App bringt ein paar Extras mit, die das Erlebnis mit den Shure AONIC FREE noch einmal verbessert. Neben dem Equalizer, der sich entweder sehr individuell über 4 Bänder anpassen lässt oder über Voreinstellungen kann man auch die Steuerung ändern, einige Funktionen ein- und ausschalten (Transparenzmodus, Beschäftigt-Licht) und die Firmware aktualisieren. Insgesamt sehr positiv.

Tragekomfort

4.5/5

Wer die SHURE AONIC FREE das erste Mal sieht, wird sicherlich, wie ich auch, ein wenig Sorge haben, dass der Tragekomfort unter der Größe leiden wird. Das jedoch ist nicht der Fall gewesen, zumindest in meinem persönlichen Test. 

Ich empfinde die SHURE AONIC FREE als sehr angenehm zu tragen. Dazu tragen zum einen die hochwertigen Memory Foam Ohrstöpsel bei, zum anderen aber auch die Bauform, die zwar groß ist, aber den Schwerpunkt nicht direkt ins Ohr verlagert, sondern etwas nach außen. Das führt zwar dazu, dass man hiermit nicht besonders gut Sport machen kann, da die EarPods dann stark rutschen, allerdings ist bei normalem Gebrauch der Komfort auch über mehrere Stunden gegeben. 

Sprachqualität

4/5

Außengeräusche werden nicht ausgeblendet beim Telefonieren, weshalb selbiges gerade in lauteren Umgebungen nicht so einfach ist. Hier muss man seine Stimme schon sehr stark anheben. Ansonsten ist diese aber sehr klar und deutlich zu verstehen und hat ein gutes Volumen, was dank der hochwertigen Mikrofone, die in Richtung Mund gerichtet sind, einen Pluspunkt darstellt. Somit kann man in leiseren Umgebungen auch noch leise sprechen, ohne großen Verlust zu haben. 

Klang

4.5/5

Bässe, Mitten und Höhen

Die Bässe sind klar und tief und auch in der normalen EQ Einstellung bereits druckvoll, wobei die Bass-Verstärkung hier nochmal mehr Druck drauf gibt und den Bass etwas hervorhebt. Standardmäßig ist die Abstimmung nämlich insgesamt eher ausgeglichener, was mir gefällt. Bei den Bässen habe ich insgesamt nichts zu meckern, sie liefern auf hohem Niveau ab.

Die Mitten zeigen dem Hörer sämtliche Details des Musikstücks und sind in allen Lautstärken stets präzise. Stimmen erhalten mir persönlich allerdings etwas zu wenig Raum zur Entfaltung. Hier hilft der EQ aber nach.

Die Höhen sind relativ warm und dennoch sehr präzise und klar. Die Brillanz kann in vielen Songs ebenso herausstechen. 

Grundrauschen

Ein Grundrauschen ist minimalst vorhanden, geht aber bei sämtlicher Wiedergabe (Auch bei ASMR, Podcasts und Hörbücher) direkt unter. Nur wenn der Transparenzmodus angeschaltet wird, wird das Grundrauschen stärker und ist bei voller Einstellung auch teilweise störend. 

Welche Musikrichtung

Ich würde grundsätzlich alle Musikrichtungen empfehlen, da die SHURE AONIC FREE sehr ausgeglichen abgestimmt sind und dank des EQ für jede Musikrichtung noch einmal sehr gut individuell eingestellt werden können.

Surround Klang und 3D Sound

Sehr präzise ist auch der Surround Klang der SHURE AONIC Free. Hier gibt es nichts zu beanstanden.

Fazit zum Klang

Insgesamt ist der Klang sehr hochwertig und genauso, wie man das von Shure erwartet. Ganz kleine Schwächen trüben das Gesamtbild in keinster Weise.

Überblick

Lieferumfang

3/5

Akkulaufzeit

3.5/5

Bedienung

4.5/5

Features

4.5/5

Tragekomfort

4.5/5

Sprachqualität

4/5

Klang

4.5/5

Fazit

Mit einem guten Ergebnis gehen die SHURE AONIC FREE aus diesem Test heraus. Woran man noch arbeiten muss ist klar. Mehr Features (ANC), längere Akkulaufzeit und gerne auch höhere Materialqualität bei weniger Plastikverbrauch vor allem bei der Verpackung. Das alles sind aber nur kleine Punkte, die einer Empfehlung für Musikliebhaber nichts im Wege steht.

4.1/5
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Dein Autor Julian

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Du willst uns schon verlassen?

Bestimmt gibt es noch einiges mehr, was Dich interessieren könnte. Oder hast Du schon den passenden Kopfhörer für Dich gefunden? Dann schnell zuschlagen.

Das könnte dich interessieren