Shure AONIC 40 Test

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Das erwartet Dich in diesem Artikel

Mit den SHURE AONIC 40 gibts den zweiten relativ frischen Kopfhörer der Marke SHURE hier im Test. Ausnahmsweise handelt es sich dabei mal wieder um einen Bluetooth Over-Ear Kopfhörer. Dieser ist für rund 250€ zu haben und bietet echtes Noise Cancelling und laut SHURE Studio Sound Qualität. Was das bedeutet und wie sich der Over Ear im Test geschlagen hat, erfährst Du, wie immer, in diesem Testbericht. 

Der Kopfhörer wurde mir von SHURE für diesen Test zur Verfügung gestellt.

Technische Daten

Lieferumfang

Die hochwertige und schön gestaltete Box der SHURE AONIC 40 enthält ein Hardcase, dass aus Leder oder Kunstleder (hierzu habe ich keine Informationen – ich gehe aber von Kunstleder aus) gefertigt wurde. Darin befindet sich der zusammenklappbare Over-Ear Kopfhörer, ein AUX Kabel und ein USB-C auf USB-A Kabel zum Aufladen. Außerdem bekommt man noch noch einen Quick-Start Guide und eine Anleitung.

Da dieses Gerät bereits ausgepackt war, da es ein Testgerät ist, kann ich keine Angaben zum Plastikverbrauch machen. Was ich erkennen konnte ist, dass das Aus Kabel mit einer Plastikfolie zusammengehalten wird. Ich lasse den Punkt Lieferumfang daher aus der Bewertung heraus.

Akku

4.5/5

Die Akkulaufzeit wird bei den SHURE AONIC 40 mit bis zu 25 Stunden angegeben. Damit sollte man also mehr als einen Tag hinkommen. Dazu gibt es eine Schnellladefunktion, sodass man innerhalb von 15 Minuten weitere 5 Stunden Wiedergabezeit erhält. 

Im Test konnte ich durchschnittlich etwa 23 Stunden Wiedergabe erreichen, wobei man natürlich sagen muss, dass mit dem Aktivieren von ANC die Laufzeit geringer ausfällt als wenn man dies deaktiviert lässt. Somit ist die durchschnittliche Laufzeit völlig in Ordnung. Auch die Schnellladefunktion konnte mich überzeugen und ist gerade dann sinnvoll, wenn man irgendwo unterwegs ist und keine ausreichende Lademöglichkeit hat. 

Bedienung

5/5

Die Steuerung erfolgt über Druckknöpfe auf den Unterseiten der beiden Ohrmuscheln und ist im Grunde sehr intuitiv. Ich kann alle notwendigen Funktionen damit durchführen und bin somit nicht auf das Smartphone angewiesen. Ich empfinde die Knöpfe auf der rechten Ohrmuschel dabei allerdings als nicht ganz eindeutig. Gerade am Anfang verdrückt man sich hier und da Mal. Sobald man sich dran gewöhnt hat, geht es aber. 

Verbindung und Reichweite

Die Verbindung wird über den Bluetooth Knopf auf der linken Ohrmuschel mit einem neuen Gerät hergestellt. Ansonsten verbindet sich der SHURE AONIC 40 schnell und unkompliziert automatisch mit dem zuletzt verbundenen Gerät. Die Reichweite ist mit über 10 Metern bis hin zu 15 Metern mehr als ausreichend. Zusätzlich lässt sich das Gerät auch über ein AUX Kabel betreiben, was ebenfalls problemlos funktioniert.

Features

5/5

Angefangen beim Transparenzmodus der SHURE AONIC 40. Dieser ist wieder in der App in mehreren Stufen einstellbar. Das bedeutet, man kann selbst den perfekten Mix finden. Auf der höchsten Stufe kommt ein leichtes Grundrauschen hinzu, dass mich aber persönlich nicht wirklich gestört hat, wenngleich es sich bei ASMR schon bemerkbar macht. Ansonsten werden Umgebungsgeräusche sehr gut weitergegeben bzw. durchgelassen, sodass man bspw. Stimmen aus der Umgebung hören kann. Der Sound ändert sich dabei eigentlich nicht spürbar. 

Die aktive Geräuschunterdrückung ANC der SHURE AONIC 40 konnte mich im Test ebenfalls überzeugen. Tiefe Frequenzen werden im Grunde vollständig eliminiert und auch höhere Frequenzen sind stark verringert und dank der Abdichtung der Ohrmuscheln kaum noch wahrzunehmen. So ist das Tippen auf der Tastatur zwar noch wahrzunehmen, aber auch nur wenn man keine Musik hört und dann auch nur sehr leise. 

Die App ist die selbe wie schon bei den AONIC Free. Im Gegensatz zu diesen kann man allerdings die Tastenbelegung nur nachsehen und nicht selbstständig ändern. Ansonsten sind alle Funktionen gleich und daher auch sehr gut. Gerade der EQ gefällt mir bei Shure immer sehr gut!

Tragekomfort

4/5

Die gute Abdichtung der Ohrpolster der SHURE AONIC 40 hat einen kleinen Nachteil, der sich beim Tragekomfort stark bemerkbar macht. Es wird relativ schnell relativ warm unter den Ohrpolstern, was gerade im Sommer bei höheren Temperaturen dann doch weniger angenehm ist. Ansonsten sind die Over-Ear Kopfhörer aber gut gepolstert und sitzen gut. Allerdings ist Sport treiben mit den SHURE AONIC 40, wie bei den meisten Over-Ear Kopfhörern, aufgrund des Gewichts nicht wirklich möglich, da sie stark rutschen. Beim normalen Gehen rutschen sie hingegen nicht so stark, weshalb man sie auf jeden Fall zum Spazieren nutzen kann. 

Sprachqualität

4/5

Die Qualität der Mikrofone der SHURE AONIC 40 ist gut. Die Stimme hat Volumen und klingt klar. Allerdings ist die Stimme insgesamt sehr leise, weshalb man durchaus lauter sprechen muss, gerade wenn man in lauten Umgebungen ist. Wer die Kopfhörer hingegen zuhause bspw. für Videokonferenzen nutzt kann hier nochmals etwas nachbessern, dank der „bidirektionalen Kommunikation über das mitgelieferte USB-C Kabel“, sodass das Mikrofon der Kopfhörer und des PCs genutzt wird.

Klang der SHURE AONIC 40

4.5/5

Bässe, Mitten und Höhen

Die Bässe sind klar und präzise. Auch im Tiefbassbereich kann man diese Präzision wahrnehmen, wenngleich sie mir nicht tief genug sind. Ansonsten hat man einen einigermaßen guten Druck, wobei ich empfehlen würde den Bass via Equalizer zu verstärken, damit die SHURE AONIC 40 hier nochmal mehr Dampf machen. 

Die Mitten sind präzise, bei vielen Instrumenten fehlt mir hier und da aber die Detailvielfalt, wie ich sie schon mal anders gehört habe. Das ist zwar Meckern auf hohem Niveau, sollte aber nicht unerwähnt bleiben. Die Stimmen erhalten Raum zur Entfaltung.

Die Höhen sind präzise und klar. Hier bekommt man auch eine hohe Brillanz, die ich von Shure so jedoch auch erwarte. Insgesamt sind die Kopfhörer von der Gesamtabstimmung sehr clean, was sicherlich die Studio Qualität beschreibt. 

Grundrauschen

Ein Grundrauschen ist lediglich beim Transparenzmodus zu erkennen, aber auch hier nicht wirklich störend. Insgesamt sind sie gut für ASMR, Podcasts und Hörbücher geeignet.

Welche Musikrichtung

Es gibt hier keine Musikrichtung, die ich mehr empfehlen würde als eine andere, da sie eigentlich für alle geeignet sind. Gerade mit Hilfe des Equalizers kann man sie zudem an die eigenen Vorlieben anpassen.

Surround Klang und 3D Sound

Auch hier herrscht große Präzision im Bereich Surround Klang.

Fazit zum Klang

Der Klang überzeugt und ist sehr gut. Ob er fürs Studio geeignet ist weiß ich allerdings nicht, da mir hier etwas die Vielfalt der Details in den Mitten fehlt. Jedoch sollen sie das ja auch nicht darstellen, sondern Studio Qualität für Unterwegs bieten. Und unterwegs bekommt man hier sehr gut klingende Kopfhörer.

Überblick

Akkulaufzeit

4.5/5

Bedienung

5/5

Features

5/5

Tragekomfort

4/5

Sprachqualität

4/5

Klang

4.5/5

Fazit

Die SHURE AONIC 40 gefallen mir sehr gut und können klanglich und auch von ihren Features überzeugen. Was mich beim Preis von 250€ etwas nervt ist die Materialauswahl. Hier hätte ich mir weniger Kunststoff und eher Aluminium oder Edelstahl gewünscht. Ansonsten würde ich sie auf jeden Fall weiterempfehlen, was die Punktzahl auch zeigt.

4.7/5
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Dein Autor Julian

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Du willst uns schon verlassen?

Bestimmt gibt es noch einiges mehr, was Dich interessieren könnte. Oder hast Du schon den passenden Kopfhörer für Dich gefunden? Dann schnell zuschlagen.

Das könnte dich interessieren