SBC, aptX, AAC, LHDC und LDAC – Was bedeuten diese kryptischen Angaben bei Kopfhörern?

Ratgeber, Technik

April 3

autor
SBC, aptX, AAC, LHDC und LDAC - Was bedeuten diese kryptischen Angaben bei Kopfhörern? 1

Im Bereich Kopfhörer gibt es viele verschiedene Spezifikation, unter anderem die Bluetooth Codecs SBC, aptX und AAC. Teilweise nennen die Hersteller von True Wireless Kopfhörern den verwendeten Codec in den technischen Spezifikation, oftmals lassen sie ihn jedoch weg. Wenn immer ich eine Information darüber habe, welcher Codec verwendet wird, gebe ich diesen in der Beschreibung der Bluetooth Kopfhörer an. Möglicherweise hast Du aber bis heute noch nie von einem solchen Codec gehört und hast keine Ahnung was die Abkürzungen SBC, aptX und AAC meinen. An dieser Stelle möchte ich etwas Abhilfe schaffen.

Update vom 01.09.2020: LHDC Codec wurde hinzugefügt!

Bluetooth Übertragung und Profile

Um zu verstehen was SBC, aptX und AAC überhaupt sind, musst Du erst einmal verstehen, wie die Musik auf deine True Wireless Kopfhörer kommt. Dies geschieht über die Drahtlos-Technik Bluetooth. Dein Sender (meistens dein Smartphone) sendet über bestimmte Frequenzen Signale, die dein Endgerät (der Kopfhörer) interpretiert und dann über den Treiber (mehr dazu hier) ausgibt. Bluetooth ist als Industriestandard zur Datenübertragung festgelegt und wird ständig weiterentwickelt und auf neuste Versionen aktualisiert. Die Version 5 als aktuelle Version bietet unter anderem 2 Mbit/s Übertragungsgeschwindigkeit, 100 m Reichweite und ein Low Energy Profil, was den Stromverbrauch reduziert und somit längere Musikwiedergabe ermöglicht. 

Bluetooth Audioübertragung SBC aptx und AAC

Über entsprechende Profile werden verschiedene Funktionen zur Übertragung verschiedener Dienste bereitgestellt. Beispielsweise kümmert sich das HSP (Headset Profile) um Funktionen die für den Betrieb eines Headsets notwendig sind. Damit Profile genutzt werden können, müssen beide Geräte dieses Profil unterstützen. 

Was ist ein Codec?

Ein Codec ist ein Verbund aus Encoder und Decoder, also einem komprimierenden und einem dekomprimierenden Element. Dabei ist das Hauptziel eines Codecs die anfallende Datenmenge zu reduzieren und somit die Daten in ein Format zu bringen, welches sich über ein Netzwerk versenden lässt.
Innerhalb eines Codecs wird unterschieden zwischen verlustfreien und verlustbehafteten komprimierenden und nicht-komprimierenden Codecs. SBC, aptX und AAC sind entsprechend verschiedene Audio Codecs, die zur Übermittlung der Audio-Daten über Bluetooth genutzt werden.

Was sind SBC, aptX und AAC?

SBC

SBC ist einer der Standard-Audiocodecs, welcher überwiegend im Bereich Bluetooth genutzt wird.
SBC ist eine verlustbehaftete Audiokodierung und dem MP3 Format sehr ähnlich. Er ist lizenzkostenfrei, weshalb der Standard häufig benutzt wird, bietet allerdings nicht die gute Qualität, wie andere Audiocodecs. Insgesamt ist eine Übertragung von 345 kBit&s möglich.

aptX

aptX ist ein weiterer Audiocodec für die Übertragung von Audiosignalen zwischen zwei Bluetooth Geräten. Eigentümer dieses Codecs ist Qualcomm und ruft entsprechend für die Nutzung dieses Standards Lizenzgebühren auf, weshalb nur wenige True Wireless In Ear Kopfhörer diesen Codec nutzen. Hauptsächlich Android Smartphones haben diesen Codec in Verwendung. Er bietet gegenüber dem SBC Standard einige akustische Verbesserungen und eine weniger (aber dennoch immer noch) verlustbehaftete Komprimierung, sodass die Audioqualität verbessert werden kann.

AAC

AAC also Advanced Audio Coding ist ein von MPEG entwickeltes verlustbehaftetes Audiokodierungsverfahren und bietet bereits in niedrigen Übertragungsraten gute Audioqualität. Mit einer Übertragungsrate ab 192 kBit/s ist die Qualität mit der verlustfreien CD-Qualität zu vergleichen. Häufig wird dieser Codec von Apple genutzt und eingesetzt. Um den Codec nutzen zu dürfen müssen Lizenzkosten getragen werden.

LHDC

LHDC ist ein von der HWA (High Res Wireless Audio Union) entwickelter Bluetooth Codec, der verlustfreies Audiosignal garantiert. Dabei werden Bitraten von bis zu 900 kbit/s und eine Frequenz von 96 kHz übertragen. Vor allem verlustfreie Audioformate, wie FLAC, profitieren von diesem Codec und sollen eine nahezu perfekte Qualität garantieren. Bisher sind nur wenige Kopfhörer verfügbar, die LHDC verwenden. Auch Endgeräte sind bisher nur von Huawei und Xiaomi zu bekommen.

LDAC

LADC bietet nahezu die selben Spezifikationen wie LHDC und garantiert verlustfreies Audiosignal. Allerdings wurde dieser Standard von Sony entwickelt und ist aktuell nur von Sony Geräten nutzbar. Wenige Xiaomi Geräte können allerdings LDAC ebenfalls übertragen.

Du willst mehr wissen?

Noch viel mehr Infos haben die Kollegen von Kopfhoerer.de zusammengefasst. Klicke dazu einfach hier!
Solltest Du Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, kannst Du mich natürlich auch jederzeit anschreiben. Klicke dazu einfach hier und Du gelangst zum Kontaktformular.

About the author 

Julian

Ein paar Kopfhörer im Ohr, Musik an und die Welt aus! So stelle ich mir einen perfekten Sonntag vor. Den EarPod-Ratgeber habe ich geschaffen, damit auch Du die perfekten Kopfhörer für den ultimativen Hörgenuss findest!

Was auch noch interessant ist

Die 5 besten True Wireless Kopfhörer zum Joggen

Huawei FreeBuds Pro Test – Wo Pro drauf steht ist auch Pro drin?!

Soundcore Life Q30 Test – Neuer Over Ear mit ANC von Soundcore überzeugt mit Top Preis-Leistungs-Verhältnis

Anzeige

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Aktuelle Testberichte

    October 23, 2020

    October 20, 2020

    October 16, 2020

    October 13, 2020

    October 9, 2020

    October 6, 2020

    October 2, 2020

    September 26, 2020

    >