Werbung

Erfahre wie wir testen
Kriterien und Co.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Samsung Galaxy Buds Pro Test – Noch nicht ganz perfekt

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Inhalt

Mit den Samsung Galaxy Buds Pro* springt Samsung nun auch auf den Pro Zug auf und bringt die ersten True Wireless In Ears mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) auf den Markt. Dazu gesellen sich Features, wie intelligente Spracherkennung, Transparenzmodus und IPX7 Wasserschutz. Aber können die In Ears damit wirklich überzeugen? Das erfährst Du in diesem Samsung Galaxy Buds Pro Test. 

Dieser Kopfhörer wurde mir kostenlos von Samsung zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht wird dadurch nicht beeinflusst. Mehr zu meiner Art Testberichte durchzuführen erfährst Du hier

Lieferumfang

4/5

Mit den Adjektiven klein und schlicht lässt sich die schwarze Verpackung der Samsung Galaxy Buds Pro am besten beschreiben. Ein wenig erinnert diese kleine Box an eine Schmuckbox, wo man normalerweise ein Armband oder einen Ring drin findet. Hier ist aber kein Silberschmuck in der Box, sondern ein elektronisches Schmuckstück. Die Galaxy Buds Pro befinden sich in einem kleinen, ebenfalls sehr schlichten Ladecase. Direkt daneben ist eine schwarze Pappschachtel platziert, die das USB-C Ladekabel und zwei weitere Silikon-Ohrstöpsel in S und L beinhaltet. Dazu gibt es natürlich auch eine Bedienungsanleitung und eine Garantieerklärung.

Äußerst positiv muss ich hervorheben, dass die Verpackung nicht nur sehr aufgeräumt ist, sondern auch gänzlich auf Plastikfolien oder Tütchen verzichtet. Sämtliches Verpackungsmaterial ist aus Pappe oder Papier. Allerdings gibt es dennoch zwei Dinge, die mich stören. Der erste Punkt, über den ich aber hier noch größtenteils hinweg sehen kann, ist die Tatsache, dass für einen HiFi-Kopfhörer die Verpackung einfach kein hochwertiges Erlebnis bietet, wie man sich das bei dem Preis wünscht. Der zweite, viel wichtigere Punkt, ist die Tatsache, dass hier nur zwei weitere Silikon-Ohrstöpsel mitgeliefert werden. Die Ohrstöpsel selbst sind zwar hochwertig, aber selbst der Ohrstöpsel in S ist noch relativ groß und für kleine Ohren kaum geeignet. Mehr dazu auch nochmal in diesem Samsung Galaxy Buds Pro Test unter „Tragekomfort“. 

Technische Daten:

Akkulaufzeit der Samsung Galaxy Buds Pro

4/5

Die Samsung Galaxy Buds Pro sollen laut Hersteller 8 Stunden Wiedergabezeit mit deaktiviertem ANC und 5 Stunden mit aktiviertem ANC erreichen. Die Laufzeit des Ladecase beträgt 20 respektive 13 Stunden, sodass man auf insgesamt 18 – 28 Stunden Laufzeit kommt, je nachdem ob man das Noise Cancelling aktiviert oder deaktiviert. Das Ladecase der Samsung Galaxy Buds Pro kann kabellos aufgeladen werden und verfügt auch über eine Schnellladefunktion, die dem Nutzer innerhalb von 5 Minuten eine weitere Stunde Wiedergabe bescheren soll.

Im Galaxy Buds Pro Test konnten die Earbuds eine gesamte Wiedergabezeit von durchschnittlich 4 Stunden 21 Minuten mit aktiviertem ANC und 7 Stunden 39 Minuten mit deaktiviertem ANC erreichen. Vor allem mit ausgeschaltetem Noise Cancelling ist die Laufzeit damit ordentlich. Auch die gesamte Laufzeit mit 2,5 weiteren vollen Ladungen der Ohrhörer ist okay. Mit aktiviertem ANC ist es dann deutlich weniger und eher im unteren Durchschnitt. Für mich persönlich für einen True Wireless Kopfhörer jenseits der 200€ zu wenig. Positiv jedoch kann man die Schnellladefunktion hervorheben und die Wireless Charging Funktion. Beides funktioniert im Samsung Galaxy Buds Pro Test gut. 








Bedienung

3.5/5

Die Samsung Galaxy Buds Pro werden über Touchfelder auf den Seiten der Ohrhörer bedient und akzeptieren dabei die Gesten 1x tippen, 2x tippen, 3x tippen und tippen und halten. So lassen sich Musiktitel starten, stoppen, vorspringen und zurückspringen, Anrufe beantworten, halten, beenden und wechseln, sowie die Lautstärke ändern oder ANC Funktionen steuern oder den Sprachassistenten aktivieren. Hier muss man sich in der App zwischen diesen drei Funktionen entscheiden. 

Im Galaxy Buds Pro Test verhielten sich die Kopfhörer sehr sensibel. Das führte dazu, dass ich häufig aus Versehen die Musik gestoppt habe, wenn ich die Position im Ohr ändern wollte. Ansonsten finde ich es schade, wie die Anordnung der Funktionen auf die jeweiligen Gesten verteilt wurde. 3x tippen bspw. hat lediglich die Funktion den Titel zurückzuspringen, dafür muss man sich zwischen drei unterschiedlichen Funktionen bei tippen und halten entscheiden, sodass man mindestens für eine Funktion das Smartphone zur Hand nehmen muss. Wieso es sich die Hersteller hier so schwer machen bleibt für mich ein Rätsel. Optimal gelöst ist es jedenfalls nicht.

Verbindung und Reichweite der Galaxy Buds Pro

Die Verbindung erfolgt automatisch zum zuletzt verbundenen Gerät. Ansonsten kann man die Kopfhörer in den Bluetooth-Modus versetzen, wenn man drei Sekunden beide Ohrhörer gedrückt hält. Das funktioniert problemlos und man kann die Samsung Galaxy Buds Pro so ganz einfach mit einem anderen Gerät verbinden. Ansonsten ist die Verbindung in unmittelbarer Nähe stabil und abbruchfrei. Anders sieht das aber bei Entfernung aus oder wenn sich Türen dazwischen befinden. Wenn man sich auf freier Fläche befindet sind während des Galaxy Buds Pro Test durchaus 10 Meter drin, in Büroräumen eher nicht. 

Key-Facts

Rating
4/5
Active Noise Cancelling
Transparenzmodus
Stimmerkennung
IPX7
App
Active Noise Cancelling

Funktioniert klasse! Das könnte man so stehen lassen, ein paar Details will ich Dir aber dann doch noch geben. Das aktive Noise Cancelling der Samsung Galaxy Buds Pro lässt sich in eine niedrige und eine hohe Stufe unterteilen. In der hohen Stufe werden beinahe alle Außengeräusche ausgeblendet. Lediglich hohe Frequenzen werden nicht komplett ausgeblendet und lediglich gemindert. Dies jedoch ebenfalls deutlich. Stellt man auf die niedrige Stufe werden höhere Frequenzen und auch Stimmen etwas weniger ausgeblendet, sodass man bemerkt, wenn jemand mit Dir sprechen will. Insgesamt ein gutes Noise Cancelling, dass ich allerdings bei diesem Preis auch so erwarte.

Transparenzmodus

Der Transparenzmodus führt zu einem deutlichen Anstieg des Grundrauschens, lässt dafür aber auch Außengeräusche sehr gut hindurch, sodass man sich bspw. mit Menschen in der Umgebung unterhalten kann, ohne die Ohrhörer aus dem Ohr zu nehmen. Auch hier lässt sich die Stärke des Transparenzmodus einstellen, sodass entweder ganz wenige oder sehr viele Geräusche durchgelassen werden. 

Stimmerkennung

Diese Funktion ist nicht nur ein echtes Top-Feature, was es selten auf dem Markt gibt bisher, sondern funktioniert darüber hinaus in 90% der Fälle auch sehr gut. Sobald man anfängt zu sprechen wechseln die Samsung Galaxy Buds Pro in den Transparenzmodus und man kann sich unterhalten. Die Musik wird dabei deutlich leiser. Wenn man 10 Sekunden lang nicht gesprochen hat wechseln die Ohrhörer zurück in den zuvor gewählten Modus. Perfekt für kurze Konversationen.

IPX7

Mit IPX7 sind die Samsung Galaxy Buds Pro nicht nur gegen Spritzwasser, sondern sogar gegen Untertauchen geschützt. Damit sollten die Kopfhörer keinen Schaden nehmen, wenn Sie mal ins Wasser fallen. Unter Wasser nutzen sollte man sie aber laut Anleitung dennoch nicht.

App

Die App ist nur für Android Smartphones verfügbar, sodass viele Funktionsmöglichkeiten beim iPhone nicht zur Verfügung stehen. Mit der App lassen sich einige Funktionen ein-und ausschalten oder verändern, so bspw. das ANC, der Transparenzmodus und die Stimmerkennung. Außerdem lassen sich über die App vorgefertigte Equalizer abrufen und Softwareaktualisierungen durchführen. Für mich ist die App so in Ordnung!

Tragekomfort der Galaxy Buds Pro von Samsung

3/5

Die Samsung Galaxy Buds Pro sind mit ca. 6 Gramm Eigengewicht pro Ohrhörer nicht gerade ein Leichtgewicht. Dazu kommt eine ungewöhnliche Bohnenform und relativ große Silikon Ohrstöpsel, die selbst eher oval geformt sind. All dies führt dazu, dass die Galaxy Buds Pro auf keinen Fall für kleine Ohren geeignet sind. Während des Samsung Galaxy Bud Pro Test hatte ich sehr deutliche Schwierigkeiten beim Einsetzen und sie wurden relativ schnell unangenehm. Zudem saßen sie bei mir auch einfach nicht fest genug im Ohr, sodass gerade beim Sport oder bei Bewegung ein Rutschen wahrzunehmen war und bei heftigen Bewegungen die Ohrhörer auch rausgefallen sind. Insgesamt ist das einfach schade, denn so ist die Nutzeranzahl deutlich eingeschränkt auf diejenigen, die mittelgroße und große Ohren haben. Hier sollte aber der Sitz deutlich besser sein, denn die mitgelieferten Ohrstöpsel sind sehr hochwertig.

Sprachqualität

4/5

Telefongespräche ohne störenden Hintergrundgeräusche soll man erleben. Ich habe dies im Samsung Galaxy Buds Pro Test leider nicht erlebt. Zwar war die Stimme immer lauter als alle Umgebungsgeräusche, diese sind aber durchaus mit übertragen worden und haben das Telefongespräch extrem gestört. Während des Telefonats ist die Stimme zudem eher dumpf und nicht sonderlich klar zu verstehen. Bei Sprachaufnahmen ist die Stimme dagegen viel zu leise und wird von sämtlichen Umgebungsgeräuschen übertönt. Ich kann meinen Gesprächspartner immer gut und laut genug verstehen, hier gibt es keine Probleme und die Buds sind gut eingestellt. Generell wird aber das Versprechen von Samsung hier nicht eingehalten und das Ergebnis im Samsung Galaxy Buds Pro Test ist mir persönlich für den Preis nicht gut genug.








Klang der Samsung Galaxy Buds Pro

4/5

Bass, Mitten und Höhen

Die Bässe der Samsung Galaxy Buds Pro sind tief und druckvoll, mir fehlen hier und da aber die Details. Teilweise ist hier einfach der Bass überbetont, was der gesamten Klangakustik nicht dienlich ist. Für einen Kopfhörer dieser Preisklasse wünsche ich mir gerade in den Tiefton-Bereichen, also den Subbässen mehr Präzision, die ich im Galaxy Buds Pro Test etwas vermisse. 

Die Präzision, die ich bei den Bässen vermisse, findet man dafür bei den Mitten, die sich insgesamt sehr stimmig anfühlen. Stimmen sind hervorgehoben und klingen natürlich. Auch bei vielen Instrumenten arbeiten die Mitten detailreich und lassen hier kaum Wünsche übrig.

Höhen sind sehr klar und bieten eine ordentliche Brillanz, wie es bei dieser Preisklasse zu erwarten ist. Teilweise neigen die Höhen etwas zum Zischen, was mich persönlich aber weniger stört, sondern den Sound eher interessant macht. 

Grundrauschen 

Ein Grundrauschen ist im normalen Modus nicht wahrzunehmen. Hier sind die Kopfhörer optimal für ASMR, Hörbücher und Podcasts geeignet. Das Grundrauschen wird leicht spürbar, sobald man die Geräuschunterdrückung aktiviert, aber auch hier ist es noch minimal. Erst mit dem Aktivieren des Transparenzmodus wird das Grundrauschen sehr deutlich. Hier stört es für ASMR, Podcasts und Hörbücher.

Welche Musikrichtung passt am besten?

Bestens zu den Samsung Galaxy Buds Pro passt Pop und Rock Musik, denn hier können vor allem die guten Mitten überzeugen. Sehr basslastige Songs klingen für mich nicht optimal. Somit bin ich kein Fan von Hip Hop und elektronischer Musik in Kombination mit den Galaxy Buds Pro, wenngleich das Meckern auf höchstem Niveau ist und viele sicherlich auch hier gerne einschalten werden.

Wer auf Klassik oder Orchester Musik steht, der wird sicherlich auch glücklich mit den Samsung Galaxy Buds Pro werden, dank der Klarheit und der Brillanz in den Höhen. Zwar ist hier noch kein audiophiles Erlebnis zu spüren, aber ein deutlich hochwertigeres als bei vielen anderen Geräten.

3D- Klang und Surround Effekt

Die Samsung Galaxy Buds Pro sollen mit dem entsprechenden Samsung Endgerät auch echten 360 Grad Klang erreichen, also echten 3D Klang. Somit hast Du die Möglichkeit deinen Kopf zu drehen und der Klang ändert sich entsprechend. Da ich kein Samsung Nutzer bin und mir die Funktion auch in der App nicht zur Verfügung stand kann ich diese Möglichkeit in diesem Samsung Glaxy Buds Pro Test leider nicht bewerten.

Bewerten kann ich dafür aber den Surround Effekt und hier hätte ich mir einfach ein besseres Ergebnis erwartet. Die Breite ist gut und hochwertig, allerdings ist das Gefühl in den vorderen Bereichen und hinteren Bereichen nicht so detailliert, wie ich es erwarten würde. Klar, kann man sich hier mit dem Kopfhörer Filme ansehen, andere True Wireless In Ears eignen sich aber doch noch etwas besser.

Fazit zum Klang im Samsung Glaxy Buds Pro Test

Überall, wo ich etwas zu meckern habe, geschieht dies auf hohem Niveau. Der Klang ist toll und kann einige Kopfhörer hinter sich lassen, aber für 229€ fehlt mir dann doch etwas an den Samsung Galaxy Buds Pro, um die volle Punktzahl im Test zu erreichen. Hier haben meiner Meinung nach der Oppo Enco X und auch die AirPods Pro den Samsung Galaxy Buds Pro noch ein paar Zentimeter voraus. Dennoch ein sehr gutes Ergebnis.

Der Überblick

Mein persönlich größter Vorteil der Kopfhörer

Mein persönlich größter Nachteil der Kopfhörer

Zusatzfunktionen, wie Noise Cancelling, Transparenzmodus und Stimmenerkennung funktionieren sehr gut!

Für meine kleinen Ohren ist der Kopfhörer kaum geeignet und wird schnell unangenehm

Das Ergebnis der einzelnen Kategorien

Lieferumfang

4/5

Akkulaufzeit

4/5

Bedienung

3.5/5

Key-Facts

4/5

Tragekomfort

3/5

Sprachqualität

3/5

Sprachqualität

4/5

Gesamtfazit

Für Samsung Nutzer lohnen sich die Galaxy Buds Pro definitiv. Hier befindet man sich in einem Ökosystem und kann die Kopfhörer perfekt einbinden. Allerdings sollte man hier bedenken, dass man nur glücklich wird mit den Samsung Galaxy Buds Pro, wenn man keine kleinen Ohren hat. Klanglich sind die Kopfhörer sehr gut, insgesamt aber fehlen mir zur absoluten Spitzenklasse (und mit der will man bei einem UVP von 229€ konkurrieren) einfach noch ein paar Prozent, um hier mitzuhalten. Gerade in Sachen Sprachqualität und Tragekomfort wurden meine Erwartungen im Samsung Galaxy Buds Pro Test leider nicht getroffen.

3.5/5

Hier kannst Du die Samsung Galaxy Buds Pro kaufen!

Die UVP der Kopfhörer liegt bei: 229,00€


Aktuellen Preis bei Amazon prüfen

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Weitere Testberichte

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Das könnte Dich auch interessieren