Samsung Galaxy Buds Live Test

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Das erwartet Dich in diesem Artikel

Die Samsung Galaxy Buds Live sind bereits seit über 2 Jahren auf dem Markt. Mittlerweile gibt es sie für unter 50€ zu kaufen und dementsprechend sind sie mittlerweile für viele ein sehr interessantes Produkt. Aus diesem Grund habe ich mich nun entschieden mir die Kopfhörer selbst anzuschaffen und einen Test durchzuführen. Was können die Bohnen und wo liegen die Stärken und Schwächen? Das erfährst Du in diesem Testbericht, den ich aus heutigen Gesichtspunkten aber auch relativ zum Preis erstellt habe.

Lieferumfang

5/5

Während ich bei vielen aktuellen Modellen und Herstellern noch immer die schwache Nachhaltigkeitspolitik kritisiere, muss ich Samsung bei den Galaxy Buds Live hier loben. Die Samsung Galaxy Buds Live werden in einer kompakten Box ausgeliefert, die gänzlich ohne Plastik auskommt. Es gibt weder Plastikfolien, noch Tütchen. Selbst die mitgelieferten Silikon Aufsätze sind nicht in einer Plastiktüte eingepackt. 

Da die Samsung Galaxy Buds Live zur Sorte der Earbuds gehören, gibt es hier nicht viel an Lieferumfang. Samsung legt ein USB-C auf USB-A Kabel zum Aufladen hinzu und zwei Silikon Aufsätze für die Ohrmuschel, damit die Buds Live einen noch besseren Halt haben. Insgesamt benötige ich natürlich hier auch nicht mehr und der Fokus geht hier mehr Richtung Nachhaltigkeit. Hier werden alle Bedingungen erfüllt, weshalb es die volle Punktzahl gibt. 

Technische Daten

Akku der Samsung Galaxy Buds Live

4/5

Die Samsung Galaxy Buds Live bieten eine gesamte Akkulaufzeit von knapp 21 Stunden, die sich auf 6 Stunden Wiedergabe und weiteren 15 Stunden mit dem Ladecase verteilen. Das Ladecase kann entweder über das mitgelieferte USB-C auf USB-A Kabel oder Wireless aufgeladen werden. Eine Schnellladefunktion gibt es auch.

Im Test kam ich auf knappe 5 Stunden Wiedergabezeit mit den Samsung Galaxy Buds Live, wenn ich hin und wieder ANC aktiviert hatte. Die gesamte Laufzeit betrug im Schnitt etwa 18 Stunden. Damit liegen die Samsung Galaxy Buds Live knapp unter den Herstellerangaben und in diesem Preisbereich auch eher im unteren Durchschnitt. Immerhin gibt es aber eine Schnellladefunktion, mit der man innerhalb von 5 Minuten Laden eine ganze weitere Stunde Wiedergabezeit erhält. 

Bedienung

4/5

Die Bedienung erfolgt über Touchflächen auf den Seiten der Samsung Galaxy Buds Live, mit denen man die Wiedergabe steuern kann (Start, Stopp, Vor und Zurück) und zwei weitere frei belegbare Funktionen. Ich habe mich hier für die Lautstärke entschieden, was aber auch dazu führt, dass man mit den Samsung Galaxy Buds Live nicht mehr den Sprachassistenten starten oder das aktive Noise Cancelling aktivieren kann. Etwas schade, dass es hier softwareseitig nicht dazu gereicht hat, die Ohrhörer komplett individuell belegen zu können, obwohl die Anzahl der Touchmöglichkeiten ja da wären (Beide Seiten bieten 1x Tippen, 2x Tippen, 3x Tippen und halten). 

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Sensibilität. Sobald man die Earbuds im Ohr bewegt bzw. bewegen möchte führt man automatisch eine Funktion aus. Dieser Kritikpunkt ist aber nur minimal, denn Samsung weiß um diesen Punkt und hat direkt Abhilfe geschaffen. Mit einem Klick in der App (Samsung Wearables) kann man die Touchsteuerung komplett ausschalten. 

Verbindung und Reichweite

Die Reichweite ist mit knapp über 10 Metern ausreichend. Ansonsten hatte ich nie Probleme mit der Verbindung und auch das Koppeln geht schnell. 

Features

4/5

Die Samsung Galaxy Buds Live sind mit ANC ausgestattet, was aber technisch natürlich mittlerweile 2 Jahre alt ist. Kann es also noch abliefern?

Vor allem tiefe Frequenzen blenden die Samsung Galaxy Live Buds recht gut aus, aber auch höhere Frequenzen werden von der Lautstärke her verringert. Dies allerdings nur sehr sparsam, weshalb Stimmen und auch andere Geräusche, wie bspw. Tippen auf der Tastatur weiterhin klar zu verstehen sind. Das Rauschen von Motoren hingegen bekommt man kaum noch mit.

Die App ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar. Die Galaxy Buds Live werden sofort erkannt und zur App hinzugefügt. Das funktioniert hier im Vergleich zu anderen Herstellern deutlich schneller und zuverlässiger. Die App bietet die Möglichkeit die Ohrhörer zu aktualisieren, das ANC einzuschalten, den Equalizer einzustellen (leider nur vorgefertigte Styles) und weitere Funktionen einzuschalten. Hierzu zählt bspw. die Touchsteuerung auszuschalten oder eine Druckentlastung einzuschalten. 

Tragekomfort

5/5

Der größte Vorteil der Samsung Galaxy Buds Live ist sicherlich die Form und damit einhergehend der Tragekomfort. Da es sich hier um Earbuds handelt werden keine Silikon Ohrstöpsel in den Gehörgang gesteckt, womit viele Menschen Probleme haben. Gleichzeitig verschwinden die Samsung Galaxy Buds Live aber gänzlich in der Ohrmuschel, durch ihre Bohnenform. Hierdurch erhält man trotz offener Earbuds Form eine recht hohe Abdichtung, was dem Sound zu gute kommt.

Des Weiteren kann man auch durchaus auf der Seite liegen, ohne dass die Ohrhörer stören. Insgesamt konnte ich die Galaxy Buds Live durchaus mehr als anderthalb Stunden am Stück problemlos tragen. Auch Sport war während des Galaxy Buds Live Tests kein Problem. 

Sprachqualität

4.5/5

Die Stimme ist sehr klar und hat ein gutes Volumen. Das sind positive Eigenschaften, die bei normalen Geräuschen aus der Umgebung dem Telefonat oder Sprachaufnahmen zu gute kommen. Auch wenn man flüstert ist man noch zu verstehen, sofern die Umgebung nicht zu laut ist. Sobald die Umgebung lauter wird, sollte man selbst auch lauter sprechen, da die Umgebungsgeräusche nicht wirklich ausgeblendet werden. Insgesamt bin ich aber zufrieden mit der Sprachqualität der Samsung Galaxy Buds Live. 

Klang

4.5/5

Bässe, Mitten und Höhen

Für Earbuds haben die Samsung Galaxy Buds Live überraschend druckvolle und tiefe Bässe, die mir sehr gut gefallen haben während des Tests. Häufig vermisst man den Bass bei Earbuds, das ist hier nicht der Fall. Damit hat man eine solide Grundbasis, um einen ausgeglichenen und vollen Sound zu bekommen.  

Die Mitten sind mir persönlich etwas zu dumpf und zu wenig detailliert. Hier fehlt es einfach hier und da an Präzision und bei vielen Instrumenten neigen die Samsung Galaxy Buds Live hier und da auch zum Brei. Stimmen bekommen aber ihren notwendigen Raum.

Die Höhen sind recht warm, aber immer noch klar. An Brillanz fehlt es, was aber in der Preisregion nicht ganz so ausschlaggebend ist. Insgesamt steuern die Höhen aber der leicht Bass-betonten Abstimmung entgegen. 

Grundrauschen

Ein Grundrauschen war für mich während des Tests kaum bis gar nicht wahrzunehmen, weder mit eingeschaltetem, noch bei ausgeschaltetem ANC. Daher optimal für ASMR, Podcasts und Hörbücher. 

Welche Musikrichtung

Alles was einen kräftigen Bass benötigt kommt hier gut an. Somit sind HipHop und Rap, sowie EDM Musik bestens für die Samsung Galaxy Buds Live geeignet. Weniger gut hingegen sind meiner Meinung nach aufwendige Rocktitel, da diese in den Mitten nicht so differenziert aufgelöst werden.

Surround Klang und 3D Sound

Man hat sowohl einen Dolby Atmos Surround Klang als auch 360 Grad Klang. Hier muss man zwischen beidem entscheiden und in der App festlegen. Beides ist aber sehr präzise und ausgeprägt, sodass Filme ansehen auf jeden Fall Spaß bringt. 

Fazit zum Klang

Der Klang ist für den damaligen Preis sicherlich okay, aber kein großer Knaller gewesen. Für heutige Verhältnisse und einem Preis für teilweise unter 50 € ist der Preis aber sehr gut und gefällt mir insgesamt bei fast allen Inhalten. 

Überblick

Lieferumfang

5/5

Akkulaufzeit

4/5

Bedienung

4/5

Features

4/5

Tragekomfort

5/5

Sprachqualität

4.5/5

Klang

4.5/5

Fazit

Nicht umsonst sind die Galaxy Buds Live aktuell mein täglicher Begleiter, wenn ich gerade Mal keine Earbuds oder Earbuds teste. Sie haben in vielen Punkten einfach abgeliefert und sind zum aktuellen Preis ein absolut empfehlenswertes Schnäppchen. 

4.4/5
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Dein Autor Julian

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Du willst den Earpod-Ratgeber unterstützen? Dann kannst Du uns gerne eine kleine Spende hinterlassen. Bitte mache dies aber nur, wenn Du auch wirklich etwas übrig hast. Sämtliche Spenden stecken wir in den Betrieb der Webseite oder in neue Testprodukte. Nach einer Spende wartet ein kleines Dankeschön auf Dich!

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung