Mackie MP-20 TWS Test

Das erwartet Dich in diesem Artikel

Mackie wagt sich in den Bereich der True Wireless Kopfhörer vor, mit den Mackie MP-20 TWS. Wer Mackie noch nicht kennt, was durchaus möglich ist, hat dennoch etwas verpasst. Im professionellen Bereich ist Mackie seit Jahren eine Institution. Bis dato haben sie Mischpulte, Monitor-Boxen und Co. hergestellt. Mit Beginn der Corona-Pandemie hat man sich aber auch dem Consumer-Bereich gestellt und nun also die ersten True Wireless Kopfhörer auf den Markt gebracht. Wie diese klingen und ob sie eine echte Konkurrenz für etablierte Hersteller in diesem Bereich sind, erfährst Du in diesem Artikel.

Die Kopfhörer wurden mir für diesen Test von Mackie zur Verfügung gestellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lieferumfang

3/5

Mackies erste True Wireless Kopfhörer, die MP-20 TWS, werden in einer kleinen schwarzen Verpackung mit grünen Akzenten ausgeliefert. Zum Lieferumfang gehört ein Quick Start Guide, ein USB-C auf USB-A Kabel und 2 weitere Silikon Ohrstöpsel in S und L. Die allerdings sind nicht von höchster Qualität und muten eher billig an. Des Weiteren würde ich mir in dieser Preisregion mehr als zwei weitere Silikon Ohrstöpsel wünschen. 

Die Verpackung ist insgesamt sehr aufgeräumt, allerdings wurde das Thema Nachhaltigkeit teilweise verfehlt. Sowohl das USB-C Kabel als auch die Silikon Ohrstöpsel wurden in einer Plastiktüte eingepackt. Während das bei den Ohrstöpseln zumindest mit der Tüte noch verständlich ist, kann ich das beim USB Kabel absolut nicht nachvollziehen. 

Technische Daten

Akku

5/5

Sowohl Ladecase als auch Ohrhörer sind bei den Mackie MP-20 TWS nicht besonders klein. Das liegt aber nicht nur am Dual Treiber System, sondern vor allem auch am Akku. Der fällt nämlich ziemlich groß aus, was sich auf die Laufzeit auswirkt – im positiven Sinne. Insgesamt gibt Mackie hier über 40 Stunden Akkulaufzeit und bis zu 13 Stunden Wiedergabezeit an. Das sind Werte die sehr weit vorne an der Spitze stehen, auch in diesem Preisbereich – zumindest, wenn man sie auch realistisch erreicht. Das Charging Case ist Wireless Charging fähig, eine Schnellladefunktion wird vom Hersteller nicht angepriesen. Bei 13 Stunden Wiedergabezeit ist das aber auch nicht so das große Problem, vor allem, wenn sie so arbeiten, wie im weiteren Abschnitt erklärt. 

Die 13 Stunden erreicht man realistisch auch tatsächlich beinahe problemlos. Das liegt vor allem daran, dass die Mackie MP-20 TWS sehr laut abgestimmt sind, sodass man sie grundsätzlich meistens sehr leise drehen kann, um Musik zu hören. Dadurch wird Akku gespart und man kommt auf die 13 Stunden Wiedergabezeit. Wer das ANC aktiviert, der muss zwar auf 2-3 Stunden Wiedergabezeit verzichten, aber auch das stellt bei der Akkulaufzeit kein Manko dar. Da die Ohrhörer im Ladecase auch nur eine Stunde für eine vollständige Ladung benötigen, ist man schnell wieder komplett startklar. Die von vielen Herstellern angepriesene weitere Stunde Wiedergabezeit nach 10 Minuten laden, bekommt man hier übrigens auch und das ganz ohne Marketing Getue. 

Bedienung

4.5/5

Die Bedienung der Mackie MP-20 TWS erfolgt, wie heutzutage meist üblich, über Touchflächen auf den Seiten der Ohrhörer. Da diese recht massiv sind, kommt man meistens auch nicht beim Einsetzen auf eine dieser Touchflächen, sodass man diese in der Regel ganz bewusst drücken muss, was ich als positiv bezeichnen würde.

Mit den Touchflächen kann man, wie üblich, Anrufe ablehnen, annehmen oder beenden. Bei der Musik lässt sich der nächste Titel oder der vorige Titel einstellen. Dazu kann man die Musik starten und stoppen. Des Weiteren kann man mit der Touchsteuerung der Mackie MP-20 TWS ANC und Transparenzmodus ein-und ausschalten, sowie die Lautstärke verstellen. Auch der Sprachassistent lässt sich einschalten. Oder anders gesagt: Alle notwendigen Funktionen lassen sich problemlos über die Touchflächen einstellen. Die Steuerung ist zwar im ersten Moment gewöhnungsbedürftig und lässt sich aktuell noch nicht einstellen, aufgrund fehlender App, aber daran hat man sich nach 1-2 Mal nutzen gewöhnt, insofern ist das kein Problem. 

Verbindung und Reichweite

Die Verbindung ist, wenn sie einmal verbunden sind, stabil. Hier und da schaltet sich beim Herausnehmen der Ohrhörer aus dem Case, einer von beiden nicht direkt ein. Ein kurzes Halten auf die Touchfläche ändert den Status dann aber schnell in eingeschaltet. Die Reichweite beträgt im Idealfall fast 15 Meter.

Features

5/5

Mackie hat bei den MP-20 TWS sowohl einen ANC als auch einen Transparenzmodus eingebaut. Daneben gibt es aber auch noch eine Funktion zur Reduzierung der Windgeräusche, wenn man draußen unterwegs ist. 

Angefangen beim Transparenzmodus, der mir extrem gut gefällt. Er ist zwar nicht individuell einstellbar, hat aber insgesamt eine sehr gute Abstimmung. Man hört alle Außengeräusche sehr deutlich, ohne dass sich die Musikqualität dadurch verändert. Ja, es kommt ein Grundrauschen hinzu, dass aber durchaus nicht sonderlich störend ist, sofern man Musik hört. Bei ASMR könnte es einen hingegen schon stören. 

Das ANC arbeitet ebenso gut, allerdings könnte es in den hohen Frequenzen noch einen Tick mehr Unterdrückung der Geräusche vertragen. Das allerdings ist bei den Mackie MP-20 TWS Meckern auf hohem Niveau, denn sobald man die Musik einschaltet, hört man eigentlich nichts mehr von der Umgebung. 

Zu guter letzt gibt es noch die Windunterdrückung bei den Mackie MP-20 TWS. Auch diese funktioniert sehr gut und ist vor allem beim Fahrradfahren eine Bereicherung. 

Tragekomfort

4.5/5

Wie bereits weiter oben beschrieben, sind die Mackie MP-20 TWS nicht unbedingt die kleinsten und leichtesten EarPods auf dem Markt. Das macht sich dann auch beim Tragekomfort bemerkbar, der für mich, als Menschen mit kleinen Ohren, nach ca. 45 Minuten zur Pause zwingt. Dann nämlich werden sie bei mir langsam unangenehm im Ohr. Menschen mit größeren Ohren werden da sicherlich weniger Probleme mit haben. Hier könnte höchstens noch das hohe Gewicht eine Rolle spielen. Etwas über 7 Gramm sind nämlich nun wahrlich kein Leichtgewicht. 

Ansonsten haben die Mackie MP-20 TWS eine gute Form, die dazu beiträgt, dass die EarPods gut im Ohr halten und somit auch bei viel Bewegung fest sitzen. Damit wäre theoretisch auch Sport möglich mit den Mackie MP-20 TWS. Ich persönlich musste allerdings in den letzten Wochen auf Sport verzichten (danke Covid), sodass ich das leider nicht austesten konnte. 

Sprachqualität

3.5/5

Trotz der von Knowles ® verbauten sechs Mikrofonen (3 pro Earpod) bin ich mit der Sprachqualität nicht zu 100% zufrieden. Grundsätzlich ist die Stimme nämlich beim Telefonieren und bei Sprachaufnahmen meiner Meinung nach zu leise. Hier muss man schon recht deutlich bzw. lauter sprechen, damit einzelne Buchstaben oder Wörter nicht verschluckt werden. Möglicherweise liegt das auch ein wenig an dem Versuch Außengeräusche zu unterdrücken, die meistens auch erfolgreich unterdrückt werden. Aber dadurch werden womöglich auch Stimmfrequenzen ausgeblendet. Insgesamt kann man zwar telefonieren, sollte sich dem Fakt aber bewusst sein, dass man mit den Mackie MP-20 TWS eben etwas lauter sprechen muss.

Klang

4.5/5

Bässe, Mitten und Höhen

Mackie setzt bei den MP-20 TWS auf ein Dual-Treiber System und das macht sich sofort bemerkbar, wenn man die Ohrhörer das erste Mal einsetzt. Der für den Bass zuständige Balanced Armature Treiber sorgt für tiefe, satte und präzise Bässe, die in keinem Frequenzbereich einen Wunsch übrig lassen.

Der dynamische 10 mm Treiber ist für die Mitten und Höhen zuständig. Auch bei den Mitten überzeugen die Mackie MP-20 TWS jederzeit und können Details und sämtliche Facetten diverser Produktionen abbilden. Jederzeit erhalten Stimmen aber weiterhin ihren Raum zur Entfaltung. 

Manch einer wird die Höhen als etwas zu scharf empfinden, ansonsten sind die Mackie MP-20 TWS aber auch hier sehr gut unterwegs. Eine hohe Klarheit gepaart mit einer tollen Brillanz machen die zugegeben etwas scharfe Abstimmung, meiner Meinung nach, wieder wett. 

Grundrauschen

Ein Grundrauschen hat man, ja. Aber auch nur wenn man Noise Cancelling oder den Transparenzmodus einschaltet. Bei ersterem ist das Grundrauschen nur minimal und kaum störend, bei zweiterem wird das Grundrauschen der Mackie MP-20 TWS etwas lauter, aber ist auch hier bei eingeschalteter Musik nicht störend. Höchstens bei ASMR könnte es etwas störend sein.

Wer das hören will, der macht einfach den normalen Modus an, denn hier gibt es kein Grundrauschen und ASMR, Podcasts und Hörbücher sind uneingeschränkt zu empfehlen. 

Welche Musikrichtung

Alle. Schlicht und einfach alle. Mehr gibts hier kaum zu sagen. Möglicherweise mag der ein oder andere eine etwas geringere Bass Abstimmung lieber haben oder etwas weniger Höhen mögen, aber das sind persönliche Vorlieben. Grundsätzlich kann man alle Musikrichtungen sehr gut mit den Mackie MP-20 TWS hören. 

Surround Klang und 3D Sound

Im Surround Klang gibt es eigentlich auch kaum etwas auszusetzen. Eventuell könnten die vorderen seitlichen und hinteren seitlichen Bereiche noch etwas seitlicher sein in ihrer Präzision, aber das ist auch hier schon Meckern auf höchstem Niveau. 

Fazit zum Klang

Man merkt, dass Mackie ein erfahrener Klangspezialist ist, denn eigentlich gibt es nur minimale Dinge auszusetzen an den Mackie MP-20 TWS. Diese wären mit einem Equalizer sicherlich schnell auszugleichen, den gibt es aber leider nicht. Insofern reicht es minimal nicht für die absolute Höchstpunktzahl, dennoch sind die Mackie MP-20 TWS ein absolutes klangliches Highlight. 

Überblick

Lieferumfang

3/5

Akkulaufzeit

5/5

Bedienung

4.5/5

Features

5/5

Tragekomfort

4.5/5

Sprachqualität

3.5/5

Klang

4.5/5

Fazit

Die Mackie MP-20 TWS steigen mit fantastischen 4,3 Sternen in den True Wireless Kopfhörer Markt ein. Dabei stört mich am meisten und das ist eigentlich sehr gut, die Nachhaltigkeits-Problematik. Warum das gut ist? Weil das bedeutet, dass die Mackie MP-20 TWS technisch und klanglich eigentlich keine Probleme aufweisen und in diesem Preissegment ganz weit vorne liegen und eine klare Empfehlung wert sind. Ich wünsche mir dennoch extrem, dass beim nächsten Mal auf Plastiktütchen verzichtet wird. Dennoch bleibt letztlich stehen, dass die Mackie MP-20 TWS für rund 160€ absolut empfehlenswert sind und ihr Geld absolut wert!

4.3/5

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Deine Autoren Julian & Leon

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Für alle aktuellen News rund um die Kopfhörer Welt ist mein Bruder Leon zuständig, dessen Playlist aus Tausenden Songs besteht und der mehr Musik hört, als jeder Mensch, den ich sonst kenne. Die Expertise könnte also bei Ihm auch nicht höher sein!

Du willst den Earpod-Ratgeber unterstützen? Dann kannst Du uns gerne eine kleine Spende hinterlassen. Bitte mache dies aber nur, wenn Du auch wirklich etwas übrig hast. Sämtliche Spenden stecken wir in den Betrieb der Webseite oder in neue Testprodukte. Nach einer Spende wartet ein kleines Dankeschön auf Dich!

Weitere Testberichte

Lenco HPB-730BN Test

Skullcandy Dime 3 Test

Lenovo thinkplus LivePods PD1X Test

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Earpod-Ratgeber Affiliate Partner

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung