JBL Reflect Mini 2 Test – Special: Alltagstest der nicht ganz True Wireless Kopfhörer

Da man manchmal auch neue Wege gehen muss und sich aus seinem gewohnten Umfeld herausbegeben muss, habe ich die Möglichkeit genutzt und die JBL Reflect Mini 2 getestet. Diese Bluetooth Kopfhörer sind keine echten True Wireless Kopfhörer, da beide Ohrhörer mit einem Kabel verbunden sind. Im Grunde würde ich diese Kopfhörer in die Rubrik Bluetooth Sportkopfhörer einordnen. In diesem Special habe ich die Kopfhörer auch einmal ganz genau unter die Lupe genommen. Wie der JBL Reflect Mini 2 Test ausgegangen ist, erfährst Du in diesem Bericht.

Diese Kopfhörer wurden mir kostenlos von JBL zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht wird dadurch nicht beeinflusst. Mehr zu meiner Art Testberichte durchzuführen erfährst Du hier.

Lieferumfang der JBL Reflect Mini 2

Beim Lieferumfang ist mir wichtig, dass das Gerät mit einem Ladecase geliefert wird. Bei Earbuds mit Ohrstöpseln sollten Ohrstöpsel in verschiedenen Größen mitgeliefert werden. Zudem wäre ein entsprechendes Ladekabel oder ein Wireless Charger von Nutzen. Auch Bedienungsanleitung und Garantie sollten beiliegen. 

Der Lieferumfang der JBL Reflect Mini 2 kommt folgendermaßen daher. Neben dem Paar Kopfhörer, bekommst Du eine Silikon-Tasche zur Aufbewahrung, drei verschieden große Paare Ohrstöpsel, drei verschieden große ergonomische Ear Tips und ein Mini-USB Kabel zum Laden. Daneben sind Garantieerklärung und Bedienungsanleitung vorhanden.

Im Vergleich zu anderen Herstellern lässt sich der Lieferumfang der JBL Reflect Mini 2 als gut beschreiben. Ich bekomme drei verschiedene Größen sowohl bei den Ohrstöpseln als auch bei den ergonomischen Ear Tips. Schade, dass die Kopfhörer noch über Mini-USB geladen werden, aber das ist wohl dem Alter der Kopfhörer zuzuschreiben. Schön jedoch, dass ich eine Silikon-Tasche zur Aufbewahrung dazu erhalte. Dies machen nicht alle Hersteller von Sportkopfhörern so. Insgesamt habe ich hier nicht viel zu meckern.

Meine Bewertung für den Lieferumfang:
4.5/5

Batterie / Akku im JBL Reflect Mini 2 Test

Im Bereich Batterie/Akku unterscheide ich zwischen der Akkulaufzeit und der Wiedergabezeit. Akkulaufzeit ist die Laufzeit des Ladecases insgesamt, mit dem Du die Kopfhörer aufladen kannst. Die Wiedergabezeit ist die Zeit, die die Earbuds mit einer vollständigen Ladung Audio ausgeben können. Zusätzlich konzentriere ich mich auf die Ladezeit, bzw. wie lange man mit 10-minütiger Ladung wieder Musik hören kann.

Da ich hier kein Paar True Wireless Kopfhörer, sondern einen Bluetooth Sportkopfhörer bekomme, habe ich kein Ladecase. Somit wird hier nur die Wiedergabezeit bewertet, da diese das einzige Kriterium dieser Art von Bluetooth Kopfhörern darstellt. Die Wiedergabezeit der JBL Reflect Mini 2 ist mit 10 Stunden angegeben. Mit 15 Minuten laden soll ich 1 Stunde Musik hören können.

Der JBL Reflect Mini 2 Test ergab eine Wiedergabezeit von 9 Stunden und 42 Minuten. Dies sehe ich als einen ungemein guten Wert an, da die Kopfhörer auf unterschiedlicher, teilweise sehr hoher Lautstärke gehört wurden, was die Wiedergabezeit stark beeinflusst. Ich würde behaupten bei gleichmäßiger Beschallung im mittleren Lautstärkebereich sind die 10 Stunden zu erreichen. Hier gibt es die volle Punktzahl, denn auch nach 15 Minuten aufladen, konnte ich eine weitere Stunde Musik hören. Wenn die JBL Reflect Mini 2 das dauerhaft durchhalten wäre das sehr stark.

Meine Bewertung für den Akku:
5/5

Bedienung

Mir ist bei der Bedienung wichtig, dass diese einfach und mühelos funktioniert. Ich muss intuitiv wissen können was ich bediene und sowohl Anrufe, als auch Audiowiedergabe und Lautstärke steuern können. Schön wäre es, wenn ich auch meinen Sprachassistenten (Google oder Siri) aktivieren könnte und wenn die Earbuds durch simple Berührung gesteuert werden könnten. Des Weiteren zählt zur Bedienung bei mir auch die einfache Verbindung zum Endgerät und die Kompatibilität.

Die Bedienung ist im Vergleich zu True Wireless Kopfhörern bei den JBL Reflect Mini 2 auch etwas anders. Während man bei TWS Kopfhörern diese über die Ohrstöpsel direkt steuert, hat man bei Bluetooth Kopfhörern wie diese von JBL eine Steuereinheit am Kabel. Mit dieser kann ich die Lautstärke anpassen, Anrufe annehmen und die Musiktitel wechseln. Des Weiteren kann ich meinen Sprachassistenten, wie Siri oder Google über die Kopfhörer ansprechen.

Der JBL Reflect Mini 2 Test hat gezeigt, dass die Bedienung jederzeit ohne Probleme funktioniert. Ich kann ohne Probleme meine Musik, die Lautstärke oder Anrufe steuern. Allerdings sind die verbauten Druckknöpfe etwas klein, sodass ich immer wieder suchen muss, wo ich drücken muss. Dafür ziehe ich einen kleinen Punkt ab. Ansonsten gibt es an der Steuerung nichts auszusetzen, allerdings ist eine Steuerung über ein Steuermodul nicht so schwierig umzusetzen, wie die Steuerung von True Wireless Kopfhörern.

Meine Bewertung zur Bedienung:
4/5

Key-Facts der JBL Reflect Mini 2

Viele Hersteller bewerben ihr Produkt mit spezifischen Funktionen, die in irgendeiner Art und Weise das eigene Gerät von der Konkurrenz abheben soll. Welche Funktionen das sind und ob diese das Versprechen halte werde ich in diesem Abschnitt erläutern.

Key Facts des Herstellers

  • Lightweight – Aluminium: 
    Da die JBL Reflect Mini 2 für den Sport konzipiert sind, sollen sie extrem leicht sein. Mit 15 Gramm ist diese Eigenschaft für Kopfhörer mit Kabel gegeben. Können dabei allerdings nicht mit True Wireless Kopfhörern mithalten, die teilweise unter 10 Gramm wiegen. Insgesamt in diesem Bereich trotzdem gelungen.
  • Hans-Free Calls + Voice Assistant:
    Dies funktioniert erstaunlich gut und ohne Probleme. Insofern ist dieser Punkt erreicht.
  • Sweatproof:
    Die Kopfhörer sind für den Einsatz beim Sport konzipiert und sind daher spritzwassergeschützt, und sogar IPX geschützt. Schwitzen hielten die Kopfhörer im JBL Reflect Mini 2 Test genauso aus, wie kurzes Duschen. Mehr würde ich aber nicht empfehlen. 
  • Reflective Cables:
    Dieser Punkt ist vor allem für Menschen, die abends joggen ein cooles Feature. Legt man sich das Kabel um den Hals, reflektiert dieses, wenn man angestrahlt wird. Der JBL Reflect Mini 2 Test hat dies eindrucksvoll bestätigt. Cool!

Insgesamt kann JBL seine Key-Facts einhalten und bestätigen und somit wird hier kein Punkt abgezogen.

Meine Bewertung zu den Key-Facts:
5/5

Tragekomfort während des JBL Reflect Mini 2 Test

Zum Tragekomfort zählen für mich verschiedene Dinge. Zum einen möchte ich ein angenehmes Gefühl im Ohr haben, ohne Drücken, ohne Zwicken. Die Earpods sollen fest im Ohr sitzen und nicht herausfallen. Ich möchte das Gefühl haben mich ohne Probleme bewegen zu können. Außerdem zählt für mich auch die Reichweite zum Tragekomfort. Manchmal kommt es vor, dass das eine größere Entfernung zwischen den Bluetooth Kopfhörern und dem Smartphone vorhanden ist. Wie reagieren die TWS Kopfhörer dann?

Hier stellen sich die JBL Reflect Mini 2 leider nicht so gut an, wie erhofft. Grundsätzlich finde ich die Idee von ergonomischen Ear Tips sehr gut, um den Halt, gerade beim Sport, zu verbessern. Leider ist selbst der kleinste Ear Tip für mich zu groß, sodass dieser drückt. Des Weiteren stört mich noch ein zweiter Punkt. Wenn man die Kopfhörer einsetzt passiert es bisweilen, dass diese Ear Tips verrutschen und man sich im Ohr mit der Halterung der Ear Tips verletzt. Das ist leider ein großes Manko und sollte nicht passieren. Aus diesem Grund kann man die JBL Reflect Mini 2 auch nicht ohne die ergonomischen Ear Tips tragen, da man sonst ständig Gefahr läuft sich zu verletzen.

Ansonsten muss man allerdings festhalten, dass die Kopfhörer fest sitzen. Auch bei viel Bewegung während des Sports verrutschen sie nicht. Dies wäre jedoch bei einem Sportkopfhörer auch fatal. Für Menschen mit etwas größeren Ohren eignen sich die Kopfhörer inklusive der Ear Tips sicher gut.

Reichweite und Verbindung

Leider ist der JBL Reflect Mini 2 schon etwas älter, was sich auch beim Bluetooth bemerkbar macht. Während heutzutage bei Kopfhörern BT 5.0 Standard ist, haben die JBL nur Bluetooth 4.2 im Einsatz. Während des JBL Reflect Mini 2 Test machte sich das vor allem im höheren Stromverbrauch beim Smartphone, sowie bei der geringeren Reichweite bemerkbar im Vergleich zu True Wireless Kopfhörern in diesem Preissegment. Aus diesem Grund muss ich auch hier einen Punkt abziehen und bin letztlich nur bei 2,5 Sternen.

Meine Bewertung für den Tragekomfort:
2.5/5

Sprachqualität der JBL Reflect Mini 2

Da die meisten True Wireless Kopfhörer auch als mobiles Headset für das Smartphone dienen ist die Sprachqualität natürlich auch ein Ausschlagkriterium. Hierbei geht es um die Qualität wie mich mein Gegenüber hört. Allerdings darf man hier nicht zu kritisch sein, weil noch weitere Faktoren ein Telefonat beeinflussen können. Dazu zählen Telefonnetz, Treiber des Smartphones, uvm.

Eine echte Angabe des Herstellers gibt es bzgl. der Sprachqualität von JBL nicht. Allerdings sollen sie als Freisprecheinrichtung während des Sports dienen.

Während des JBL Reflect Mini 2 Test verhielt es sich nicht berauschend. Die Sprachqualität ist zum kurzen telefonieren ausreichend und einigermaßen verständlich. Leider werden Außengeräusche nicht gut gefiltert und die Sprachqualität ist teilweise sehr dumpf. Bei Sprachnachrichten bspw. über WhatsApp haben die Kopfhörer leider häufig komplett versagt und kein verständliches Wort hervorgebracht.

Für die Sprachqualität vergebe ich:
2/5

Klang während des JBL Reflect Mini 2 Test

Das Hauptmerkmal eines Kopfhörers ist der Klang. Der Klang von True Wireless Kopfhörern kann heutzutage häufig mit On-Ear und Over-Ear Kopfhörern mithalten oder sogar übertreffen. Wenn ich mir einen Kopfhörer zulege, dann, weil ich Musik, Podcasts oder Hörspiele in guter Qualität hören möchte. Hierbei ist es wichtig, dass der Bass tief und satt ist aber nicht dröhnt, die Mitten ausgewogen daherkommen und die Höhen eine gute Dynamik haben ohne zu plärren. Auch die Stereo-Qualität spielt eine Rolle. Ich wünsche mir hier immer eine Vision von Raumklang in meinem Kopf.

Vorne weg bewirbt JBL die Kopfhörer optimal für Pop und Rock Hymnen, sowie motivierender Hip Hop Musik. Dementsprechend erwarte ich gerade in diesen Bereichen einen optimalen Klang, während Hörbücher, Podcasts, Klassik und Filme weniger beachtet werden können. Trotzdem sollte der Klang insgesamt rund sein und somit auch in diesen Bereichen einen passablen Eindruck machen.

Bass, Mitten und Höhen

Der JBL Reflect Mini 2 Test ergab einen teilweise sehr gut spürbaren, tiefen Bass. Leider sind vor allem die Frequenzen rund um die Kick beim Schlagzeug teilweise etwas drucklos, weshalb man hier mit einem Equalizer nachhelfen muss. Bei niedriger Lautstärke ist der Bass verloren. Die Höhen sind teilweise im Vergleich zum Bass etwas leise, liefern aber in der Pop Musik einen guten Sound. Je nach Stimmlage sind Stimmen teilweise etwas schlecht zu verstehen, ansonsten sind die Mitten aber detailgetreu.

Brillanz und Grundrauschen

Während des JBL Reflect Mini 2 Test war das Grundrauschen zu jeder Zeit sehr niedrig. Vor allem für leise Töne ist dies von Vorteil. Häufig kommen leise Töne bei klassischer Musik vor und auch bei Hörspielen, die dadurch gut zu verstehen sind. Leider vermisst man jedoch etwas die Brillanz bei Klavier und Streichern, weshalb klassische Musik nicht zum perfekten Begleiter der JBL Reflect Mini 2 wird.

Optimale Musikrichtung der JBL Reflect Mini 2

Ich würde insgesamt sagen, dass vor allem Pop-Musik, Hip-Hop und Rap zu den Kopfhörern sehr gut passen. Auch House lässt sich gut wiedergeben. Für Klassik fehlt es insgesamt an Ausgewogenheit und Brillanz in den Höhen.

3D Klang und Surround Effekt

Surround lässt sich soweit gut wiedergeben. Leider verschwimmen hinten rechts, links und mitte teilweise etwas. Gleiches gilt für vorne links und rechts. Insgesamt jedoch kann man meist gut feststellen aus welcher Richtung der Sound kommt. Übrigens macht sich der tiefe Bass bei Filmen sehr gut, hier vermisse ich auch keinen Druck.

Fazit zum Klang

Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Klang der JBL Reflect Mini 2. Wenn ich beim Sport Hip Hop und Rap höre bin ich teilweise dann doch begeistert vom Sound. Insgesamt ist der Klang zwar nicht ganz ausgewogen zwischen Tiefen, Mitten und Höhen, kann aber größtenteils überzeugen. Auf niedriger Lautstärke vermisse ich den Bass, auf hoher Lautstärke plärrt und kratzt es mir etwas zu sehr, aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

Für den Klang vergebe ich:
3.9/5

Fazit der JBL Reflect Mini 2

Der JBL Reflect Mini 2 Test ergab ein insgesamt rundes Gesamtbild. Die Bluetooth Kopfhörer für den Sport wissen mit feinen Details aufzutrumpfen. Dabei haben sie einen guten Klang und sind vor allem für Pop, Rock und  Hip-Hop gut geeignet. Hier kommt der Bass sehr gut durch. Leider habe ich Probleme beim Tragen durch zu große Ear Tips und Verletzungen, die ich mir beim Einsetzen der Kopfhörer zugezogen habe. Dies macht sie für mich unbrauchbar, aber sicher können sie für Dich bestens geeignet sein, wenn Du etwas größere Ohren hast, als ich, mit meinen Mini-Ohren.

Meine Gesamtbewertung für die JBL Reflect Mini 2:
3.9/5

JBL Reflect Mini 2 Bluetooth Sportkopfhörer*

Mit IPX5 Schutz war Schweiß und Spritzwasser, sowie 10 Stunden Ladezeit und tiefem Bass können die JBL Reflect Mini 2 Sportler vollends überzeugen. Durch ergonomische Ear Tips fallen die Kopfhörer auch bei viel Bewegung nicht aus dem Ohr. Dank dem reflektierendem Kabel wird man auch beim nächtlichen Joggen von Autofahrern gesehen.

Schreibe einen Kommentar