Jabra Elite 5 Test

Das erwartet Dich in diesem Artikel

Die Jabra Elite 5 sind der neueste True Wireless In-Ear Kopfhörer im Jabra Line-Up. Damit füllt man die Mittelklasse mit einem eigenen Modell, nachdem man bereits im Einsteiger-Markt zwei Modelle vorweisen kann und auch im High-End Segment ein Modell auf dem Markt ist. Wie die neuen Jabra Elite 5 klingen, wie sie sich von den anderen Modellen unterscheiden und welchen Du am Ende wirklich kaufen solltest, erfährst Du in diesem Beitrag.

Der Kopfhörer wurde mir für diesen Test von Jabra zur Verfügung gestellt. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lieferumfang

4/5

Der Lieferumfang der Jabra Elite 5 sowie die Verpackung sind Jabra typisch. Kaum Plastik, außer der kleine Träger für die Ohrstöpsel und ansonsten fast alles aus Papier oder Pappe. Die Verpackung ist sehr aufgeräumt und es macht Spaß sie auszupacken. 

Für 150€ UVP erwarte ich allerdings mehr als zwei weitere Paar Silikon Ohrstöpsel, die darüber hinaus die selben sind wie bei allen anderen Jabra Geräten und damit meiner Meinung nach dem Preis nicht gerecht werden, da diese doch eher von günstiger Qualität sind. Ansonsten bekommt man noch einen Quick Start Guide und weil das überall mit dabei liegt ein USB-C auf USB-A Kabel. 

Technische Daten

Akku

5/5

Die Akkulaufzeit wird von Jabra mit maximal 36 Stunden angegeben, die Wiedergabezeit mit den Ohrhörern liegt bei maximal 9 Stunden. Hinzu kommt eine Schnellladefunktion, die die Jabra Elite 5 innerhalb von 10 Minuten auf eine weitere Stunde Wiedergabezeit bringt und das Case ist Wireless Charging fähig. Sowohl das als auch die Schnellladefunktion erwarte ich aber auch bei einem Kopfhörer mit einer UVP von knapp 150€.

Im Test kamen die Jabra Elite 5 auf durchschnittlich 8 Stunden und 11 Minuten Wiedergabezeit bzw. knapp 33 Stunden Akkulaufzeit. Im niedrigsten Fall hatte ich bei etwas höherer Lautstärke und dauerhaft eingeschaltetem ANC eine Wiedergabezeit von 6 Stunden und 39 Minuten, während ich im besten Fall knapp auf die 9 Stunden kam. Dabei war die Lautstärke niedriger und das ANC ausgeschaltet. Die Herstellerangaben sind somit auf jeden Fall zu erreichen und auch insgesamt bewegt man sich mit der Laufzeit bei den Jabra Elite 5 im oberen Bereich. 

Bedienung

5/5

Ja, Jabra, deren Bedienung und ich werden wohl in diesem Leben keine Freunde mehr. Und ja, ich weiß, dass es auch viele gibt, die gerne Druckknöpfe nutzen. Ich persönlich empfinde sie aber im Jahr 2023 bei normalen True Wireless Kopfhörern, was die Jabra Elite 5 ja sein wollen, als nicht mehr zeitgemäß. Ich hätte mir echt endlich Touchflächen gewünscht. Andererseits macht die Drucksteuerung Jabra aus, weshalb ich hier auch nichts mehr für abziehen will.

Die Steuerung kann in der App eingestellt werden und ist in den meisten Fällen 100% personalisierbar. Wenn die Spotify Taste aktiviert ist fehlt die Funktion zum vorherigen Titel zu springen und den Sprachassistenten zu aktivieren. Mit Ausschalten der Spotify Taste sind beide Funktionen belegbar. Die Lautstärke ist über Gedrückt halten einstellbar, allerdings lässt sich dies nicht in der App verändern. 

Was ich, trotz meiner Abneigung gegenüber Druckknöpfen, aber festhalten muss ist die Leichtgängigkeit der hier verbauten Drucktasten. Damit ist die Gefahr sich die Ohrhörer beim Bedienen tiefer in den Gehörgang zu drücken bei den Jabra Elite 5 immerhin auf ein absolutes Minimum reduziert. 

Verbindung und Reichweite

Hier liegen wir bei den Jabra Elite 5 bei runden 10 bis sogar 15 Metern im Optimalfall. Die Verbindung war ansonsten immer stabil und schnell hergestellt. 

Features

4.5/5

Die Jabra Elite 5 können, wie aktuell alle Jabra True Wireless Kopfhörer, in die App eingebunden werden. Diese bietet die Änderung des Hörmodus zwischen ANC, HearThrough und Aus, sowie einen Equalizer und Soundscape, also entspannende Hintergrundgeräusche. Auch die Steuerung kann man, zumindest teilweise, anpassen. Des Weiteren kann man noch einige weitere Einstellungen tätigen, die man bei vielen anderen True Wireless In Ear Kopfhörern vermisst. Damit sind die Jabra Elite 5 sehr individuell einstellbar und auch die App gefällt sehr gut.

Das ANC ist nicht nur personalisierbar sondern auch in der Stärke einstellbar. Das sind zwei Funktionen, die viele andere Hersteller nicht anbieten. Insgesamt hilft mir das sehr beim individuellen Einstellen in verschiedenen Umgebungen, weshalb auch beinahe alle Geräusche ausgeblendet werden und kaum ein Wunsch übrig bleibt. Ich würde es mit zu den besten aktiven Geräuschunterdrückungen zählen, die sich in dieser Preisklasse aktuell befinden.

Der HearTrough Modus wird in einigen Fällen bemängelt, wenn man diesen aber auf volle Stärke in der App einstellt werden Umgebungsgeräusche durchaus merklich ins Innere des Gehörs geleitet. Allerdings muss man schon festhalten, dass der Transparenzmodus der Jabra Elite 5 dieses Mal einfach zu schwach ist und in den niedrigeren Einstellungen kaum noch bemerkbar ist. Hier muss mit einem Firmware Update nachgeholfen werden.

Tragekomfort

5/5

Es gab genau einen Kopfhörer von Jabra, der mir beim Tragekomfort nicht gefallen hat. Das war der Jabra Elite 85t. Der war übrigens eh eher ein Reinfall, meiner Meinung nach. Aber darum soll es hier nicht gehen, sondern um die Jabra Elite 5 und deren Tragekomfort. Dieser ist, wie eigentlich sonst immer bei Jabra, wieder bestens gelungen. Man setzt weiterhin auf die bekannte Form und entsprechende Materialien, die in dieser Kombination einfach optimal passen und lange im Ohr getragen werden können und dabei fast immer gemütlich sind. 

Sprachqualität

4/5

Die Sprachqualität an sich ist wie immer sehr gut gelungen bei den Jabra Elite 5. Die Stimme ist klar und entsprechende Frequenzen werden angehoben. 
Es gibt aber ein großes ABER. Leider ist die Stimme beim Telefonieren und bei der Aufnahme von Memos einfach zu leise, weshalb man deutlich lauter sprechen muss, um vom Gegenüber verstanden zu werden. Das macht die Sache leider nicht ganz rund, wenngleich die Außengeräusche recht gut ausgeblendet werden.

Klang

4.5/5

Bässe, Mitten und Höhen

Wer die Jabra Elite 5 das erste Mal in sein Ohr einsetzt und Musik abspielt wird den recht dezenten bzw. sehr zurückhaltenden Bass wahrnehmen. Dieser ist standardmäßig mir persönlich zu leise gedreht, wenngleich der Sound echt gut ist. Der kommt aber deutlich besser zur Geltung, wenn man in der App den Bass etwas aufdreht. Ansonsten fehlt den Bässen der Jabra Elite 5 ein klein wenig der Tiefbass, ist aber meiner Meinung nach zu verschmerzen. 

Die Mitten der Jabra Elite 5 sind nicht nur äußerst präzise, sondern auch sehr detailreich, sodass man beinahe immer einzelne Instrumente wahrnehmen und verorten kann. Auch Stimmen erhalten ihren notwendigen Raum und werden nicht von den Instrumenten erschlagen. 

Die Höhen gefallen mir hingegen nicht ganz so gut. Der Sound stimmt hier für mich einfach nicht, er ist mir persönlich insgesamt zu dumpf. Da fehlt mir einfach Brillanz und Klarheit, was in den Mitten durchaus vorhanden ist. Hier lohnt es sich auch nochmal zum Equalizer zu greifen und etwas nachzuhelfen. Dann kann man zumindest ein ordentliches wenngleich nicht perfektes Ergebnis erzielen. 

Grundrauschen

Im normalen Modus gibt es kein Grundrauschen, während im ANC Modus ein leichtes Grundrauschen hinzukommt, was während des Hörens von Musik nicht störend ist, bei ASMR aber durchaus wahrnehmbar ist. Beim Transparenzmodus ist das Grundrauschen je nach Einstellung deutlich stärker und stört dann meiner Meinung nach auch leicht die Musik. 
Im normalen Modus sind die Jabra Elite 5 aber perfekt für ASMR, Podcasts und Hörbücher geeignet. 

Welche Musikrichtung

Ich empfehle hier vor allem Pop Musik, aber auch Rock können die Jabra Elite 5 sehr gut wiedergeben. Wer auf Bässe steht wird zumindest dann nicht enttäuscht, wenn man sie in der App voll aufdreht. Dann sind auch EDM und Hip Hop Titel gut anzuhören. Klassik und Orchestrale Musik hingegen empfehle ich nicht. 

Surround Klang und 3D Sound

Die Surround Einstellung der Jabra Elite 5 ist äußerst präzise und zählt mit zu den besten aktuell in dieser Preisklasse. Hier habe ich absolut nichts auszusetzen. 

Fazit zum Klang

Die Jabra Elite 5 wären ein ganz klarer Kandidat für 5 Sterne, wären da nicht die Höhen und die standardmäßig etwas zu leisen Bässe. Während man diese noch etwas ausgleichen kann in der App, ist das bei den Höhen schon schwieriger, weil hier auch einfach der Sound nicht wirklich passt. Dennoch mag ich den Klang der Jabra Elite 5 und es macht Spaß damit Musik anzuhören. 

Überblick

Lieferumfang

4/5

Akkulaufzeit

5/5

Bedienung

5/5

Features

4.5/5

Tragekomfort

5/5

Sprachqualität

4/5

Klang

4.5/5

Fazit

Das nenne ich ein gelungenes Comeback auf den True Wireless Kopfhörer Markt. Die Jabra Elite 5 kratzen an der Höchstpunktzahl und müssen nur wenig, dafür aber berechtigte Kritik einstecken. Diese sollte aber die meisten weder stören noch abschrecken, weshalb ich meine Empfehlung für die Jabra Elite 5 aussprechen kann.

4.6/5

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Deine Autoren Julian & Leon

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Für alle aktuellen News rund um die Kopfhörer Welt ist mein Bruder Leon zuständig, dessen Playlist aus Tausenden Songs besteht und der mehr Musik hört, als jeder Mensch, den ich sonst kenne. Die Expertise könnte also bei Ihm auch nicht höher sein!

Du willst den Earpod-Ratgeber unterstützen? Dann kannst Du uns gerne eine kleine Spende hinterlassen. Bitte mache dies aber nur, wenn Du auch wirklich etwas übrig hast. Sämtliche Spenden stecken wir in den Betrieb der Webseite oder in neue Testprodukte. Nach einer Spende wartet ein kleines Dankeschön auf Dich!

Weitere Testberichte

Skullcandy EcoBuds Test

Lenco HPB-730BN Test

Skullcandy Dime 3 Test

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Earpod-Ratgeber Affiliate Partner

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung