Jabra Elite 10 Test

Das erwartet Dich in diesem Artikel

Mit den Jabra Elite 10 bringt Jabra seinen neuesten Premium True Wireless Kopfhörer auf den Markt. Das Flaggschiff will in allen Belangen besser sein als sein Vorgänger (Elite 7 Pro) und sich der starken Konkurrenz stellen. Dafür gibt es einen neuen Treiber, neue Mikrofone, ein leicht abgeändertes Design und Dolby Atmos Sound. Verzichten muss man aber leider weiterhin auf hochwertige Audio Codecs wie LDAC oder auch aptX HD. Bei den Jabra Elite 10 bleibt es weiterhin bei den bekannten Codecs SBC und AAC. Ob das für eine Spitzenbewertung reicht, erfährst Du in diesem Testbericht.

Die Kopfhörer wurden mir für diesen Test von Jabra zur Verfügung gestellt.

Technische Daten

Verpackung, Verarbeitung und Nachhaltigkeit

4.5/5

Die Verpackung der Jabra Elite 10 ist, im Vergleich zu den vorherigen Modellen, etwas umgestaltet worden. Sie kommt nun dunkler daher und wirkt meiner Meinung nach etwas aufregender. Im Inneren der Verpackung hat sich aber nichts geändert. Weiterhin dominiert größtenteils Papier und Pappe die Verpackung. Lediglich die Silikon Ohrstöpsel sind in einem Plasiktray verpackt. Zusätzlich zu den verbauten M Ohrstöpseln bekommt man die Größen S, L und XL. 

Die Verarbeitung der Kopfhörer sowie des Ladecases sind sehr gut. Keine scharfen Kanten, ein starker Magnet, der die Kopfhörer im Case behält und ein hochwertiges Scharnier am Deckel. Die Materialauswahl sieht eine Art gummierten Kunststoff vor, die den Kopfhörer gut in der Hand liegen lassen und dennoch sehr hochwertig wirkt. 

Akku

4.5/5

Die Akkulaufzeit der Jabra Elite 10 wird seitens Jabra mit maximal 36 Stunden angegeben. Die maximale Wiedergabezeit beträgt 8 Stunden. Beide Angaben beruhen dabei auf der Nutzung, wenn man das ANC ausschaltet. Das Ladecase selbst ist Wireless Charging fähig und besitzt eine Schnellladefunktion, mit der man in 5 Minuten eine weitere Stunde Wiedergabe erhält.

Der Jabra Elite 10 Test zeigte eine durchschnittliche Wiedergabezeit von etwa 5,5 Stunden mit angeschaltetem ANC und Dolby Atmos Klang. Schaltet man beides aus, laufen die Jabra Elite 10 etwa 2 Stunden länger. Die Akkulaufzeit belief sich auf durchschnittlich 30 Stunden.
Damit sind die Herstellerangaben von Jabra bei den Elite 10 mit minimalen, aber vertretbaren Abweichungen eingehalten. Meiner Meinung nach ist die Laufzeit für diesen Preis gerechtfertigt und ich bin insgesamt ganz zufrieden mit dem Akku der Jabra Elite 10.

Bedienung

5/5

Wie bei Jabra üblich bedient man die Ohrhörer über Druckknöpfe auf den Seiten der Elite 10. Die Druckknöpfe sind leichtgängig und man drückt sich die Ohrhörer nicht tiefer in den Gehörgang. Damit ist die Art der Druckknöpfe gut gelöst. Die Jabra Elite 10 lassen zudem mit den Druckknöpfen alle Bedienelemente zu. Allerdings ist die Anordnung der Funktionen Start/Stopp, Vor, Zurück, Lauter, Leiser, ANC an/aus und Sprachassistent etwas ungewöhnlich und gewöhnungsbedürftig. 

Dafür kann ich mit der App aber fast alle Funktionen individuell einstellen. Lediglich das Einstellen der Lautstärke ist festgelegt mit Gedrückt halten. Das ist für mich aber okay, da ich ansonsten genug Spielraum für die Einstellungen habe und  die Lautstärke häufig über halten geregelt wird.

Verbindung und Reichweite

Die Verbindung erfolgt automatisch mit dem zuletzt verbundenen Gerät. Auch die Kopplung der Jabra Elite 10 mit dem Endgerät ist einfach und schnell erledigt. Die Reichweite ist mit etwa 20 Metern auf freier Fläche großartig und mit 12 Metern im Bürogebäude immernoch mehr als ausreichend.

Features

3/5

ANC ist und bleibt nicht Jabras Kernkompetenz bei den True Wireless Kopfhörern. Das ANC der Jabra Elite 10 ist zwar im Allgemeinen ganz gut, kann aber bei höheren auch gleichbleibenden Frequenzen nicht mehr viel ausrichten. Hier gelangen noch viele Geräusche gerade mal leicht gedämpft zu mir als Hörer. Auch Stimmen werden nur leicht gedämpft aber nicht wirklich ausgeblendet oder wenigstens stark gemindert. Das finde ich persönlich sehr schade, vor allem weil es auch keine Möglichkeit gibt das ANC zu individualisieren. 

Der Transparenzmodus hingegen lässt sich wieder in 5 Stufen einstellen. Allerdings ist er mir selbst in der höchsten Einstellung zu schwach und lässt nicht genug Geräusche durch. Um wirklich was von der Außenwelt verstehen zu können musste ich die Jabra Elite 10 aus dem Ohr nehmen. 

Möglicherweise sind das aber auch noch Probleme die dem Vorabmodell geschuldet sind und die mit einem der kommenden Firmware Updates behoben werden.

Die App ist weiterhin mit eine der besten auf dem Markt der True Wireless Kopfhörer. Darauf will ich gar nicht so stark eingehen. Lediglich der Fakt, dass es noch keine Klang-Individualisierung alla Hear ID bei Soundcore gibt ist schade, aber kein Bewertungsfaktor. Die Möglichkeit das ANC zu individualisieren fehlt mir allerdings.

Tragekomfort

5/5

Für mich persönlich ist der Tragekomfort sehr angenehm. Die Jabra Elite 10 sitzen gut im Ohr und sind jederzeit stabil. Der Schwerpunkt der Kopfhörer ist ebenso gut gewählt, so dass diese auch bei Bewegung nicht herausfallen.
Die Ohrstöpsel der Jabra Elite 10 sind dieses Mal etwas anders geformt, was dem Kopfhörer aber zu Gute kommt. Gefühlt sind sie dieses Mal etwas hochwertiger und weicher als bei den Vorgängermodellen.

Sprachqualität

4.5/5

Was Jabra sehr gut kann und auch bei den Elite 10 wieder gelungen ist, ist die Sprachqualität. Die insgesamt sechs Mikrofone, die genutzt werden, um Sprachaufnahmen aufzunehmen und an den gegenüber entweder per Sprachmemo oder bei Telefonaten zu übermitteln, leisten eine gute Arbeit. Die Stimme wird klar und voluminös übertragen, ohne dabei zu verzerren oder zu dumpf zu klingen. Allerdings merkt man bei den Jabra Elite 10, wie bei vielen anderen getesteten Modellen, zuletzt, dass Außengeräusche dazu führen, dass Frequenzen verschluckt werden. Das passiert hier allerdings eher selten und vor allem nicht so stark, so dass telefonieren bei jeder Lage eigentlich gut möglich ist.

Klang

4/5

Bässe, Mitten und Höhen

Standardmäßig fehlt es den Bässen vor allem an Tiefbass Bereich. Ansonsten sind sie detailliert präzise und druckvoll, wobei Bass Liebhaber hier entweder mit dem Equalizer aufdrehen sollten oder Dolby Atmos nutzen sollten, dass für mehr Tiefgang bei den Bässen sorgt.

Wer kein Dolby Atmos nutzt, bekommt zwar präzise Mitten, allerdings klingen diese etwas steif. Mehr Dynamik und Detail-Tiefe bekommt man dann, wenn man Dolby Atmos anschaltet.

Die Höhen der Jabra Elite 10 klingen jederzeit sehr klar und ebenso präzise. Mit Dolby Atmos kommt eine gute Portion Brillanz hinzu.

Grundrauschen

Ein Grundrauschen hat man, wenn man den Transparenz Modus nutzt oder aktive Geräuschunterdrückung einschaltet. Nutzt man beides nicht gibt es auch kein Grundrauschen. Im Transparenz Modus würde ich es nicht empfehlen ASMR, Podcasts oder Hörbücher zu hören.

Welche Musikrichtung

Wer Dolby Atmos nutzt, wird mit den meisten Musikrichtungen viel Spaß haben. Ohne Dolby Atmos zu nutzen sind die Jabra Elite 10 wahrscheinlich vor allem für Rock und Pop geeignet.

Surround Klang und 3D Sound

mit Dolby Atmos hat man ein sehr präzises und detailliertes 3-D beziehungsweise Surround Erlebnis. Ohne Dolby Atmos ist das ganze etwas unpräziser und vor allem die vorderen seitlichen Bereiche sind zu mittig.

Fazit zum Klang

Der Klang der Jabra Elite 10 ist für einen Kopfhörer mit schwächeren Bluetooth Profil wie SBC und AAC sehr gut. Sie holen alles aus dem 10 mm Treiber raus, was geht und es macht in den meisten fällen, gerade wenn man Dolby Atmos nutzt, viel Spaß mit den Jabra Elite 10 Musik zu hören. Trotzdem wäre es mir bei diesem Preis lieb gewesen, wenn auch ein hochwertiger Audio Codec zur Verfügung stehen würden, wie bspw. aptX HD oder LDAC.

Überblick

Lieferumfang

4.5/5

Akkulaufzeit

4.5/5

Bedienung

5/5

Features

3/5

Tragekomfort

5/5

Sprachqualität

4.5/5

Klang

4/5

Fazit

Die Jabra Elite 10 sind ein würdiger Nachfolger für die Jabra Elite 7 Pro. Sie zeigen in den wichtigen Bereichen stärke und vor allem Dolby Atmos macht viel Spaß. Allerdings gibt es gerade in Sachen ANC und Transparenzmodus ungewohnte Schwächen, die hoffentlich mit einem der kommenden Updates behoben werden. Dann kann man die Jabra Elite 10 auch gewissenlos weiter empfehlen. Wenn wir Glück haben kommt dann zukünftig auch noch der hochwertige LC3 Bluetooth Codec und die Jabra Elite 10 lassen in Sachen Klang nochmal mehr die Muskeln spielen.  

4.3/5

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Deine Autoren Julian & Leon

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Für alle aktuellen News rund um die Kopfhörer Welt ist mein Bruder Leon zuständig, dessen Playlist aus Tausenden Songs besteht und der mehr Musik hört, als jeder Mensch, den ich sonst kenne. Die Expertise könnte also bei Ihm auch nicht höher sein!

Du willst den Earpod-Ratgeber unterstützen? Dann kannst Du uns gerne eine kleine Spende hinterlassen. Bitte mache dies aber nur, wenn Du auch wirklich etwas übrig hast. Sämtliche Spenden stecken wir in den Betrieb der Webseite oder in neue Testprodukte. Nach einer Spende wartet ein kleines Dankeschön auf Dich!

Weitere Testberichte

Lenovo thinkplus LivePods PD1X Test

Skullcandy Mod Test

Earfun Free Pro 3 Test

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Earpod-Ratgeber Affiliate Partner

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung