Huawei FreeBuds Pro Test – Wo Pro drauf steht ist auch Pro drin?!

Testberichte, High End Test

October 23

Autor Julian Earpod Ratgeber
Huawei FreeBuds Pro Test - Wo Pro drauf steht ist auch Pro drin?! 1

Huawei arbeitet fleißig weiter daran Apples Konkurrent Nummer 1 zu sein. Nicht nur im Bereich der Smartphones, sondern auch im Bereich True Wireless Kopfhörer. So bringen sie kurz nach den Huawei Freebuds 3i den nächsten High-End Kopfhörer auf den Markt. Der Huawei Freebuds Pro Test beweist dabei, dass es sich lohnt an seinen Schwächen zu arbeiten, denn vieles hat sich im Vergleich zum Vorgänger verbessert, auch wenn noch nicht alles perfekt ist. Mehr zum Testergebnis der FreeBuds Pro* erfährst Du in diesem Artikel.


Diese Kopfhörer wurden mir kostenlos von Huawei zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht wird dadurch nicht beeinflusst. Mehr zu meiner Art Testberichte durchzuführen erfährst Du hier.

Lieferumfang der Huawei FreeBuds Pro 

Die Huawei FreeBuds Pro werden in einer schlichten weißen, quadratischen, Schachtel ausgeliefert. Auf der Vorderseite sind die Kopfhörer und ein goldenes Huawei Logo abgebildet. Öffnet man die Schachtel findet man zunächst das glänzende Ladecase vor, indem sich die beiden Ohrhörer befinden. Darunter findet man dann das restliche Zubehör, dass aus einem USB-A zu USB-C Kabel, zwei Paaren Silikon Ohrstöpseln (S und L), sowie der Bedienungsanleitung und der Garantieerklärung besteht. Alle Verpackungsmaterialien sind aus Papier oder Pappe hergestellt, kein Plastik. 

Zunächst möchte ich Huawei an dieser Stelle loben, die es sehr gut verstehen kein Plastik zu verwenden. Sowohl die Ohrstöpsel sind unter einer Papierabdeckung geschützt, als auch das Ladecase. Beides lässt sich so einfach in den Papiermüll schmeißen und kann recycelt werden. Die Box ist zudem klein und platzsparend und sehr aufgeräumt, was einen hochwertigen Eindruck macht. 

Eher schwach ist dagegen die Ausbeute an Zubehör. Mit gerade einmal zwei weiteren Silikon Ohrstöpseln, also insgesamt 3 Größen (S, M und L) hat man nicht gerade die große Auswahl. S ist noch immer relativ groß und gerade Menschen mit kleinen Ohren könnten hier Chancen auf guten Halt im Ohr verwehrt bleiben. Zumal Silikon Ohrstöpsel nicht viel Platz in Anspruch nehmen und sicherlich noch in der Packung hätten untergebracht werden können.

Technische Daten:

Bauform

In-Ear

Treiber

11mm Dynamisch

Frequenzbereich

20Hz - 20kHz

Gewicht

6,1g pro Ohrhörer, 60g-Ladecase

Aufladen

580mAh Lithium Polymer, USB-C-Kabel, QI Wireless Charging

ANC

Dynamic Noise Cancellation

Akkulaufzeit während des Huawei FreeBuds Pro Test

Huawei gibt bei den FreeBuds Pro eine Wiedergabezeit von 4 (aktiviertes ANC) bis 7 (ohne ANC) Stunden an. Die Akkulaufzeit variiert demnach zwischen 20 und 30 Stunden. Man kann die Kopfhörer mit dem Case also ca. 3-4 Mal aufladen. Dies ist sowohl kabellos über QI Wireless Charging als auch via USB-C Kabel möglich. Auf eine Schnellladefunktion verzichtet Huawei. 

Im Test waren mit aktiviertem ANC durchaus knapp 4 Stunden drin. Wenn man ANC oder den Transparenzmodus nicht dauerhaft aktiviert hat kommt man dann auch schon mal 5 bis 5,5 Stunden mit dem Akku hin. Die vollen 7 Stunden könnte man in Idealbedingungen ohne ANC und auf 50% Lautstärke sicherlich auch erreichen, da ich dies aber nie mache, um alles mögliche zu testen, kam ich im Schnitt eher auf maximal 6,5 Stunden. Der hohe Unterschied zwischen 4 und 7 Stunden kommt wohl daher, dass das aktive Noise Cancelling dauerhaft arbeitet und versucht die Geräuschunterdrückung intelligent anzupassen, was dementsprechend viel Strom kostet.

Insgesamt war ich aber dennoch zufrieden während des Huawei FreeBuds Pro Test mit dem Akku, denn die Laufzeit hat sich, im Vergleich zum Vorgänger, stark verbessert und selbst mit dauerhaft eingeschaltetem ANC kann man zumindest einen Kurzstreckenflug überstehen und mit 40 minütiger Unterbrechung (So lange brauchen die Ohrhörer, um im Ladecase vollständig geladen zu werden) auch einen Langstreckenflug. Das Ladecase benötigt zudem per Kabel nur eine Stunde um voll aufgeladen zu werden, bei Wireless Charging sind es 2 Stunden.

Huawei FreeBuds Pro Test Verpackung
Huawei FreeBuds Pro Test in Verpackung
Huawei FreeBuds Pro Test Lieferumfang
Huawei FreeBuds Pro Test Ladecase geschlossen
Huawei FreeBuds Pro Test Ladecase geöffnet

Bedienung der Huawei FreeBuds Pro

Die Bedienung erfolgt bei den Huawei FreeBuds Pro über eine Touchfläche und haptische Knöpfe auf dem Stäbchen. Hierüber lässt sich zwischen dem ANC, Awareness Modus und Aus hin- und herschalten. Darüber hinaus kann die Lautstärke verändert werden, Musiktitel gesteuert werden (Start, Stopp, Vor, Zurück) und Anrufe angenommen, abgelehnt oder beendet werden. Einzig der Sprachassistent lässt sich nicht über eine Taste ansteuern. Auch auf einen Sprachbefehl reagiert der Kopfhörer leider nicht.

Ansonsten funktioniert die Bedienung über die Stäbchen meist ganz gut. Vor allem das Wischen zur Änderung der Lautstärke ist nicht nur sehr intuitiv, sondern darüber hinaus auch sehr schnell und simpel. Das Drücken des Stäbchens ist meist mit einer spürbaren Verzögerung verbunden, weshalb zwei, respektive drei Mal tippen häufig schwer fällt. Gedrückt halten geht da deutlich einfacher. Bei allem braucht man schon ne kurze Einweisung über den Quick Start Guide um sich mit den Funktionen vertraut zu machen. Komplett intuitiv ist eben nur die Lautstärke-Einstellung über die Wischfunktion.

Kompatibilität und Reichweite

Die Kompatibilität ist am größten mit Huawei* Geräten. Hier bekommt man nicht nur ein Pop-Up Fenster beim Verbinden, sondern auch eine entsprechende App zum Ändern der Funktionen. Die normale Android Huawei App aus dem Play Store bietet noch keine Einbindung der Huawei FreeBuds Pro. Eine App für das iPhone gibt es gar nicht. Dennoch lassen sich sämtliche Geräte verbinden, sogar zwei gleichzeitig, wenn man möchte. Dann fungiert eines zum Telefonieren und das andere zum Abspielen von Musik. 

Die Reichweite beträgt gute 10 Meter. In Idealbedingungen etwas mehr, meist aber eher weniger. Trotz (oder gerade wegen) der neusten Bluetooth Technologie 5.2 habe ich hin und wieder Aussetzer in der Verbindung gehabt, so alle 2-3 Tage Mal. Hier macht es Sinn die Kopfhörer kurz ins Etui zu legen und sie neu zu verbinden. 

Insgesamt jedoch muss man festhalten, das sich bei der Bedienung einiges getan hat und sie sich deutlich verbessert hat im Vergleich zu den FreeBuds 3i. Auch wenn sie sicherlich noch nicht perfekt ist, aber sie kommt diesem Status immer näher.

Key-Facts

Intelligentes Active Noise Cancelling

Das intelligente Noise Cancelling bietet insgesamt drei Modi. Ultra, Komfort und Allgemein. Während bei Ultra die intensivste Geräuschunterdrückung stattfindet und sämtliche Geräusche ausgeblendet werden sollen, werden bei Komfort vor allem Geräusche aus dem Büro und bei Allgemein Umgebungsgeräusche wie Straßenlärm ausgeblendet. Jedoch kann man dies zumindest nicht an den Ohrhörern selbst ändern, dies soll automatisch geschehen. Ob dies in der Huawei App möglich ist zwischen den Modi zu wechseln, kann ich leider nicht sagen.

Insgesamt merkt man mit aktiviertem Noise Cancelling definitiv eine Veränderung, allerdings nicht so stark, wie erhofft und bei anderen Geräten möglich. Gerade in den spitzen Frequenzen, bzw. den hohen Frequenzen sind die Geräusche noch deutlich wahrnehmbar. Bei den niedrigen Frequenzen, wie Motoren machen die Huawei FreeBuds Pro aber einen guten Job. Insgesamt sehe ich das Noise Cancelling auch verbessert im Vergleich zu den Freebuds 3i.

Awareness Modus

Der Awareness Modus, also der Transparenzmodus der Freebuds Pro hat im Huawei Freebuds Pro Test optimal funktioniert, auch wenn das Grundrauschen naturgemäß höher ausfällt. Dafür jedoch werden sämtliche Außengeräusche verstärkt ins Innere geleitet, die Musikwiedergabe leidet aber nicht darunter. Es gibt darüber hinaus wohl auch noch einen Modus, um Stimmen hervorzuheben. Allerdings lies sich dieser bei mir nicht einschalten. Möglicherweise braucht man hierzu ein Huawei Smartphone, was ich nicht besitze.

 

Ohrerkennung

Die Ohrerkennung funktioniert auf beiden Seiten gut. Sobald man einen Ohrhörer aus dem Ohr nimmt stoppt die Musikwiedergabe und sie startet auch wieder, wenn ich den Ohrhörer wieder einsetze. Ich kann auch nur mit einem Ohrhörer Musik hören, dann muss ich aber die Wiedergabe am Smartphone manuell wieder starten und diese ist dann nur noch Mono.

Zwei Verbindungen gleichzeitig

Die Kopfhörer lassen sich mit zwei Geräten gleichzeitig verbinden, sodass man beispielsweise auf dem einen Gerät Musik hören und auf dem anderen Gerät telefonieren kann. In 90% der Fälle hat das während des Huawei FreeBuds Pro Test naht- und problemlos funktioniert. Einzig zwischen zwei Geräten zum Abspielen von Musik hin und her zu wechseln funktioniert nicht. Das eine Gerät ist tatsächlich für Anrufe und das andere für die Medienwiedergabe reserviert. Hier aber funktioniert der Übergang wunderbar und nach Beendigung eines Telefonats startet die Wiedergabe der Musik wieder automatisch.

 

Tragekomfort der Huawei FreeBuds Pro

Die Kopfhörer werden mit insgesamt drei verschiedenen sehr weichen und hochwertigen Silikon Ohrstöpseln in den Größen S, M und L ausgeliefert. Mit einem Huawei Smartphone gibt es eine Erkennung, ob man den richtigen Aufsatz gewählt hat. Bei anderen Geräten gibt es diese Erkennung nicht. 

Leider ist mir die Größe S insgesamt noch etwas zu groß, sodass sie bei mir schon das ein oder andere Mal rutschen, da sie nicht richtig fest im Gehörgang sitzen. Gerade bei Sporteinheiten ist das nervig, da man hier häufig den Sitz kontrollieren muss. Auch wenn man die Bedienflächen nutzt kann es passieren, dass die Ohrhörer rutschen. 

Dennoch sind sie eigentlich für ihr recht hohes Gewicht sehr gemütlich und fühlen sich gut im Ohr an. Man kann die Ohrhörer durchaus auch ein paar Stunden ohne Probleme tragen. Wenn Huawei hier noch weitere Größen beigelegt hätte, würden auch Menschen mit kleineren Ohren damit zurechtkommen, aktuell sehe ich diese aber im Nachteil.

Sprachqualität während des Huawei FreeBuds Pro Test

Auch hier hat sich Huawei interessante Dinge ausgedacht, die der Sprachqualität zu gute kommen sollen. So kann ein Mikrofon bspw. als Mikrofon verwendet werden, um die Sprachqualität und Lautstärke zu erhöhen. Daneben gibt es eine Anti-Wind-Geräuschreduzierung, um starken Wind auszublenden. Das Noise Cancelling soll Außengeräusche ausblenden und der Knochensensor soll die Stimme klarer verständlich machen. All das weckt hohe Erwartungen. 

Grundsätzlich war die Sprachqualität im Huawei FreeBuds Pro Test soweit gut. Die Lautstärke der Stimme ist hoch und wenn man einen Ohrhörer als Mikrofon verwendet wird die Sprachqualität noch einmal verbessert. Allerdings habe ich mir ehrlicherweise von der Geräuschreduzierung mehr erwartet. Geräusche werden zwar gemildert aber nicht komplett ausgeblendet und weiterhin übertragen. Wenn man nun in einer sehr lauten Umgebung ist, kann es dann dennoch dazu führen, dass man nur schwer verstanden wird. Einen konkreten Effekt des Knochensensors habe ich nicht bemerkt. 

Mein Gegenüber ist meist sehr gut zu verstehen und auch laut genug. Hier macht Huawei einen guten Job. Insgesamt hätte ich mir aber von der Sprachqualität bei all diesen Features etwas mehr erwartet und die perfekte Verständlichkeit erwartet. Diese erreicht man leider nicht. Natürlich ist die Sprachqualität sehr gut, ein Jabra Elite 75t erreicht hier aber noch mehr. 

Huawei FreeBuds Pro Test Kopfhörer 1
Huawei FreeBuds Pro Test Kopfhörer 2
Huawei FreeBuds Pro Test Kopfhörer 3
Huawei FreeBuds Pro Test Kopfhörer 4

Klang der Huawei FreeBuds Pro 

Bass, Mitten und Höhen

Der Bass ist satt und hat eine beachtliche Tiefe, die lediglich an den tiefsten Subbässen scheitert, was sich im Alltag aber kaum bemerkbar macht. Sie haben einen sehr ordentlichen Druck, der auch in niedrigsten Lautstärken noch durchaus spürbar ist. Dennoch führt der sehr stark betonte Bass nicht zum Dröhnen in hohen Lautstärken. 

Die Mitten sind differenziert und dynamisch. Stimmen werden sehr gut ausgeleuchtet und können sich auch gegen den betonten Bass durchsetzen. Details sind meist gut wahrnehmbar gehen aber gegen den starken Bass etwas unter. 

Den Höhen fehlt etwas die Präsenz und Brillanz. Dennoch sind sie insgesamt recht klar und haben einen für mich persönlich sehr angenehmen Sound, der als etwas wärmer betrachtet werden kann. In höheren Lautstärken neigen die Höhen etwas zum Zischen, was aber nicht übermäßig störend ist. 

Grundrauschen

Ein Grundrauschen ist zwar anwesend, aber sehr leise, sodass es mich nicht gestört hat. Podcasts, Hörbücher und auch ASMR ist somit problemlos möglich mit den FreeBuds Pro zu hören. Im Transparenzmodus wird das Grundrauschen spürbar lauter und ist dann bei leisen Passagen, somit auch bei Podcasts und Co. durchaus störend. Die Musik wird aber kaum beeinflusst. Selbiges gilt auch für das ANC, wobei hier das Grundrauschen insgesamt etwas leiser ist als beim Awareness Modus. 

Welche Musikrichtung passt am besten?

Meiner Meinung nach sind die Kopfhörer für sämtliche elektronische Musik bestens geeignet. Dazu zählt für mich auch Rap und Hip-Hop. Hier können die Bässe sich entfalten und ihr pures Können zeigen. Auch Pop- und Rockmusik mag durchaus überzeugen, wenn man sich mit einem sehr präsenten Bass abfinden kann oder diesen in den Einstellungen etwas nach unten regelt. 

Für ein perfektes Orchester oder Klassik Erlebnis fehlt den Höhen etwas die Brillanz, dennoch kann man sich auch hier durchaus Mal einzelne Titel gut anhören. 

3D- Klang und Surround Effekt

Der 3D bzw. Surround Effekt ist sehr detailliert bei den Huawei FreeBuds Pro. Sämtliche Richtungen lassen sich gut unterscheiden und führen zu einem guten Gesamtbild. Auch die Stereo-Breite kann sich sehen lassen. Mit Hilfe der sehr geringen Latenz (BT 5.2) ist der Kopfhörer damit auch sehr gut für Spiele geeignet. Auch Filme laufen synchron und können dank des Surround-Effekts in Kombination mit dem tiefen und satten Bass glänzen. 

Fazit zum Klang

Insgesamt hat sich der Klang meiner Meinung nach stark verbessert im Vergleich zum Vorgänger, den FreeBuds 3i. An ein paar Kleinigkeiten muss noch gefeilt werden, wie bspw. den Höhen und der Ausgewogenheit zwischen den einzelnen Frequenzteilen. Für die meisten Zwecke ist der Klang aber sehr ordentlich, audiophil aber nicht. 

Der Überblick


Mein persönlich größter Vorteil der Kopfhörer

Die gesamten Verbesserungen im Bereich Bedienung und Akku gefallen mir sehr und zeigen ein Verständnis dafür, was der Kunde sucht.

Mein persönlich größter Nachteil der Kopfhörer

Leider sind die Kopfhörer insgesamt nur für die Huawei Smartphones bestens geeignet. Alle anderen Smartphone Kunden müssen auf Funktionen verzichten, was schade ist. 

Das Ergebnis der einzelnen Kategorien

Lieferumfang der Huawei FreeBuds Pro 

Akkulaufzeit der Huawei FreeBuds Pro 

Bedienung der Huawei FreeBuds Pro 

Key-Facts der Huawei FreeBuds Pro 

Tragekomfort der Huawei FreeBuds Pro 

Sprachqualität der Huawei FreeBuds Pro 

Klang der Huawei FreeBuds Pro 


Gesamtfazit

Mein Gesamtfazit fällt diesmal doch sehr positiv aus bei den Huawei FreeBuds Pro. Man hat aus vielen Fehlern bei den Freebuds 3i gelernt und diese verbessert. Es ist noch nicht alles perfekt und vom ANC und auch von der Sprachqualität hätte ich mir mehr erwartet. Dafür bin ich beim Klang ziemlich überrascht, ist der doch deutlich stärker als bei den FreeBuds 3i. Insgesamt durchaus empfehlenswert, vor allem als Besitzer eines Huawei Geräts, kommt man hier kaum herum. (4,1 Sterne)

About the author 

Julian

Ein paar Kopfhörer im Ohr, Musik an und die Welt aus! So stelle ich mir einen perfekten Sonntag vor. Den EarPod-Ratgeber habe ich geschaffen, damit auch Du die perfekten Kopfhörer für den ultimativen Hörgenuss findest!

Was auch noch interessant ist

ENACFIRE E60 Test – Einsteiger-Kopfhörer mit ordentlich Leistung

Der Earpod-Ratgeber.de Adventskalender 2020

Huawei FreeBuds Studio Test – Klanglich hochwertiger Over-Ear Kopfhörer

Anzeige

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Aktuelle Testberichte

November 20, 2020

November 14, 2020

November 6, 2020

November 4, 2020

October 30, 2020

October 20, 2020

October 16, 2020

October 13, 2020

>