Werbung

Erfahre wie wir testen
Kriterien und Co.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Huawei Freebuds 4 Test – Gute Kopfhörer, aber nur für Android

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Inhalt

Mit den Freebuds 4* bringt Huawei die nächsten Earbuds mit ANC auf den Markt. Genau dieses will man verbessert haben, aber auch der Klang der Huawei FreeBuds 4 soll nun verbessert sein. Das ganze gibt es nun für 149€ in zwei Farben im Handel. Weiß wirkt dabei aber ziemlich langweilig im Vergleich zum Silber. Wie sich die Earbuds im Test geschlagen haben, erfährst Du in diesem Beitrag. 

Dieser Kopfhörer wurde mir kostenlos von Huawei zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht wird dadurch nicht beeinflusst. Mehr zu meiner Art Testberichte durchzuführen erfährst Du hier

Lieferumfang

5/5

Wie gewohnt von Huawei erhält man die FreeBuds 4 wieder in einer schlichten weißen Verpackung, die relativ klein, aber sehr ordentlich verpackt ist. Huawei ist einer der wenigen Hersteller, der es schafft gänzlich auf Plastiktüten zu verzichten, weshalb auch hier weder das Ladecase, noch das mitgelieferte USB-C Kabel oder die Bedienungsanleitung in einer Plastiktüte verpackt ist. 

Beim Lieferumfang ist das im Grunde auch der einzige Bewertungsfaktor, wenn ich mir Earbuds ansehe. Ein USB-C Kabel sollte hier genauso Pflicht sein, wie mindestens ein Quick Start Guide. Beides liegt bei und wurde ebenfalls sehr aufgeräumt verpackt, sodass das Auspackerlebnis insgesamt schnell aber schön ist. 

Technische Daten:

Akkulaufzeit der Huawei FreeBuds 4

2/5

Die Huawei FreeBuds 4 sind mit einem Akku ausgestattet, der mit aktiviertem ANC 2,5 Stunden und mit deaktiviertem ANC 4 Stunden Wiedergabezeit liefern soll. Mit dem Ladecase sollen bei ausgeschaltetem ANC 22 und mit aktiviertem ANC 14 Stunden drin sein. Auf Wireless Charging muss verzichtet werden, eine Schnellladefunktion soll aber wohl vorhanden sein, wenngleich hier die Angaben irgendwie widersprüchlich sind. 

Im Test habe ich bei den Huawei FreeBuds 4 mit ausgeschaltetem ANC ca. 3,5 Stunden erreicht, mit eingeschaltetem ANC nur etwa 2 Stunden. Das ist ein beachtlich schwacher Wert, der sich sehr weit hinten einreiht und mich doch schon frustriert hat. Mit ca. 15 Minuten Ladung konnte ich die Ohrhörer laut App auf ca. 80% wiederaufladen. Insgesamt bin ich aber nicht wirklich zufrieden. 

Bedienung

4/5

Die Huawei FreeBuds 4 werden über Touchflächen auf den jeweiligen Stäbchen des Earbuds bedient. Hiermit lassen sich Musiktitel (vor / zurück), Lautstärke (lauter / leiser), Anrufe (annehmen / ablehnen / beenden), ANC steuern (an / aus) und der Sprachassistent aktivieren. Das Problem jedoch hierbei besteht darin, dass nicht alle Funktionen auf die Tasten gelegt werden können. 

Insgesamt stehen dem Nutzer der Huawei FreeBuds 4 vier verschiedene Gesten zur Verfügung, wobei sich mit Hilfe der App (nur für Android verfügbar) nur das zweimalige Tippen verändern lässt. Gedrückt halten schaltet das ANC um und wischen ändert die Lautstärke. Somit bleiben alle anderen Funktionen für das zweimalige Tippen, was ich mit dem Steuern der Musiktitel, also vor und zurück, belegt habe. Die Funktionalität der Touchflächen würde ich als sensibel gut, präzise und zuverlässig beschreiben. 

Verbindung und Reichweite

Die Verbindung erfolgt automatisch mit dem zuletzt verbundenen Gerät, sobald man die Kopfhörer aus dem Ladecase nimmt. Wenn man ein Huawei Smartphone besitzt öffnet sich beim Öffnen des Ladcase ein Pop-Up Fenster zum Verbinden, so ähnlich, wie man es von Apple kennt. Die Reichweite reicht leider nicht ganz für 10 Meter und macht eher schon bei 8 schlapp.

Key-Facts

Rating
3/5

Tragekomfort

4.5/5

Der Tragekomfort der Huawei FreeBuds 4 ist gewohnt gut, was vor allem der Bauform und den gewählten Materialien geschuldet ist. Die glatte Oberfläche der True Wireless Earbuds liegt gut im Ohr und dank des leichten Gewichts sind die Earbuds auch lange Zeit zu tragen. Für den Sport sind sie zumindest insoweit geeignet, dass die Huawei FreeBuds 4 nicht herausfallen. Ein Rutschen ist aber dennoch garantiert, zumindest bei schnellen und ruckartigen Bewegungen. Dennoch bin ich zufrieden mit dem Tragekomfort. 

Sprachqualität der Huawei FreeBuds 4

4/5

Die Huawei FreeBuds 4 sind fürs Telefonieren geeignet, steuern aber mit der Geräuschunterdrückung sehr stark dagegen, weshalb zwar Außengeräusche recht gut unterbunden werden, die Stimme aber stark an Lautstärke und Volumen verliert, weshalb meine Gesprächspartner hier und da darüber geklagt haben, dass ich sehr leise zu hören bin. Für zwischendurch sind die FreeBuds 4 daher gut geeignet, für dauerhaftes Telefonieren würde ich persönlich aber dann doch eher zum Smartphone direkt greifen. 

Klang der Huawei FreeBuds 4

4.5/5

Bass, Mitten und Höhen

Bei richtigem Sitz können die Huawei FreeBuds 4 einen sehr starken Bass verbuchen, der den Hörer sicherlich überraschen wird, da man dies nicht von Earbuds gewohnt ist. Der Bass kann auch im Tiefbass-Bereich überzeugen, wenngleich die Präzision im Vergleich zum restlichen Bass-Frequenzbereich etwas nachlässt. 

Die Mitten sind überaus detailreich und ebenso präzise. Stimmen erhalten genug Raum um sich entfalten zu können. Je nach Sitz der Huawei FreeBuds 4 im Ohr gewinnen die Bässe aber etwas zu sehr die Oberhand. 

Bei den Höhen der Huawei FreeBuds 4 hätte ich mir etwas mehr Brillanz gewünscht. Insgesamt sind die Höhen sehr warm abgestimmt und es fehlt ihnen nicht nur etwas an Durchsetzungskraft sondern auch an Charakter. 

Grundrauschen 

Sobald ANC eingeschaltet ist bekommt man ein merkliches Grundrauschen zu spüren. Ist ANC ausgeschaltet ist das Grundrauschen auch gänzlich weg. Hier sind die Earbuds dann auch perfekt für ASMR, Podcasts und Hörbücher geeignet. 

Welche Musikrichtung passt am besten?

Eher selten bei Earbuds, aber hier kann man tatsächlich sehr gut basslastige Titel und Genres, wie Hip-Hop, Rap und EDM empfehlen, da der Bass hier, wie oben beschrieben, überraschend stark ist. 

Weniger gut geeignet dagegen empfinde ich Musikrichtungen, wo man vielfältige und brillante Höhen wünscht, wie bspw. Klassik, Orchester aber auch Rock-Hymnen.

3D- Klang und Surround Effekt

Der Surround-Sound der Huawei FreeBuds 4 ist sehr präzise und detailliert und kann sowohl bei Spielen als auch bei Filmen definitiv überzeugen. 

Fazit zum Klang

Insgesamt ist der Klang überraschend, da ich vor allem seitens der Bässe nicht so einen hohen Druck und diese Tiefe erwartet hätte. Leider haben mich dafür die Höhen etwas enttäuscht. Hier hätte ich mir mehr Klarheit und Charakter gewünscht. Ansonsten sind die Earbuds klanglich aber auf jeden Fall verbessert zum Vorgänger und auf einem hohen Niveau. 

Der Überblick

Mein persönlich größter Vorteil der Kopfhörer

Mein persönlich größter Nachteil der Kopfhörer

Der Bass ist für Earbuds überragend!

Der Akku ist leider viel zu schwach für den Alltag.

Das Ergebnis der einzelnen Kategorien

Lieferumfang

5/5

Akkulaufzeit

2/5

Bedienung

4/5

Key-Facts

3/5

Tragekomfort

4.5/5

Sprachqualität

4/5

Klang

4.5/5

Gesamtfazit

Insgesamt hinterlassen die Huawei FreeBuds 4 bei mir gemischte Gefühle. Ich habe mich wieder einmal über die sehr nachhaltige Verpackung gefreut und auch der Klang hat mich positiv überrascht. Leider kann mich das ANC nach wie vor nicht überzeugen und meiner Meinung nach hätte man sich das, gerade bei der Earbuds-Bauform, einfach sparen können. Dies hätte gleich zwei positive Veränderungen zur Folge gehabt, einen niedrigeren Preis und eine hoffentlich höhere Akkulaufzeit. Diese ist nämlich überhaupt nicht mehr zeitgemäß (vor allem bei dem Preis) und macht das sonst deutlich bessere Gesamtergebnis zu Nichte. 

3.8/5

Hier kannst Du die Huawei FreeBuds 4 kaufen!

Die UVP der Kopfhörer liegt bei: 149,00€

Huawei Freebuds 4 Test - Gute Kopfhörer, aber nur für Android 1

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Weitere Testberichte

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Das könnte Dich auch interessieren