Hama Style Test

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Das erwartet Dich in diesem Artikel

In diesem Artikel findest Du den Hama Style Test. Die True Wireless Kopfhörer Style* von Hama legen, zumindest vom Aussehen her, einen glänzenden Auftritt hin. Wie jedoch Lieferumfang, Akkulaufzeit, Tragekomfort, Bedienung, Sprachqualität und Klang der Einsteiger Kopfhörer im Alltagstest abgeschnitten haben, erfährst Du in diesem Beitrag.

Diese Kopfhörer wurden mir kostenlos von Hama zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht wird dadurch nicht beeinflusst. Mehr zu meiner Art Testberichte durchzuführen erfährst Du hier.

Lieferumfang der Hama Style

2.5/5

Die Hama Style werden in einer weißen Pappschachtel mit Sichtfenster ausgeliefert. Im inneren findet man eine transparente Plastik-Einlage. Hier sind sowohl das glänzende Ladecase, die Kopfhörer, die Silikon Ohrstöpsel (S und L) in einer Plastiktüte, das Micro-USB-Ladekabel und die Bedienungsanleitung untergebracht.

Insgesamt gefällt mir der Lieferumfang der Hama Style nicht so besonders. Das liegt zunächst einmal daran, dass nur zwei zusätzliche Silikon Ohrstöpsel (S und L) mitgeliefert werden und ich somit insgesamt nur drei verschiedene Größen zur Verfügung habe. Diese jedoch sind noch immer recht groß, was sich dann im Tragekomfort bemerkbar macht, da für kleine Ohren hier kein Ohrstöpsel verfügbar ist.

Der zweite Punkt, der mich leider abschreckt, ist das viele Plastik was in der Verpackung verwendet wird. Dadurch wirkt diese billig und umweltschonend ist das darüber hinaus auch nicht.

Technische Daten

Akku

3.5/5

Die Hama Style sind mit einer Wiedergabezeit von 4 und einer maximalen Akkulaufzeit von 20 Stunden angegeben, sodass die Kopfhörer mit dem Ladecase insgesamt 4 Mal wieder aufgeladen werden können. Für eine vollständige Ladung benötigen die Ohrhörer eine Stunde, das Ladecase zwei Stunden. Wireless Charging fehlt genauso, wie eine Schnellladefunktion.

Der Akku hat während des Hama Style Test insgesamt eine gute Figur gemacht, wenn auch mit kleinen Abstrichen. die Wiedergabezeit schwankte bei mir zwischen 3 und 4 Stunden, im Schnitt kam ich auf 3 Stunden und 37 Minuten. Mit dem Ladecase ließen sich die Kopfhörer dann etwa 4 Mal vollständig aufladen, sodass ich auf eine durchschnittliche Gesamtlaufzeit von etwas über 18 Stunden komme. Damit ist zwar eine Abweichung zu den Herstellerangaben gegeben, diese aber noch im Toleranzbereich für mich. Dennoch natürlich kein perfektes Ergebnis.

Das Ergebnis wird darüber hinaus vom Ladecase beeinflusst. Hier reichte anscheinend die Stromstärke nicht, um das Ladecase und die Kopfhörer aufzuladen. Ich musste immer ein Netzteil eines Smartphones zur Hand nehmen und damit die Kopfhörer aufladen. Dies ist natürlich an einem 10 cm langen Micro-USB-Kabel nicht unbedingt handlich.

Bedienung

3/5

Die Bedienung der Hama Style erfolgt über Touchflächen im oberen Bereich des Ohrhörers. Hierüber lassen sich Anrufe annehmen, ablehnen oder beenden, den Sprachassistenten aktivieren, Musiktitel vor- und zurückspringen, sowie pausieren und stoppen. Die Lautstärke lässt sich nicht direkt über die Ohrhörer steuern, in der Bedienungsanleitung gibt es aber Hinweise, wie man die Lautstärke über den Sprachassistenten verringern oder erhöhen kann.

Im Vergleich zu den anderen Hama True Wireless Kopfhörern, den LiberoBuds, funktioniert die Steuerung hier leider nicht so intuitiv. Ich musste mich zunächst einmal einlesen, bevor ich alle Funktionen kannte. Zudem sind leider die Touchflächen sehr sensibel und reagieren bei jeder kleinsten Berührung. So aktiviert man häufig den Sprachassistenten oder springt zwischen den Musiktiteln hin und her, während man versucht die Position des Ohrhörers im Ohr zu ändern. Auch längere Haare, die an die Ohrhörer gelangen sorgen gelegentlich dafür, dass eine Funktion ausgelöst wird.

Kompatibilität und Reichweite der Hama Style
Positiv hervorzuheben ist die Kompatibilität der Kopfhörer. Diese sind mit allen gängigen Geräten kompatibel und lassen sich ohne Probleme mit Windows, Android oder iOS Geräten verbinden. Allerdings erfolgt eine Verbindung nicht immer automatisch und auch das Koppeln ist häufig mühselig und führt zur Frustration. Ein zweites Gerät kann ich nur koppeln, wenn ich nicht mit einem anderen Gerät verbunden bin und auch kein anderes gekoppeltes Gerät in der Nähe ist.

Die Reichweite der Hama Style beträgt in etwa 10 Meter, das aber auch nur im Optimalfall, wenn keine Wände, Decken oder andere störende Frequenzen oder Gegenstände dazwischen sind. Insgesamt ist das Ergebnis der Bedienung im Hama Style Test leider nicht so zufriedenstellend. Was das Ergebnis ein wenig rettet ist, dass die Aktivierung des Sprachassistenten auch über den Ausspruch „Hey Siri“ oder „Ok, Google“ (je nach Assistent dann andere) funktioniert.

Tragekomfort

3/5

Dank drei verschiedener Größen Silikon Ohrstöpsel soll „individueller, perfekter Sitz“ möglich sein. Der Hama Style Test spiegelte diese Eigenschaften leider nicht wirklich wieder, was vor allem an den Ohrstöpseln liegt. Diese sind sehr hart und darüber hinaus auch in der Größe S noch zu groß für kleine Ohren. Dadurch hatte ich häufig das Problem, dass die Kopfhörer entweder unangenehm beim Tragen waren oder schnell rutschten, wenn ich sie nicht so tief reingesteckt habe.

Das ist schade, da die Kopfhörer ansonsten recht leicht und somit auch angenehm zu tragen sind, vor allem für größere Ohren somit ein angenehmes Tragegefühl. Auch Sport sollte dann für Menschen mit größeren Ohren möglich sein, allerdings sind die Kopfhörer nicht spritzwassergeschützt, also rate ich von intensiven Sporteinheiten generell eher ab.

Ein interessantes Detail der Hama Style sind die Silikon Ohrstöpsel dennoch. Diese sind nämlich farblich gekennzeichnet, sodass man die linken und rechten Ohrhörer voneinander unterscheiden kann, auch wenn diese eh von der Form her an die Ohren angepasst sind. Dennoch wollte ich diesen Fakt hier nicht unbeschrieben lassen.

Sprachqualität

3/5

Die True Wireless Kopfhörer von Hama besitzen ein Mikrofon, sodass Telefonanrufe getätigt oder Sprachaufnahmen aufgenommen werden können. Beides funktioniert einigermaßen gut. Es werden keine Außengeräusche gefiltert, sodass gerade in lauten Umgebungen ein Telefonat nicht immer angenehm zu führen ist. Häufig ist die eigene Stimme auch zu leise. Auch ein Rauschen ist jederzeit wahrnehmbar.

Man selbst versteht seinen Gegenüber ganz gut. Er ist laut genug und zumindest hier gibt es keine Beanstandungen.

Klang

3/5

Bass, Mitten und Höhen
Die Bässe waren im Hama Style Test vor allem dann ganz gut, wenn man den richtigen Halt gefunden hat. Hier sind die Bässe dann einigermaßen druckvoll, auch wenn er nicht so in die Tiefe geht. Bei hohen Lautstärken neigt er leicht zum Dröhnen, ein Verzerren bleibt aber aus. In niedrigen Lautstärken geht er leider etwas unter.

Die Mitten sind recht ausgewogen, jedoch nicht sonderlich detailreich. Ich vermisse hier die Anschläge des Klaviers oder das Zischen der Gitarrensaiten, was ich bei anderen Kopfhörern durchaus wahrnehmen kann. Stimmen sind dafür jederzeit präsent und prägnant. Leider habe ich teilweise eine leichte Verzerrung bei höheren Lautstärken bemerkt.

Den Höhen fehlt eine gewisse Brillanz, was bei diesem Preis aber auch nicht anders zu erwarten ist. Dafür sind sie ansonsten angenehm ohne zischen oder verzerren.

Grundrauschen
Das Grundrauschen der Hama Style ist wahrnehmbar aber leise, sodass es gerade bei Musik und Filmen kaum stört. Auch bei ASMR, Hörbüchern oder Podcasts hört man das Grundrauschen ebenfalls nur wenig, es ist aber da. Sensible Ohren könnten da ihre Probleme mit haben, mich jedoch hat es nicht gestört.

Welche Musikrichtung passt am besten?
Die Kopfhörer sind nicht wirklich gut geeignet für Orchester oder klassische Musik. Hierfür sind sie einfach sowohl von den Höhen als auch Mitten her nicht stark genug und können die Detailvielfalt dieser Musik nicht an den Hörer übermitteln.

Viel eher würde ich hier Pop- und Rockmusik mit ausgeglichenem Instrumental bevorzugen, wo keine Frequenzen besonders hevorgehoben sind. Gerade Titel, wo es um den Gesamteindruck geht und nicht um einzelne Details sind mit den Hama Style bevorzugt zu hören.

3D- Klang und Surround Effekt
Der 3D Effekt der Style ist überraschend gut. Im vorderen Bereich hapert es leicht, hier verschwimmen die Töne etwas, die restlichen Richtungen sind aber sehr detailliert und die Kopfhörer haben eine schöne Stereo-Breite, die überzeugen kann. Somit sind Filme durchaus sehenswert.

Fazit zum Klang der Hama Style
Wenn man eine Schulnote vergeben müsste, wäre hier wahrscheinlich eine 3- angebracht für den Klang. Er hat einige positive Eigenschaften, wie die prägnanten Stimmen oder die angenehmen Höhen, kann dafür aber auch in einigen Teilen, wie beim Bass oder den Mitten nicht unbedingt überzeugen. Hier hat so mancher Kopfhörer im Einsteiger-Bereich schon mehr zu bieten.

Überblick

Lieferumfang

2.5/5

Akkulaufzeit

3.5/5

Bedienung

3/5

Tragekomfort

3/5

Sprachqualität

3/5

Klang

3/5

Fazit

Insgesamt ist das Ergebnis eher durchwachsen und gerade der Klang kann nicht mit dem doch recht guten Klang der Hama LiberoBuds mithalten. Kein Punkt war dabei so richtig schlecht, aber der Kopfhörer konnte auch in keiner der Kategorien wirklich herausragende Ergebnisse liefern, sodass das Gesamtergebnis mit 3,2 Sternen ziemlich durchschnittlich ist. Ehrlicherweise gibt es aber dann für den Preis schon Alternativen, die ich eher empfehlen würde.

3/5
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Dein Autor Julian

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Du willst uns schon verlassen?

Bestimmt gibt es noch einiges mehr, was Dich interessieren könnte. Oder hast Du schon den passenden Kopfhörer für Dich gefunden? Dann schnell zuschlagen.

Das könnte dich interessieren