Bowers & Wilkins PI5 Test

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Das erwartet Dich in diesem Artikel

Bowers & Wilkins hat in diesem Jahr zwei neue True Wireless Kopfhörer auf den Markt gebracht. Die Rede ist dabei von den Bowers & Wilkins PI5 und Bowers & Wilkins PI7. Beides Kopfhörer im absolut obersten Preisregal. Angefangen in diesem Test mit dem PI5, hatte ich mich auf einen hochwertig verarbeiteten und klanglich einwandfreien In Ear gefreut. Ob der PI5 meine Erwartungen erfüllen konnte, erfährst Du in diesem Testbericht.

Dieser Kopfhörer wurde mir kostenlos von Bowers & Wilkins zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Testbericht wird dadurch nicht beeinflusst. Mehr zu meiner Art Testberichte durchzuführen erfährst Du hier

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lieferumfang

3.5/5

Die Verpackung ist fast würfelförmig und ziemlich schlicht gehalten. Bowers und Wilkins verzichtet fast gänzlich auf Plastik in seiner Verpackung. Lediglich die Silikon Ohrstöpsel (in den Größen S und L) sind in einer Plastikverpackung. Ansonsten legt B&W bei den PI5 noch ein USB-C Kabel, sowie eine Kurzanleitung bei. 

Ich persönlich finde den Lieferumfang der Bowers & Wilkins PI5 etwas sparsam. Gerade im Bereich der Ohrstöpsel hätte ich mir nicht nur etwas hochwertigere Silikon Ohrstöpsel, sondern auch Memory Foam Ohrstöpsel gewünscht. Die hier mitgelieferten Silikon Ohrstöpsel sind mir nicht nur zu wenig, sondern fühlen sich auch nicht so schön weich an. 

Technische Daten

Akku

3.5/5

Die Akkulaufzeit bei den Bowers & Wilkins PI5 beträgt laut Hersteller ca. 24,5 Stunden, wobei die Kopfhörer selbst 4 Stunden Wiedergabezeit bieten sollen. Das Case ist sowohl per USB-C als auch kabellos aufzuladen und es besitzt eine Schnellladefunktion, sodass innerhalb von 15 Minuten 2 weitere Stunden Wiedergabezeit hinzukommen.

Ich empfinde 24,5 Stunden Akkulaufzeit bei den Bowers und Wilkins PI5 noch als völlig okay, 4 Stunden Wiedergabezeit dann eher als gering. Man muss zwar festhalten, dass man diese auch erreichen kann, dennoch hätte ich mir bei einem Kopfhörer dieser Preisklasse definitiv mehr Akkuleistung gewünscht. Immerhin gibt es sowohl eine Schnellladefunktion als auch Wireless Charging, wobei auch dies in diesem Preisbereich Standard sein sollte.

Bedienung

4/5

Die Bedienung der Bowers & Wilkins PI5 erfolgt über Touchflächen auf der Seite der Earbuds. Diese sind ausreichend sensibel und bei diesem Design der Earbuds auch gut zu treffen. Leider lässt sich über die Kopfhörer die Lautstärke nicht verändern, während die restlichen Funktionen möglich sind über die Bowers und Wilkins PI5 einzustellen. Zum gegenwertigen Zeitpunkt ist es auch nicht möglich die Steuerung in der App zu verändern. Beides ist wirklich nicht nur schade, sondern eigentlich für ein solches Produkt auch nicht vertretbar. Klingt hart, ist aber so!

Verbindung und Reichweite

Die Reichweite beträgt nicht einmal ganz 10 Meter, was ich ebenfalls für nicht ausreichend halte. Schön ist, dass die Verbindung mit mehreren Geräten möglich ist und sich in der App hin- und herwechseln lässt. Das zuletzt verbundene Gerät wird automatisch gekoppelt und auch die Kopplung mit neuen Geräten ist unkompliziert. 

Features

3/5

Das ANC ist vor allem in tiefen Frequenzen sehr zuverlässig und blendet diese sehr gut aus. Höhere Frequenzen sind aber weiterhin hörbar, wenn auch mit geringerer Lautstärke. So kann ich mich weiter tippen hören (zugegeben eine schwere Aufgabe für ANC) und auch der Sauger ist in vollster Stufe noch wahrzunehmen. Beides aber ebenfalls stark gedämpft, weshalb ich das ANC als insgesamt gut einstufen würde.

Zufrieden bin ich auch mit dem Transparenzmodus, der Umgebungsgeräusche gut durchlässt. Schade, dass hier allerdings ein spürbares Grundrauschen dazukommt. 

Die Bowers & Wilkins PI5 verfügen über eine Ohrerkennung, sodass die Musik stoppen soll, wenn man die Earbuds aus dem Ohr nimmt. Das funktioniert zunächst einmal sehr zuverlässig. Allerdings hat der Sensor, zumindest bei mir, hier und da Probleme gemacht und die Musik gestoppt, obwohl beide Earbuds noch im Ohr waren. 

Die App ist übersichtlich gestaltet und hat einige nette Features, wie bspw. Klanglandschaften. Allerdings fehlen mir auch Dinge. Ich kann bspw. den Klang nicht an meine Vorlieben anpassen und auch die Steuerung der Bowers & Wilkins PI5 lässt sich über die App nicht bearbeiten. Zudem verliert die App häufig die Verbindung zu den Kopfhörern und man muss sie neu verbinden, was dazu führt, dass man dann kurzzeitiges Kratzen bei der Wiedergabe der Musik hat. Auch die Möglichkeit den ANC Modus an meine persönlichen Vorlieben anzupassen, fehlt mir.

Tragekomfort

3.5/5

Die Bowers & Wilkins PI5 sind mit 7 Gramm recht schwer, was dazu führt, dass ich nach spätestens einer Stunde eine Pause beim Hören brauchte und sie erst einmal rausnehmen musste. Ansonsten bieten sie einen guten Halt auch bei vielen und heftigen Bewegungen. Dennoch fehlt mir, wie bereits oben angesprochen, ein Memory Foam Ohrstöpsel oder weichere Silikon Ohrstöpsel für ein wirklich gutes Tragegefühl. 

Sprachqualität

3.5/5

Die Sprachqualität an sich ist erst einmal gut bei den Bowers & Wilkins PI5. Das heißt die Stimme ist klar und hat genügend Druck. Allerdings werden Außengeräusche kaum gefiltert, sodass gerade bei lauten Umgebungen ein Gespräch nur möglich ist, wenn man selbst deutlich lauter spricht und sich eben gegen die Umgebungsgeräusche durchsetzt. 

Klang

4/5

Bässe, Mitten und Höhen

Die Bässe sind präzise und detailliert, sogar bis in den Tiefbass-Bereich hinein. Auch die Abstimmung ist gut getroffen, weshalb der Bass hier nicht zu arg im Vordergrund steht. 

Bei den Mitten sind mir die Bowers & Wilkins PI5 etwas zu schwach, was den Detailgrad angeht. Hier vermisse ich doch ein wenig die Feinheiten, die andere Kopfhörer in dieser Preisklasse durchaus bieten. Ansonsten klingen Stimmen druckvoll und natürlich.

Die Höhen sind insgesamt recht warm und könnten meiner Meinung nach etwas mehr in den Vordergrund rücken. So fehlt es ihnen zudem etwas an Brillanz.

Grundrauschen

Grundrauschen ist jederzeit ein wenig wahrzunehmen. Wenn ANC und Transparenzmodus ausgeschaltet sind ist es sehr leise aber dennoch ganz leicht vorhanden. Es wird deutlich stärker wenn man einen der Modi einschaltet. Dann wird es meiner Meinung nach für leise Musik oder auch ASMR, Podcasts und Hörbücher störend, während es im normalen Modus nicht stört. 

Welche Musikrichtung

Hier kommen für mich vor allem Musikrichtungen in Frage, die ein ausgeglichenes Klangbild fordern. So haben für mich vor allem Rock-Songs, aber auch Jazz und Swing einen guten Eindruck gemacht. Beim HipHop und EDM wünschte ich mir mehr Bass, genauso wie ich mir bei klassischer Musik mehr Brillanz in den Höhen gewünscht hätte. 

Surround Klang und 3D Sound

Der Surround Klang ist sehr ausgewogen und präzise. Hier habe ich absolut nichts auszusetzen und bin sehr zufrieden.

Fazit zum Klang

Insgesamt ist der Klang gut, aber nicht so perfekt, wie es von Bowers & Wilkins erwarte und mir gewünscht hätte. Der dynamische Treiber macht seine Sache in den meisten Fällen gut, erzeugt aber eben keine Highlights und vor allem kaum Brillanz. 

Überblick

Lieferumfang

3.5/5

Akkulaufzeit

3.5/5

Bedienung

4/5

Features

3/5

Tragekomfort

3.5/5

Sprachqualität

3.5/5

Klang

4/5

Fazit

Insgesamt bleibt ein eher gemischtes Bauchgefühl bei den Bowers & Wilkins PI5. Sie sind absolut hochwertig verarbeitet und klingen ganz gut, aber eben nicht perfekt, wie ich es mir wünschen würde. Auch in den anderen Kategorien gibt es immer Kleinigkeiten, die eine bessere Wertung verhindern. Schade eigentlich. (3,6 Sterne)

3.6/5
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Deshalb kannst Du mir vertrauen - Dein Autor Julian

Ich bin Julian und ich teste die True Wireless EarPods, Earbuds bzw. In-Ear Kopfhörer beim Earpod-Ratgeber.
Seit etlichen Jahren mache ich selbst Musik und dank der Einblicke in das Musikstudio meines Großvaters habe ich bereits in jungen Jahren mit allerhand Technik aus dem Audio-Bereich zu tun gehabt.

Meine Testberichte auf dem Earpod-Ratgeber basieren auf diesen jahrelangen Erfahrungen, gleichzeitig jedoch spielt meine eigene Meinung auch immer eine kleine Rolle. Die Testberichte sollen nicht nur Audio-Nerds verstehen, sondern jeder Otto-Normalverbraucher. Aus diesem Grund verzichte ich überwiegend auf Fachbegriffe und versuche meinen Eindruck aus dem Alltag mit den EarPods zu schildern. 

Während eines Alltagstests nutze ich die EarPods täglich und bei allen möglichen Aktivitäten. Dabei achte ich auf jede Besonderheit und stelle die Kopfhörer letztlich der Bewertungsmatrix gegenüber. Mehr dazu, wie die Kopfhörer getestet werden, erfährst Du in diesem Artikel.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Du erhältst maximal einen Newsletter pro Monat und in Sonderfällen eine extra E-Mail bei Gewinnspielen oder Sonderaktionen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Du willst uns schon verlassen?

Bestimmt gibt es noch einiges mehr, was Dich interessieren könnte. Oder hast Du schon den passenden Kopfhörer für Dich gefunden? Dann schnell zuschlagen.

Das könnte dich interessieren