Werbung

Erfahre wie wir testen
Kriterien und Co.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Werbung

BOSE Sport Earbuds Test – Zu wenig Klasse für den Preis

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Inhalt

Nach etwas Verzögerung hatte ich nun also auch die Möglichkeit die BOSE Sport Earbuds zu testen. Der High-End Kopfhörer verspricht tollen Klang, optimalen Tragekomfort und beste Qualität. Dabei soll er natürlich, wie der Name schon sagt, optimal für den Sport geeignet sein. Ich habe das natürlich ausprobiert und ihn meinem intensiven Alltags-Test unterzogen. Hier findest Du das Ergebnis!

Lieferumfang

2.5/5

Die BOSE Sport Earbuds Verpackung ist sehr schlicht. Im Grunde ist es nur ein schwarzer Karton, der mit etwas Papier (verziert mit dem Bild der BOSE Sport Earbuds) umwickelt ist. In der Verpackung mitgeliefert wird neben den Kopfhörern und dem relativ großen Ladecase zwei weitere Silikon-Aufsätze in S und L, ein USB-C Aufladekabel und ein kleines Büchlein mit der Bedienungsanleitung in verschiedenen Sprachen.

Insgesamt bin ich leider jedoch enttäuscht von der Verpackung und dem Inhalt. Zum einen erwarte ich bei einem Kopfhörer mit einer UVP von knapp 200€ mehr als eine billige Plastikschachtel innerhalb der Verpackung. Diese fühlt sich nicht nur minderwertig an, sondern ist gleichzeitig auch nicht gerade umweltfreundlich. Dazu kommen auch noch Plastiktüten für jedes Zubehör. Ansonsten sind mir lediglich zwei weitere Silikon-Aufsätze, auch wenn diese recht hochwertig sind, doch ein bisschen zu wenig. An Menschen mit ganz kleinen Ohren wurde bei den BOSE Sport Earbuds nicht gedacht.

Technische Daten:

Akku der BOSE Sport Earbuds

2.5/5

Die BOSE Sport Earbuds haben eine gesamte Akkulaufzeit von 15 Stunden. Diese teilt sich auf 2 vollständige Ladungen mit dem Ladecase und 5 Stunden Wiedergabezeit auf. Das Ladecase kann nicht wireless aufgeladen werden, verfügt aber immerhin über eine Schnellladefunktion, die die Ohrhörer in 15 Minuten auflädt und 2 Stunden Wiedergabezeit hinzufügt. Die Ladezeit beträgt ansonsten 2 Stunden für die Ohrhörer und 3 Stunden für das Ladecase.

Hier bin ich ebenso wenig zufrieden, wie mit dem Lieferumfang. 15 Stunden gesamte Akkulaufzeit bei einem High-End Kopfhörer in der Größe sind viel zu wenig, genauso wie die angegebenen 5 Stunden Wiedergabezeit, die man übrigens nur im Optimalfall erreicht. Ich war im Schnitt eher bei 4,5 Stunden. Das Ladecase überzeugt darüberhinaus auch nicht mit hoher Qualität. Das Material fühlt sich eher günstig an und auch das öffnen und schließen mit einem Druckknopf habe ich auch schon besser gesehen. 

Bedienung

3/5

Die Bedienung der BOSE Sport Earbuds erfolgt über Touchflächen auf beiden Seiten. Hiermit lassen sich Musiktitel starten und stoppen,  die Lautstärke ändern, Anrufe steuern, der Sprachassistent aktivieren und ein Shortcuts verwenden. Insgesamt jedoch lassen sich nicht alle notwendigen Funktionen ausführen. Über die App lässt sich nicht viel einstellen, diese dient eher als Anleitung. 

Die Touchflächen reagieren sauber und präzise. Die Steuerung ist allerdings nicht wirklich intuitiv und ein Blick in die Bedienungsanleitung lohnt sich. Negativ fällt auf, dass nicht alle Funktionen durchführbar sind und ich beispielsweise nicht durch meine Musiktitel scrollen kann. Schön ist die Veränderung der Lautstärke über wischen und auch der Fakt, dass sich der Sprachassistent auch nur mit dem Sprachbefehl öffnen lässt. Dennoch ist das Ergebnis hier nicht optimal. 

Verbindung und Reichweite

Die Verbindung ist überwiegend stabil, hier und da hatte ich beim Test der BOSE Sport Earbuds aber schon den ein oder anderen Aussetzer. Ansonsten verbinden sie sich automatisch mit dem zuletzt verbundenen Gerät. Die Reichweite ist mit knapp 10 Metern ausreichend. 

Key-Facts

Rating
3.5/5

Tragekomfort

4/5

Die BOSE Sport Earbuds werden mit Silikon-Aufsätzen in den Größen S, M und L ausgeliefert. Diese sind zwar sehr hochwertig, allerdings entsprechen sie keiner Norm, sodass man auf die Aufsätze von BOSE angewiesen ist und es nicht möglich ist universale Memory Foam Aufsätze bspw. zu nutzen. Dazu kommt der Fakt, dass die Aufsätze für kleine Ohren nur mühsam und für ganz kleine Ohren überhaupt nicht passend sind. 
Der Komfort ist ansonsten sehr angenehm und sie lassen sich auch über Stunden tragen, ohne dass sie unangenehm werden. Auch Sport, dafür sind sie ja gemacht, lässt sich damit optimal durchführen. Sie rutschen nicht und bleiben fest im Ohr. Eine Abdichtung der Außengeräusche ist quasi nicht vorhanden.

Sprachqualität

3/5

Mit den BOSE Sport Earbuds lässt sich telefonieren, solange man in eher leisen Umgebungen ist. Hier ist die Stimme meist laut genug und hat einigermaßen Volumen. Dennoch klingt sie eher dumpf und nicht sonderlich klar. Das wird dann auch zum Problem, wenn Außengeräusche stören, diese werden nämlich kaum bis gar nicht ausgeblendet. 

Der Klang der BOSE Sport Earbuds

4/5

Bass, Mitten und Höhen

Die Bässe sind recht druckvoll und sehr präzise, wenngleich sie für mich noch etwas mehr Dampf vertragen könnten, gerade im Bereich der Tiefbässe, die leider etwas schwach sind und daher in den meisten Fällen untergehen. 

Bei den Mitten der BOSE Sport Earbuds kann man sich auf eine ordentliche Breite und einen hohen Grad an Details und Präzision verlassen. Hier habe ich nichts auszusetzen und freue mich über die schönen Mitten.

Die Höhen sind ebenso präzise und detailliert wie die Mitten und sind recht gut abgestimmt, sodass sie nicht im Gesamtgebilde untergehen. Mir fehlt insgesamt jedoch etwas Charakter, sie klingen doch recht steril. 

Grundrauschen 

Ein Grundrauschen ist nicht wahrnehmbar, weshalb die BOSE Sport Earbuds optimal für ASMR, Podcasts und Hörbücher geeignet sind.

Welche Musikrichtung passt am besten?

Aufgrund ihrer Abstimmung sind die BOSE Sport Earbuds eigentlich für beinahe alle Musikrichtungen geeignet, wobei ich hier vor allem im Hip-Hop und EDM Bereich etwas Bass vermisse. 

Am besten gefallen haben mir Rock Songs, sowie Soul und Jazz Titel. Aber auch Klassik und Orchester kann man sich gut anhören mit den BOSE Sport Earbuds. 

3D- Klang und Surround Effekt

Hier sind die BOSE Sport Earbuds optimal abgestimmt und sind in allen Bereichen präzise, weshalb das Ansehen von Filmen und Serien mit den Earbuds sehr gut funktioniert.

Fazit zum Klang

Ich meckere hier natürlich auf hohem Niveau, aber die Kopfhörer haben eine UVP von knapp 200€ und dafür erwarte ich auch ein sehr gutes Ergebnis. Das was man hier bekommt ist gut aber nicht perfekt und kann sicherlich nicht mit den Klipsch T5 II mithalten, meiner Meinung nach. 

Der Überblick

Mein persönlich größter Vorteil der Kopfhörer

Mein persönlich größter Nachteil der Kopfhörer

Für mich ist der Tragekomfort sehr gut, trotz der Größe und des Gewichts!

Die Akkukapazität enttäuscht hinsichtlich der Größe des Ladecases und der Earbuds selbst.

Das Ergebnis der einzelnen Kategorien

Lieferumfang

2.5/5

Akku

2.5/5

Bedienung

3/5

Key-Facts

3.5/5

Tragekomfort

4/5

Sprachqualität

3/5

Klang

4/5

Gesamtfazit

Meine Erwartungen haben die BOSE Sport Earbuds leider nicht erfüllt. Klanglich sind sie gut und auch der Tragekomfort ist gut. Leider überzeugen alle anderen Punkte kaum bis gar nicht. Alles natürlich in Anbetracht des aufgerufenen Preises von 200€. Würden sie 100€ weniger kosten wäre das Ergebnis sicherlich besser ausgefallen, wenngleich man sagen muss, dass sie dennoch einer der besten Sport-Kopfhörer, gerade klanglich, auf dem Markt sind. 

3.3/5

Hier kannst Du die BOSE Sport Earbuds kaufen:

Die UVP der Kopfhörer liegt bei: 199,99€

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Weitere Testberichte

Schreibe einen Kommentar

Werbung

Den Newsletter abonnieren

Das könnte Dich auch interessieren